Benutzeravatar
Fraggy
Mensch-Maschine
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1322
Registriert: So, 7. Apr 2002, 16:35
Wohnort: Darmstadt

Mi, 1. Jun 2005, 12:55

Hardbern hat geschrieben:

Dosenpfand (an sich nichts schlechtes imho) war übrigens die Idee einer CDU Umweltministerin, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Die hieß damals Merkel.


Hardbern


Ne, die Idee ist von Klaus Töpfer. Ist aber auch ein Umweltfutzi von der CDU :D
I did absolutely nothing and it was everything I thought it could be.
(Peter Gibbons)
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 10870
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Mi, 1. Jun 2005, 12:55

Hardbern hat geschrieben:
Dosenpfand (an sich nichts schlechtes imho) war übrigens die Idee einer CDU Umweltministerin, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Die hieß damals Merkel.


Nicht ganz. Das Dosenpfand müsste, wenn mich nicht alles täuscht, beschlossen worden sein, als Töpfer noch Umweltminister war. Unter unserer zukünftigen Bundeskanzlerin ist es allerdings später noch mal bestätigt worden.
 
Benutzeravatar
Hattori Hanso
180 Grad
$ Dagobert $
$ Dagobert $
Beiträge: 9521
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 07:19
Wohnort: Provinz Tao Shan, zeitweise Stuttgart

Mi, 1. Jun 2005, 12:57

... aber durchgeeiert hat das Trittin, oder nicht? Und handwerklich absolut schlecht dazu.

Gut gut, die Steuerreform oder sagen wir lieber Reförmchen, da wurde dann aber auch ewig daran herumgebastelt, ich meinte eigentlich Dinge die man abgeschlossen hat.
--------------------------------------------------------
1+1 ist ungefähr 3

http://card.mygamercard.net/DeadlyEngineer.png

http://avatar.xboxlive.com/avatar/Deadl ... r-body.png
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11318
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 1. Jun 2005, 13:20

Er hat nur die CDU-Richtlinie umgesetzt. Spätere Verwirrungen waren auf die CDU-Blockade im Bundesrat zurückzuführen. Wenn also irgendwas handwerklich schlecht war, dann war das der CDU zu verdanken.

Auch bei der Steuerreform haben die CDU-Länder kräftig mitgemischt. Wenn hier schon von Herumgeeiere gesprochen wird, dann sollte man wenigstens so fair sein und alle verantwortlichen Seiten erwähnen.
Zuletzt geändert von Cloud am Mi, 1. Jun 2005, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
 
MashMan
gerade reingestolpert
gerade reingestolpert
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 16:53
Wohnort: Baldham

Mi, 1. Jun 2005, 14:49

Zum Thema Dosenpfand: das war in der Tat eine CDU-Idee, ich habe auch überhaupt nichts dagegen, und obwohl ich den Trittin auch für eine Pfeife halte (Öko-Stalinist <g>), war es im Prinzip nicht seine Schuld. Die Getränkeindustrie hatte sich 2002 darauf verlassen, dass die CDU die Wahl gewinnt und das Dosenpfand schon nicht einführen wird. Und sich somit mächtig verkalkuliert. Das Einzige, was die Regierung hätte machen können, wäre ein wie auch immer gearteter Zwang zu einer Einheitslösung gewesen. Ob das soviel besser gewesen wäre, weiß ich auch nicht.
Nein nein, das hat die Regierung - ausnahmsweise - richtig gemacht. Zum Thema Ausstieg aus der Atomenergie: wenn es denn mal eine brauchbare Alternative gibt, und das heißt nicht, fünf Millionen Windräder aufzustellen und die Republik mit Sonnenkollektoren zuzupflastern, gerne. Im Moment sieht es aber eher so aus, dass wir aus dem Osten Strom dazukaufen, und zwar aus Reaktoren vom Typ Tschernobyl. Ganz toll.

Zum Thema Steuerreform der SPD 2000: jahrelange nicht eingeplante Ausfälle in zweistelliger Milliardenhöhe durch die Neuregelung der Körperschaftssteuer. Ganz toll gemacht. Das war handwerklicher Murks, wie so ziemlich alles dieser Regierung.

Und richtig, die Bevölkerung will, dass Schröder verschwindet. Gut so. Ich kann das Heißluftgebläse nicht mehr ertragen.

Ciao,

Martin Schnelle
 
Benutzeravatar
Hardbern
Known as The Gun
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 2997
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:57

Mi, 1. Jun 2005, 15:46

MashMan hat geschrieben:

Das war handwerklicher Murks, wie so ziemlich alles dieser Regierung.



Ich meinte die Steuerreform bei der ich nach dem Lohnsteuerjahresausgleich festgestellt habe dass ich ein paar hundert DM (waren es damals glaube ich noch) mehr zurückbekommen habe als im Jahr vor der Steuerreform. Wenn so handwerklicher Murks aussieht, dann bitte mehr davon.

Ich als Deutscher fand es (Bsp.) absolut meiner Meinung entsprechend, dass Schröder es abgelehnt hat in den Irakkrieg zu ziehen. Ich finde das war absolut kein Murks sondern genau das Richtige. Wieviele unnötige tote deutsche Soldaten wir wohl jetzt zu verzeichnen hätten wenn die CDU zu diesem Zeitpunkt an der Macht gewesen wäre? Aber es war ja alles nur Murks.

Hardbern
______________________________________
Es könnte schlimmer sein.
Es ist schlimmer.
 
Benutzeravatar
Hattori Hanso
180 Grad
$ Dagobert $
$ Dagobert $
Beiträge: 9521
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 07:19
Wohnort: Provinz Tao Shan, zeitweise Stuttgart

Mi, 1. Jun 2005, 16:12

Stoiber hat niemals zugesagt daß Deutsche Soldaten in den Krieg ziehen würden, er wollte sich nur an die UN-Vorgaben halten. Fand ich auch richtig, man kann keine Verantwortung für Weltpolitik übernehmen wollen (z.B. einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat) wenn man nicht bereit ist auch für beschlossene Dinge mit einzutreten. Im Fall des Irak Krieges wäre das sicher Falsch gewesen, aber die UN hat ja auch keine Zustimmung zum Krieg gegeben.
--------------------------------------------------------

1+1 ist ungefähr 3



http://card.mygamercard.net/DeadlyEngineer.png



http://avatar.xboxlive.com/avatar/Deadl ... r-body.png
 
MashMan
gerade reingestolpert
gerade reingestolpert
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 16:53
Wohnort: Baldham

Mi, 1. Jun 2005, 18:11

>Ich meinte die Steuerreform bei der ich nach dem Lohnsteuerjahresausgleich festgestellt habe dass ich ein paar hundert DM (waren es damals glaube ich noch) mehr zurückbekommen habe als im Jahr vor der Steuerreform. Wenn so handwerklicher Murks aussieht, dann bitte mehr davon.<

Ich habe auch rund 80 Mark mehr im Monat gehabt. Die Steuerreform betraf aber auch die Körperschaftssteuer der Unternehmen, und da eine Reform immer ganzheitlich ist, gehort das dazu. Und da sage ich Dir: Mindereinnahmen in zweistelliger Milliardenhöhe, mit denen keiner gerechnet hat. Jede Firma wäre da pleite, und ja: das ist Murks. Überall sonst würden für sowas Köpfe rollen.


>Ich als Deutscher fand es (Bsp.) absolut meiner Meinung entsprechend, dass Schröder es abgelehnt hat in den Irakkrieg zu ziehen. Ich finde das war absolut kein Murks sondern genau das Richtige. Wieviele unnötige tote deutsche Soldaten wir wohl jetzt zu verzeichnen hätten wenn die CDU zu diesem Zeitpunkt an der Macht gewesen wäre? Aber es war ja alles nur Murks.<

Und, wenn Stoiber dran gewesen wäre, wären mit hallalai und "Deutschland über alles!" wieder in den Krieg gezogen, oder was? Wir hätten uns dann beteiligt, wenn es ein UNO-Mandat gegeben hätte. Hat es aber nicht. Und spielt es eine Rolle, ob amerikanische oder deutsche Soldaten dabei sterben? So interpretiere ich Dein "unnötig" - lass' es doch lieber die doofen Amis treffen.
Ich bin der Meinung, die Zeit des Freikaufen per Milliarden von jeglicher militärischer Intervention ist vorbei. Mit den Militäreinsätzen hatte diese Regierung ein glückliches Händchen, ganz unbestritten.

Ciao,

Martin Schnelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast