Seite 116 von 119

Re: Fußball

Verfasst: Fr, 13. Apr 2018, 11:12
von Christian
Cloud hat geschrieben:
Aber das alleine kanns ja nicht sein. Wenn z.B. Dortmund nicht in der Lage ist gegen Nikosea zu gewinnen, oder die Bundesligisten in der Euro League seit Jahren reihenweise gegen Teams rausfliegen, die nur einen Bruchteil ihres Budgets haben, dann laufen andere Dinge ganz gewaltig schief.


Nee, das kann es ja wirklich nicht alleine sein. Im Radio haben sie zwar heute gesagt, dass es seit 8(!) Jahren nun erstmal KEIN Bundesligist im EL-1/2-Finale ist, kann ich aus dem Kopf(!) nicht bestätigen. Zwar haben die Bayern nadelstichmässig einzelne Spieler der Konkurrenz weggekauft, dies kann es aber wirklich nicht allein sein! Dortmund hatte nun in den letzten JahreN wirklich Zeit, ein Umfeld zu schaffen, das Konkurrenzfähig ist.

Bei vielen anderen Mannschaften hat es wirklich gereicht, einzelne Spieler wegzukaufen - und wenn es nicht die Bayern machen, dann schlagen die internationalen Mannschaften zu. Genauso heftig wie der Niedergang der Dortmunder ist auch Wolfsburg zu nennen. Wo sind den nun Draxler oder Gomez, obwohl der VFB Wolfsburg ein paar Jahre wirklich gut gearbeitet zu haben schein...

Zu den Kovac-Brüdern, zwei ehemalige Hertha-Spieler :D Beide haben ja auch als Spieler bei den Bayern gespielt, in sofern ist dieser Schritt nicht sooo unnatürlich. Robert wird seinen Bruder sicherlich nicht alleine zu den Bayern gehen lassen. Mir tut es um die Frankfurter leid, seit Dragoslav „Stepi“ Stepanović verfolge ich schon die Frankfurter und ich denke mir, der größte Fehler der Bayern war der sang- und klanglose Abgang von Guardiola. Dies sieht man auch bei seinem neuen Verein, den Cities...

Auch in für die Frankfurter wird die Sonne wieder aufgehen... :angel:

Christian

Re: Fußball

Verfasst: Fr, 13. Apr 2018, 11:41
von Cloud
Christian hat geschrieben:
Im Radio haben sie zwar heute gesagt, dass es seit 8(!) Jahren nun erstmal KEIN Bundesligist im EL-1/2-Finale ist, kann ich aus dem Kopf(!) nicht bestätigen.

Ich glaube das hast du falsch verstanden: Es ist 8 Jahre her, seit es zum letzten Mal eine deutsche Mannschaft ins Halbfinale geschafft hat und zwar der HSV :lol:. Und das war auch die einzige deutsche Teilnahme überhaupt in der Geschichte der EL. Dazu kommen noch 6x Viertelfinale. Absolut erbärmlich.

Genauso heftig wie der Niedergang der Dortmunder ist auch Wolfsburg zu nennen. Wo sind den nun Draxler oder Gomez, obwohl der VFB Wolfsburg ein paar Jahre wirklich gut gearbeitet zu haben schein...

Achja, Wolfsburg. Die sind in Europa nach wie vor in den Top 20 der Mannschaften mit den höchsten Etats, lassen da also auch viele Clubs aus England, Spanien etc hinter sich. Und was machen die mit dem ganzen Geld?

Re: Fußball

Verfasst: Fr, 13. Apr 2018, 11:50
von Ganon
Natürlich sind es nicht nur die Bayern, die es machen. Das passiert auch einige Stufen drunter. Man nehme mal eine Mannschaft wie Darmstadt 98. Hatten für einen Aufsteiger(!) eine sensationelle Saison, und direkt danach waren Trainer und die wichtigten Spieler weg. Natürlich nicht bei Bayern, aber bei Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Daraufhin kam natürlich direkt der Wiederabstieg.
Am Ende schießt Geld hat doch Tore und die erfolgreichen Mannschaften bekommen immer noch mehr davon. Da müsste man bei den Fernsehgeldern ansetzen und da gibt es ja durchaus Überlegungen. Aber ob sich wirklich as ändert, bleibt abzuwarten.

Re: Fußball

Verfasst: Fr, 13. Apr 2018, 12:07
von Frogo
Ja, es ist echt schade, dass die Deutschen Vereine es größtenteils einfach nicht schaffen, ihre Potentiale konstant zu nutzen, siehe z.B. auch den Zusammenbruch von Dortmund nach einem fulminanten Start in die Saison. Das hat sicher nicht mit Henckes zu tun, dass Bayern es trotz 5 Punkten Rückstand binnen weniger Spieltage schaffte, weit an ihnen vorbeizuziehen... Bayern hat unter Heynckes wieder Konstanz, sonst leider kaum ein Verein in der BuLi.

Kovac finde ich aus Bayern-Sicht definitiv eine spannende Wahl. Klar, dass das klappt ist nicht sicher, aber das wäre es bei keinem - das hat ja auch der vermeintlich "sichere" Ancelotti gezeigt. Ich finde die Wahl daher nicht schlecht - ich hoffe einfach nur, dass nicht gleich wieder alles umgeworfen wird, wenn's mal nicht läuft. Einen Trainer, bei dem so etwas garantiert ist, gibt es (außer offenbar Heynckes ;)) nunmal nicht. Aber das bleibt abzuwarten.

Aus Frankfurter Sicht ist das aber natürlich blöd, das verstehe ich schon (insbesondere nach der Aussage "Es gibt keinen Grund zu Zweifeln, dass ich 2019 noch da bin"). Das geht klar geschickter. Wobei offen ist, ob nächste Saison mit Kovac besser laufen würde als ohne. "Überraschungsteams" der Saison haben sich in den letzten Jahren im Europacup ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, egal, ob es Umbrüche gab oder nicht... womit wir wieder bei obigem Problem wären.

Dass gute Spieler aber zu besseren Teams wechseln (wollen), war schon immer so, das ist stinknormaler Teil des Prozesses, und das weiß auch jeder Verein. Dass man da trotzdem gut mit arbeiten kann, zeigt ja aber z.B. Freiburg. Was früher nur nicht so war, war die Gehaltsdifferenz, die sich dabei bietet, weswegen es heute schneller und heftiger durchgeführt wird, und die Spieler dadurch auch egoistischer geworden sind. Aber ganz ehrlich: den will ich sehen, der in der normalen Arbeitswelt ablehnen würde, wenn er durch Wechsel seines Arbeitgebers sein Gehalt verdoppeln könnte. Von daher ist es durchaus verständlich. Spieler sind auch nur Menschen, die die Gesetze des Markts auch für sich nutzen wollen. Nur das Wie ist bei manchen ziemlich armseelig.

Ich stimme aber 100% zu, dass die Geldmengen viel zu ungleich verteilt sind, und es immer ungleicher wird, was über kurz oder lang die Sache einfach langweilig macht (6 mal hintereinander Meister, toll... *gähn* - die geilste Meisterschaft *ever* war 2001, live im Stadion miterlebt! Da liegen gefühlstechnisch Welten zwischen!). Wenn ich lese, dass in der 3.Liga schon wieder ein Verein Insolvenz anmelden muss, und andererseits unvorstellbare Summen für einzelne Menschen gezahlt werden, kann irgendwas einfach nicht stimmen - unabhängig davon, ob ein Verein nun versteht, mit seinem Geld umzugehen (Bayern z.B.) oder nicht (Woflsburg z.B.).

Re: Fußball

Verfasst: Fr, 13. Apr 2018, 15:38
von Cloud
Frogo hat geschrieben:
Wenn ich lese, dass in der 3.Liga schon wieder ein Verein Insolvenz anmelden muss, und andererseits unvorstellbare Summen für einzelne Menschen gezahlt werden, kann irgendwas einfach nicht stimmen

Ja, die Relationen sind völlig aus den Fugen geraten. Mit dem 5-Mio-Etat das KSC, der damit in Liga 3 auf Platz 1 liegt, könnte man einem durchschnittlichen Bayern-Spieler nur für ein halbes Jahr das Gehalt zahlen. Und trotz der guten Voraussetzungen was Zuschauer und Sponsoren betrifft, macht der KSC mit diesem Etat einen Verlust von 3 Mio. Realistisch gesehen ist in der 3. Liga eigentlich kein Profifußball mehr möglich. Was ziemlich absurd ist, wenn man sich anschaut, wie viel Geld im Umlauf ist.

Re: Fußball

Verfasst: Fr, 13. Apr 2018, 15:53
von Early
Ganon hat geschrieben:
Na klar. CL, EL, ist ja kein Unterschied. :P


CL waren wir schon so lange nicht dabei. Keine Ahnung. ;)

Ganon hat geschrieben:
Mich beschäftigen allerdings gerade eher die Meldungen aus Frankfurt und München. Offenbar gehen die Kovacs dank einer Aussteigsklausen nun wirklich zu den Bayern in der nächsten Saison. Kann mir nicht vorstellen, dass das gut geht. Finde es generell traurig, wie es in der BL derzeit läuft. Einen "Kampf um die Meistershaft" gibt es seit Jahren nicht und jede Überraschungsmannschaft, die mal ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr hat, wird direkt danach kaputtgekauft und stürzt wieder ab. Statt mich zu freuen, die Eintracht nächste Saison vielleicht mal wieder in Europa zu sehen, mache ich mir jetzt schon Sorgen, dass sie wieder in den Absteigskampf rutschen... :evil:


Wobei man den Bayern wenig Vorwürfe machen kann, wenn sie ihre Arbeit gut erledigen. Ist bei uns mit Salzburg ähnlich. Da haben auch Rapid und Austria die größten Budgets dahinter, schaffen es aber nicht mal, halbwegs souverän auf die Plätze zwei und drei zu kommen.

Übrigens ist die Meisterschaft in so gut wie allen Ländern heuer unglaublich fad. Nur Italien ist noch nicht entschieden.

Die UEFA muss schön langsam einige Weichen für die Zukunft stellen. MÖglichkeiten gibt es genug. Budget-Obergrenzen, Salary-Caps, Begrenzung der Leihspieler, etc. Ansonsten wird's schön langsam wirklich fad. Wobei man natürlich auch sagen muss, dass gerade erst die Roma bewiesen hat, dass Überraschungen immer noch möglich sind.

Re: Fußball

Verfasst: Do, 19. Apr 2018, 09:15
von Ganon
Was für ein Gefühlswechselbad! Seit Freitag die Wut über den Deal zwischen Kovac und Bayern, völlig an der Eintracht vorbei und Kovacs frühere Aussagen als Geschwätz entlarvend; die Aufregung über die arroganten Antworten von Hoeneß, wenn das Vorgehen kritisiert wird; die niederschmetternde Niederlage am Samstag und die Angst, dass die Mannschaft nun in sich zusammenfällt und alle Europaträume dahin sind. Und dann gestern Abend dieses Spiel! 75 Minuten Langeweile, ein geniales Tor, merkwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen, schier endlose Nachspielzeit in Unterzahl... Aber ein Sieg! Finale! ich bin völlig fertig...

Re: Fußball

Verfasst: Do, 19. Apr 2018, 11:00
von Christian
Ganon hat geschrieben:
Was für ein Gefühlswechselbad!


Wohl war! Unter dem Strich haben beide gestrigen Mannschaften den Titel nicht verdient. Immerhin ist Schalke Tabellenzweiter, aber eigentlich wollte ich schon den Niko als Gegner bei/für seinen zukünftigen Arbeitgebern im Finale sehen :irre:

Die Bayern sollten nun entweder gleich das Triple holen oder NUR Meister werden... :P

Christian

Re: Fußball

Verfasst: Do, 19. Apr 2018, 11:44
von Cloud
Ich habe mir das Spiel gar nicht erst angeschaut. Ist doch wurscht, wer das Finale gegen die Bayern verlieren wird.

Re: Fußball

Verfasst: Do, 19. Apr 2018, 16:42
von Ganon
Cloud hat geschrieben:
Ich habe mir das Spiel gar nicht erst angeschaut. Ist doch wurscht, wer das Finale gegen die Bayern verlieren wird.

Für einen neutralen Beobachter mag das gelten, aber natürlich nicht für einen Eintracht-Fan. ;-)

Re: Fußball

Verfasst: Do, 19. Apr 2018, 19:20
von Cloud
Klar, und es ist auch echt eine beachtliche Leistung zweimal hintereinander ins Finale zu kommen.

Re: Fußball

Verfasst: Mi, 2. Mai 2018, 18:06
von Cloud
Hoffentlich kommt Liverpool ins Finale und gewinnt es. Dreimal hintereinander Real kann doch echt nicht sein, erst recht nicht in deren aktueller Form. Wie kann man auch nur so bescheuert wie die Bayern sein und denen zwei Tore schenken :arg:

Re: Fußball

Verfasst: Do, 3. Mai 2018, 08:45
von Ganon
Ich hab von Liverpool nur das Hinspiel gesehen, aber wenn die im Finale so gut drauf sind wie da, können sie Real schlagen. Würde ich ihnen jedenfalls gönnen.

Re: Fußball

Verfasst: So, 20. Mai 2018, 13:50
von Ganon
Cloud hat geschrieben:
Ich habe mir das Spiel gar nicht erst angeschaut. Ist doch wurscht, wer das Finale gegen die Bayern verlieren wird.

Haha! :lol:
:collors:
Was für ein Finale! Ich habe keine Ahnung, wie das passieren konnte, aber es war grandios.

Re: Fußball

Verfasst: Mo, 21. Mai 2018, 10:17
von Cloud
Das Finale habe ich mir natürlich angeschaut, auch wenn meine Abendplanung eigentlich so aussah, dass ich nach dem 1:0 für die Bayern was anderes machen wollte :lol: Aber so wars natürlich umso besser :)