Benutzeravatar
fnt
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 58
Registriert: Mi, 10. Jul 2002, 13:52
Wohnort: Hüttlingen

Mi, 26. Mär 2003, 15:23

Wenn du den Strom über die Steckdose kappst, dann sieht es schlecht aus für das Aufladen der Maus.

Gruß
FNT
It's not a bug, it's a feature.
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Mi, 26. Mär 2003, 18:45

fnt hat geschrieben:
thwidra hat geschrieben:
Was ich aber an dieser Funkmaus noch nicht ganz verstehe, ist das mit dem Aufladen der Maus. Der Funksender ist gleichzeitig Ladestation und das hängt am USB-Port. Nun frage ich mich aber, wie sich die Maus aufladen kann, wenn der PC aus ist?

Das liegt daran, das ein PC heute erst wirklich aus ist, wenn der Netzschalter an der Rückseite auf aus gestellt oder das Stromkabel rausgezogen wird. Das Netzteil versorgt die ganze Zeit das Motherboard mit Strom und deshalb kann auch das USB-Gerät mit Strom versorgt werden. Ursprünglich war das ja mal für Nettigkeiten wie 'Wake on LAN' gedacht, aber inzwischen wird es halt so benutzt.

Gruß
FNT


Naja aus persönlicher Erfahrung :green: kann ich sagen dass das Aufladen einer Mouse bei der neuesten Ligitech (MX700) noch nicht über USB geht. Da hängen nur 2 Kabel aus dem USB-Stecker raus. Das eine führt zur Funk/Ladestation und das andere an ein extra Netzteil. Die Versorgung des Ladegeräts geht also da noch nicht direkt über USB. Außerdem weiss ich jetzt nicht wieviel Strom überhaupt über einen USB-Port abgegeben werden kann. Ich könnte mir vorstellen dass dieser noch zu schwach ist um effektiv laden zu können.

cu
Chellie
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Thema Autor
Beiträge: 3152
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mi, 26. Mär 2003, 18:48

Interessant. Du hast also so eine Logitech MX700? Wenn der PC also aus ist, und ich das Netzteil für Ladestation/Empfänger der Maus in eine extra Dose stecken würde, dann würde die Maus den Strom laden?
 
Benutzeravatar
Doc SoLo
Ghost Doc
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2111
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 11:19
Wohnort: Mittweida

Mi, 26. Mär 2003, 19:12

thwidra hat geschrieben:
Interessant. Du hast also so eine Logitech MX700? Wenn der PC also aus ist, und ich das Netzteil für Ladestation/Empfänger der Maus in eine extra Dose stecken würde, dann würde die Maus den Strom laden?
Auch ich möchte dich nochmal ausdrücklich vor dem Gewicht der MX700 warnen. Das Ding ist echt ein kleiner Ziegelstein. Bei schnellen Bewegungen spürt man deutlich eine Trägheit, gegen die man regelrecht ankämpfen muß, ganz zu schweigen vom Anheben zum Nachsetzen. Ich selbst habe die MX500 und selbst die ist mir fürs Shooter-Zocken schon zu schwer, obwohl sie eine ganze Ecke leichter als die 700 ist - ich hätte die MX300 nehmen sollen, die ist federleicht und optimal geformt für Handballen-auf-Mauspadleger wie mich. Die Zusatztasten der 500 sind allerdings schon nicht schlecht. Ich würde mir zweimal überlegen, ob es eine Funkmaus sein muss. Eine Kabelmaus ist wesentlich betriebssicherer, immer noch schneller (wenn auch die MX700 sehr gut sein soll) und vor allem deutlich günstiger. Wenn man das Kabel einmal sauber verlegt und evtl. auf den Tisch klebt, stört es ja auch nicht mehr.

Ciao,

Doc SoLo
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Thema Autor
Beiträge: 3152
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mi, 26. Mär 2003, 19:25

Ich denke mal, das Gewicht und das ganze Handling ist Gewöhnungssache. Meine jetztige Wheel-Maus ist aber auch extrem leicht, wie ich finde. Aber die flutscht auf Grund der Probleme leider nicht mehr richtig über den Monitor.
Ich bin etwas skeptisch was das Gewicht betrifft und schwanke da nun auch noch. Aber ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass es wirklich schwer ist, das Teil zu bedienen.
Um die Betriebssicherheit der Maus mache ich mir auf Grund diverser Testaussagen weniger Sorgen.
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Mi, 26. Mär 2003, 19:28

Naja der Doc übertreibt natürlich wieder mal maßlos. Darauf wollte ich hier noch hinweisen. Die Mouse hat ca. 70 Gramm ist also wegen den Akkus und der zusätzlichen Technik natürlich etwas schwerer. Wäre sie allerdings so schwer wie ein kleiner Ziegelstein (wie der Doc sagt) bekäme der Begriff Leichtbauhaus eine ganz neue Bedeutung :wink:.
Außerdem hat der Doc es lieber wenn die Mäuse klein sind. Für (relativ) größere Hände ist das aber nicht das Wahre. Die Seitwärtsbewegungsträgheit empfinde ich allerdings nicht als störend. Auch hier ist das Gewöhnungssache und mich hat um ehrlich zu sein die Kabelbeeinflussung trotz festkleben und so oft mehr genervt (liegt aber auch an meinem Computertisch).
Anheben ist natürlich nicht so leicht wie bei ner normalen aber ich kann auch nicht sagen dass ich mir nen Bruch hebe und da ich auch viel am PC arbeite hab ich da auch auf Dauer keine Probleme. Ein Profi Shooter Spieler wird sich aber natürlich immer für eine Kabelmouse entscheiden...

cu
Chellie
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Thema Autor
Beiträge: 3152
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mi, 26. Mär 2003, 19:38

70 Gramm? Hört sich eher leicht an. Muss dann direkt mal meine Maus wiegen.
Ohne das Kabel stelle ich mir eigentlich ein leichteres Handling vor. Dagegen spricht die Trägheit zur Seite. Aber ich vermute mal, da kann man an den Einstellungen was machen.
Und beim Spielen/Arbeiten wüsste ich auch nicht so recht, wann ich eine Maus anheben soll. Das mache ich nichtmal mit meiner jetztigen Kabelmaus.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mi, 26. Mär 2003, 22:32

Holla!

Um ehrlich zu sein: Chellie versucht uns gegenüber schon seit Jahren seine schweren Klopper (meine persönliche Empfindung) zu rechtfertigen...
Ich selber bin schon mal in den zweifelhaften Genuss gekommen eine Funkmaus den lieben, langen Tag über das Mauspad zu hetzen und zwar mit 'nem CAD-Programm. Mal abgesehen von der Akkulaufdauer, welche ja bei der MX700 keine Rolle spielt, hat mir das Gewicht schon zu schaffen gemacht. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie das erst beim Spielen aussieht, doch hier entscheidet immer noch der persönliche Geschmack.
Auch ich mag eher kleine Mäuse (trotz grosser Hände) und käme somit auch mit diesem kleinen Mount Everest, wie Ihn Chellie da stehen hat, nicht zurecht. Auch das liegt wiederum an der Maushaltung. Ich lege den gesamten Ballen bis zum kleinen Finger auf das Pad und bewege die Maus meist nur mit Daumen und Ringfinger. Wie gesagt, teste doch mal Deine Auswahl in einem Kaufhaus o.ä. es lohnt sich auf lange Zeit bestimmt...

mfg
:borg: Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Mi, 26. Mär 2003, 23:11

Um ganz ehrlich zu sein war das erste Argument gegen eine Funkmouse in etwa: 'Also so ein Klopper würde ich nicht verwenden'. Daraufhin (und darauf lege ich Wert) war meine Meinung immer, dass (damals) einige Nachteile bestanden die (jetzt) größtenteils gelöst sind. Und dass das Gewicht Gewöhnungssache ist und der Preis für die Kabellosigkeit. Meine Rechtfertigung für mich bestand darin, dass es für mich die beste Lösung ist, da mich ein Kabel nunmal extrem stört, was wie schon erwähnt an meinem Computertisch liegt.
Was die Größe betrifft so hatte ich schon bedeuten größere Mäuse das 'kleiner Mount Everest' hinkt also schon wieder elendig. Naja immerhin kann ich bei Beschreibungen auf negative oder positive Übertreibungen verzichten um meine Empfindungen von einer Sache zu beschreiben...

cu
Chellie

PS: Und nochwas, du kannst dich auf die Zukunft freuen. Auf der CBit war eine Mouse mit Kabel zu sehn die war 4 mal 3 Zentimeter groß. Da brauchst dann nur noch einen Finger und bis auf die eine Fingerspitze liegt auch nichts mehr auf der Mouse.
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Mi, 26. Mär 2003, 23:32

Chellie hat geschrieben:
PS: Und nochwas, du kannst dich auf die Zukunft freuen. Auf der CBit war eine Mouse mit Kabel zu sehn die war 4 mal 3 Zentimeter groß. Da brauchst dann nur noch einen Finger und bis auf die eine Fingerspitze liegt auch nichts mehr auf der Mouse.


das unterbiete ich: radius 5mm, nur die zeigefingerspitze liegt drauf. :)

mfg
wulfman
______________________________
Vorläufig letzte Worte, heute:

der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Do, 27. Mär 2003, 10:49

wulfman hat geschrieben:
Chellie hat geschrieben:
PS: Und nochwas, du kannst dich auf die Zukunft freuen. Auf der CBit war eine Mouse mit Kabel zu sehn die war 4 mal 3 Zentimeter groß. Da brauchst dann nur noch einen Finger und bis auf die eine Fingerspitze liegt auch nichts mehr auf der Mouse.


das unterbiete ich: radius 5mm, nur die zeigefingerspitze liegt drauf. :)

mfg
wulfman


Mit Kabel? Die muß ich übersehen haben :green:

cu
Chellie
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13342
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Do, 27. Mär 2003, 12:42

Diese kleinen Mäuse gibt's schon, die sind aber eigntlich für Notebooks gedacht...
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Do, 27. Mär 2003, 13:58

Chellie hat geschrieben:
wulfman hat geschrieben:
Chellie hat geschrieben:
PS: Und nochwas, du kannst dich auf die Zukunft freuen. Auf der CBit war eine Mouse mit Kabel zu sehn die war 4 mal 3 Zentimeter groß. Da brauchst dann nur noch einen Finger und bis auf die eine Fingerspitze liegt auch nichts mehr auf der Mouse.


das unterbiete ich: radius 5mm, nur die zeigefingerspitze liegt drauf. :)

mfg
wulfman


Mit Kabel? Die muß ich übersehen haben :green:


da hängt sogar einiges an (mit) kabeln dran...

mfg
wulfman
______________________________

Vorläufig letzte Worte, heute:



der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
Doc SoLo
Ghost Doc
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2111
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 11:19
Wohnort: Mittweida

Do, 27. Mär 2003, 17:57

Die Mouse hat ca. 70 Gramm

Apropos Übertreibungen, DAS stimmt ja nun definitiv nicht. Du meinst vielleicht 170g. Ich habe mal meine MX500 mit einer (ungenauen) Briefwaage gewogen -> ca. 130g. Selbst der alte Logitech Cordless Mouseman ist mit 150g angegeben, die MX700 ist noch schwerer.
Ich denke mal, das Gewicht und das ganze Handling ist Gewöhnungssache.
Eben nicht. Sicher nimmt man es nach einer Weile nicht mehr wahr, weil man keinen Vergleich mehr hat. Aber es bleibt ein Nachteil. Jedesmal wenn ich eine andere leichtere Maus in der Hand hatte, merke ich das.
Und beim Spielen/Arbeiten wüsste ich auch nicht so recht, wann ich eine Maus anheben soll.
Das machst du unbewußt öfter als du denkst, bei Action-Spielen ist das ja unumgänglich. Bei einer Runde Freelancer hebst du mit Sicherheit aller 10 Sekunden die Maus an, um sie zurückzustellen.
Wie gesagt, teste doch mal Deine Auswahl in einem Kaufhaus o.ä. es lohnt sich auf lange Zeit bestimmt...
Jo, vor allem bei dem Preis. Denk aber dran, dass da meist die Akkus fehlen, die machen ja gerade das Mehrgewicht aus. Vielleicht packt ein Verkäufer mal eine aus.
Dagegen spricht die Trägheit zur Seite. Aber ich vermute mal, da kann man an den Einstellungen was machen.
Ich meinte die Massenträgheit.
Um die Betriebssicherheit der Maus mache ich mir auf Grund diverser Testaussagen weniger Sorgen.
Logitech gibt immer noch keine Lithium-akkus dazu, sondern nur NiMH. Das die bei häufigem Nachladen im teilentladenen Zustand (bei einer Maus wohl unumgänglich) nicht das ewige Leben haben...

Wenn einen das Kabel nicht wirklich extrem stört (wie chellie) sollte man sich imho dreimal überlegen, ob man eine Funkmaus kauft.

Ciao,

Doc SoLo
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Do, 27. Mär 2003, 21:37

Doc SoLo hat geschrieben:
Die Mouse hat ca. 70 Gramm

Apropos Übertreibungen, DAS stimmt ja nun definitiv nicht. Du meinst vielleicht 170g. Ich habe mal meine MX500 mit einer (ungenauen) Briefwaage gewogen -> ca. 130g. Selbst der alte Logitech Cordless Mouseman ist mit 150g angegeben, die MX700 ist noch schwerer.


Ja hat sich schon im Chat geklärt. Hatte die Skala falsch abgelesen es sind 150g

Doc SoLo hat geschrieben:
Ich denke mal, das Gewicht und das ganze Handling ist Gewöhnungssache.
Eben nicht. Sicher nimmt man es nach einer Weile nicht mehr wahr, weil man keinen Vergleich mehr hat. Aber es bleibt ein Nachteil. Jedesmal wenn ich eine andere leichtere Maus in der Hand hatte, merke ich das.


Also ich habe den Vergleich und behaupte weiterhin das es Gewöhnungssache ist :)

cu
Chellie
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste