Benutzeravatar
Frogo
Krötenhüter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 7729
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:56
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Spiel des Jahres 2021

Mo, 3. Jan 2022, 13:41

Ein Spiel des Jahres habe ich meist nicht, weil ich meine Spielerfahrungen schon lange nicht mehr miteinander vergleiche, dafür machen sie oft auf zu unterschiedlichen Ebenen Spaß. Danke meiner Familiengründung kam das Spielen aber dieses Jahr eh etwas kurz ;), ist zuletzt aber wieder etwas mehr geworden (aber leider nur relativ gesehen ;)).

Gespielt habe ich dieses Jahr ein paar Spiele, aber noch keines durch und alles nur auf der PS4 (dank sehr viel Home Office habe ich im Moment wenig Lust, auch meine Freizeit vorm Rechner zu verbringen), hier die relevantesten:
- The Witness (machte viel Spaß, kam dann aber länger nicht dazu; im Moment ist die Luft raus, spiele ich aber sicher irgendwann weiter)
- Rise of the Tomb Raider (wird aktuell gespielt, bin bei ca. der Hälfte, gefällt mir fast so gut wie der erste Teil)
- Star Wars Squadrons (gerade erst angefangen, nachdem wir uns zu Weihnachten die VR-Brille für die PS4 gegönnt haben, weia ist das geil damit!)
- TrackMania Turbo (hier war die VR-Komponente (Kaufgrund) enttäuschend schwach, da nicht generell nutzbar (nur ausgewählte Strecken) und auch keine Ego-Perspektive angeboten wird; ansonsten spaßig wie immer)

Last but not least: It Takes Two, das einzig aktuelle Spiel (und vereinzelt auch weiter oben in den Listen genannt), das *ausschließlich* zu zweit spielbar ist (weswegen es bei vielen wohl durchs Raster fallen wird), aber mit dem richtigen Partner (in meinem Fall meine Gamer-Frau ;)) richtig viel Spaß macht! Auch da sind wir noch dabei, aber es ist ein Klasse-Koop-Spiel, das auch richtig viel Abwechslung bietet, klare Empfehlung bislang!
______________________
<robbe> ichhatteeinenstreitmitmeinerleertasteundjetztredenwirnichtmehrmiteinander (GBO)
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3197
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Re: Spiel des Jahres 2021

Di, 4. Jan 2022, 20:05

Na herzlichen Glückwunsch zur Familiengründung! :D

Letztes Jahr habe ich zwar auch wieder ziemlich viel gespielt, aber nicht so viel wie im Jahr davor. Weiterhin sind das fast alles ältere Spiele, die bei mir auf Halde liegen, lediglich Cyberpunk 2077 als halbwegs aktuelles Spiel habe ich durchgespielt, bei dem meine Meinung aber trotz sehr guter Ansätze in einzelnen Bereichen etwas verhalten ist.

Mein Topspiel letztes Jahr war eindeutig The Elder Scrolls V: Skyrim, bei dem ich wirklich froh bin, es nachgeholt zu haben und welches ich vielleicht zum Topspiel des letzten Jahrzehnts ernennen würde. ;) Das schlägt auch das damals im selben Jahr erschienene Witcher 2, das ich Anfang des letzten Jahres auch noch mal auf der Platte hatte. Call of Duty: Modern Warfare 3, Atom Zombie Smasher, Panzer Corps und die Reforged-Fassung von Warcraft III sind dann die restlichen Spiele, mit denen ich mal wieder oder erstmalig viel Spaß hatte.

Ein paar Spiele im gehobenen Mittelmaß wie To the Moon, Dead Island, Rage, Batman: Arkahm City, Uncharted 3, Black Mesa und Dragen Age: Origin oder im völligen Mittelmaß wie The Next BIG Thing, die Anomaly-Serie, L.A. Noir, Saints Row: The Third und Jurassic Park: The Game habe ich noch durchgespielt, keines davon hat mich wirklich überzeugt bzw. wurden meiner Erwartungen nicht erfüllt. Eine wirkliche Enttäuschung habe ich dieses Jahr nicht zu verzeichnen, höchstens L.A. Noir war dann doch etwas weit hinter den Erwartungen zurück.

Ich verzichte diesmal darauf, ein paar Spiele zu nennen, auf die ich im kommenden Jahr hoffe. Zum einen hat sich hier gegenüber dem letzten Jahr nichts geändert, zum anderen glaube ich nicht, dass ich etwas aktuelles spielen werde. Dazu habe ich einfach noch zu viele ungespielte Spiele in der Bibliothek. Die einzige Ausnahme könnten hier nur das Remake von Prince of Persia: Sands of Time und Gothic 1 werden, um mein Faible für Remakes und Remasters aufrechtzuerhalten.


Über den Tellerrand: mein Film des Jahres ist eindeutig Dune.

Allzu groß war die Filmauswahl im letzten Jahr ja nicht, vor allem nachdem bei uns die Kinos nach viereinhalb Monaten Mitte November wieder geschlossen wurden. Kein Matrix oder West Side Story oder House of Gucci oder Ghostbusters im Kino… :( Bleibt das so, dann werde ich mir wohl künftig das Kinoprogramm in Prag zu Gemüte führen und ab und an mal einen Ausflug ins nichtsozialistische Ausland machen… :angel:
Zuletzt geändert von thwidra am So, 6. Mär 2022, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13742
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Spiel des Jahres 2021

Fr, 7. Jan 2022, 23:18

Zero Punctuation
Best:
5. The Artful Escape
4. Persona 5 Strikers
3. It Takes Two
2. The Forgotten City
1. Psychonauts 2

Blandest:
5. Resident Evil Village
4. Kena: Bridge of Spirits
3. Back 4 Blood
2. Outriders
1. Medal of Honor: Above and Beyond

Worst:
5. Twelve Minutes
4. The Good Life
3. Oddworld Soulstorm
2. Werewolf: The Apocalypse - Earthblood
1. Balan Wonderworld
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13742
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Spiel des Jahres 2021

Sa, 15. Jan 2022, 00:14

Und worauf freut ihr euch 2022 so? Ich könnte das Jahr eigentlich damit verbringen, die ganzen tollen Switch-Exklusivtitel nachzuholen, und den Rest der Zeit meinen PC-Backlog abbauen. Aber natürlich gibt es auch einige angekündigte Neuerscheinungen, die mich interessieren.

Sifu kommt schon im Februar. Mit seiner Atmosphäre im Stil eines Kung-Fu-Films und dem Kampfsystem im Stil der Arkham-Reihe drückt es genau meine Knöpfe. Merkwürdig finde ich nur die Idee, die Spielfigur mit jedem Bildschirmtod altern zu lassen. Mal sehen, wie sich das auswirkt.

Ghostwire Tokyo ist ein japanisches Horrorspiel, aber während das meistens Action-Adventures aus der Third Person sind, kommt das hier eher wie ein Ego-Shooter daher, mit Magie als Waffen und schrägen Geistern als Gegner. Wirkt sehr interessant.

Metal: Hellsinger dachte sich: Was wäre, wenn die Musik in Doom (2016) auch Teil des Gameplays wäre? Der Shooter erinnert sehr an den id-Vertreter, aber man muss im Rhythmus der Metal-Musik (von einigen bekannten Künstlern der Szene) ballern. Es gibt bereits ein ähnliches Spiel namens BPM: Bullets per Minute, aber das ist ein Roguelike mit hässlicher Grafik, Hellsinger spricht mich da mehr an.

Suicide Squad: Kill the Justice League ist das erste neue Spiel von Rocksteady seit Arkham Knight, in dessen Universum es auch spielt. Das sollte ich dann wohl vorher noch nachholen. Viel Gameplay gab es vom neuen Spiel noch nicht zu sehen, aber es macht einen witzigen Eindruck. Könnte sich noch aufs nächste Jahr verschieben, denke ich.

System Shock Remake - jetzt aber wirklich! Hoffe ich...

Von der Liste gestrichen habe ich inzwischen Die Siedler. Als Volker Wertich auf der GamesCom 2019 den Reboot vorstellte, sah das richtig cool aus. Dann wurde es sehr still darum, und diese Woche wurde eine neue Fassung vorgestellt, die nun schon im März erscheinen soll. Das hat mit dem damaligen Spiel aber kaum noch was zu tun und sieht eher nach Echtzeitstrategie à la Age of Empires mit etwas mehr Wirtschaft aus, statt eines Aufbauspiels mit ein bisschen Kampf. Das will ich von einem Siedler-Spiel nicht haben.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 12685
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Spiel des Jahres 2021

Sa, 15. Jan 2022, 11:20

Ich habe keine Ahnung, was erscheinen wird und generell überhaupt keinen Überblick mehr, was den Spielemarkt betrifft. Ich werde wohl hauptsächlich wieder die Sachen aus dem Gamepass spielen (was auch immer das sein wird) und dazu noch Monster Train, Darkest Dungeon 2 und Tametsi.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste