Seite 4 von 7

Verfasst: Do, 13. Feb 2003, 19:21
von fflood
Alex hat geschrieben:
DSDS (weil ja GZSZ - Spiegel-Leser wissen mehr) heißt in England Popstars (...)


Moment, "Pop(p)stars" gab's doch hier auch schon. Da sind doch meines Wissens Brü'Schwes und dieser weibliche Klonhaufen, dessen Namen ich vergessen habe, zusammengeköchelt worden.

(...), so weit ich es mitbekommen habe, gehört in diese Kategorie eine gewisse Janette (?) Biedermann, von der ich immer noch nicht weiß, was die überhaupt je gemacht hat - gesungen, war sie mal die Freundin von Bohlen?


Aaalso, mal sehen ob ich das zusammen bekomme: Frau Biedermann (selten hat ein Name so gut zu der dazugehörigen Person gepasst) hat am Anfang ihrer "Karriere" wohl mal einen Schlagerwettbewerb der Blödzeitung gewonnen (wie das gewertet worden ist, weiß ich auch nicht - wahrscheinlich anhand der Blutmenge, die den Jury-Mitgliedern aus den Ohren getropft ist ...). Danach wurde sie dann erstmal 'ne Weile als "Bild-Schnuckelchen" vom gleichnamigen Klopapierhersteller angepriesen, bevor sie eine Rolle bei "Schlechte Zeiten, Genauso Schlechte Zeiten", oder wie die Serie heißt, bekam. Seit einiger Zeit macht sie als eine Art deutsche Britney Spears für Bettelarme von sich reden. Ihr Manager ist übrigens, soweit ich weiß, Bernhard Brink ...

Falls das jetzt irgend jemandem zu polemisch war, möchte ich mich hiermit entschuldigen (für die Wirkung, nicht unbedingt für das Geschriebene)

Verfasst: Do, 13. Feb 2003, 19:42
von Dschäg da Ribba
Das Popstarsrezept:
-Ein Schläger der sich immer mit Bullen prügelt
-Ein Schwuler
-Ein Dunkelhäutiger
-Ein Schlappschwanz
-Eine Schlampe
(Alles illegale Einwanderer)

=>Die perfekte Scheißband
Und die kleinen Mädchen in der Pupertät mit Zahnspange und Girlytier am Schulranzen kaufen den Dreck!!! :evil: :evil:

Cu Dschäg :alien:

Verfasst: Do, 13. Feb 2003, 20:22
von Hardbern
fflood hat geschrieben:

Aaalso, mal sehen ob ich das zusammen bekomme: Frau Biedermann (selten hat ein Name so gut zu der dazugehörigen Person gepasst) hat am Anfang ihrer "Karriere" wohl mal einen Schlagerwettbewerb der Blödzeitung gewonnen (wie das gewertet worden ist, weiß ich auch nicht - wahrscheinlich anhand der Blutmenge, die den Jury-Mitgliedern aus den Ohren getropft ist ...). Danach wurde sie dann erstmal 'ne Weile als "Bild-Schnuckelchen" vom gleichnamigen Klopapierhersteller angepriesen, bevor sie eine Rolle bei "Schlechte Zeiten, Genauso Schlechte Zeiten", oder wie die Serie heißt, bekam. Seit einiger Zeit macht sie als eine Art deutsche Britney Spears für Bettelarme von sich reden. Ihr Manager ist übrigens, soweit ich weiß, Bernhard Brink ...

Falls das jetzt irgend jemandem zu polemisch war, möchte ich mich hiermit entschuldigen (für die Wirkung, nicht unbedingt für das Geschriebene)


Jeder der schon mal bei uns im Einkaufszentrum auf dem Marktplatz aufgetreten ist, wie z. B. diese verfilzten Halbaffen (Kelly Fam.) oder auch diese komische Jeanette Biedermann, ist bei mir sowieso schon mal unten durch. Ist mir zu niveaulos wenn man sich mal reinzieht was da für ein Volk hingegangen ist.

Kann mir jemand erklären warum diese Biedermann zweitweise mit zwei (schlechten) Liedern in den Top Ten war?

Hardbern

Verfasst: Do, 13. Feb 2003, 20:26
von fflood
Hardbern hat geschrieben:
Kann mir jemand erklären warum diese Biedermann zweitweise mit zwei (schlechten) Liedern in den Top Ten war?


Weil sie da unter ihresgleichen war?

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 13:18
von Early
Abdiel hat geschrieben:

@Hardbern: Die Kellys würde ich niemals in einen Topf mit den Produkten unserer Medienwirtschaft schmeissen, schliesslich haben die sich ordentlich hochgearbeitet. Den Sprung von der Strasse auf die grosse Bühne haben die sich jedenfalls hart erkämpft, ob man die Musik nun mag oder nicht!

mfg
:borg: Abdiel


Der Topf ist für die Kellys noch nicht einmal gut genug. Wenn ich gegen eine Musik-Band Abneigungen habe dann ist das die Kelly Family. So ein Haufen Unsympathler auf einen Haufen - :x !

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 13:21
von Abdiel
Holla!

Ich unterscheide trotzdem zwischen Sympathie und Werdegang einer Gruppe. Ich mag die Kelly Familie sicher auch nicht, Ihre Leistung steht jedoch ausser Frage. Wenn Du schon einen Topf nehmen willst, dann lieber den der ganzen Strassenmusiker, da stammen sie schliesslich her...

mfg
:borg: Abdiel

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 13:31
von thwidra
fflood hat geschrieben:
...
Aaalso, mal sehen ob ich das zusammen bekomme: Frau Biedermann (selten hat ein Name so gut zu der dazugehörigen Person gepasst) hat am Anfang ihrer "Karriere" wohl mal einen Schlagerwettbewerb der Blödzeitung gewonnen (wie das gewertet worden ist, weiß ich auch nicht - wahrscheinlich anhand der Blutmenge, die den Jury-Mitgliedern aus den Ohren getropft ist ...). Danach wurde sie dann erstmal 'ne Weile als "Bild-Schnuckelchen" vom gleichnamigen Klopapierhersteller angepriesen, bevor sie eine Rolle bei "Schlechte Zeiten, Genauso Schlechte Zeiten", oder wie die Serie heißt, bekam. Seit einiger Zeit macht sie als eine Art deutsche Britney Spears für Bettelarme von sich reden. Ihr Manager ist übrigens, soweit ich weiß, Bernhard Brink ...

Falls das jetzt irgend jemandem zu polemisch war, möchte ich mich hiermit entschuldigen (für die Wirkung, nicht unbedingt für das Geschriebene)


*ROFL* :green:

Ich schlage fflood zum Poster des Monats vor. Richtig witzig das da. :)

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 13:46
von fflood
thwidra hat geschrieben:
Ich schlage fflood zum Poster des Monats vor. Richtig witzig das da. :)


Vielen Dank! An welche Wand soll ich mich hängen? :)

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 13:57
von Dschäg da Ribba
Ich hätte noch Platz!

Cu Dschäg :alien:

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 13:59
von Abdiel
...und ich 'nen Aufhänger. Ist so ein dicker Strick mit Schleife und 'nem wirklich hübshen Knoten!

mfg
:borg: Abdiel

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 14:08
von Early
Abdiel hat geschrieben:
Holla!

Ich unterscheide trotzdem zwischen Sympathie und Werdegang einer Gruppe. Ich mag die Kelly Familie sicher auch nicht, Ihre Leistung steht jedoch ausser Frage. Wenn Du schon einen Topf nehmen willst, dann lieber den der ganzen Strassenmusiker, da stammen sie schliesslich her...

mfg
:borg: Abdiel


Trotzdem ist mir da eine Jeanette um ein Eckhaus sympathischer als die Kelly Family. Und der Werdegang eines Stars ist mir eigentlich nicht so wichtig. Da müsste man ja auch Robbie Williams verurteilen weil er mal bei Take That war.

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 14:16
von Dschäg da Ribba
Ist doch scheiße das jeder von GZSZ, der sich einbildet er könne singen eine Gesangskarriere anfängt. Jeanette ist da noch Schadenbegrenzung, wenn ich da an Oli P., den Ganstarapper, denke. :x
Jetzt fängt ja auch noch die Julia damit an! Hat dieser Terror denn nie ein Ende??? :cry: Doch das dümmste daran sind nicht die Muiker, sondern die, die diesen Schund kaufen (kleine Mädchen mit Zahnspange)! :evil:

Cu Dschäg :alien:

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 14:19
von Early
Dschäg da Ribba hat geschrieben:
Ist doch scheiße das jeder von GZSZ, der sich einbildet er könne singen eine Gesangskarriere anfängt. Jeanette ist da noch Schadenbegrenzung, wenn ich da an Oli P., den Ganstarapper, denke. :x
Jetzt fängt ja auch noch die Julia damit an! Hat dieser Terror denn nie ein Ende??? :cry: Doch das dümmste daran sind nicht die Muiker, sondern die, die diesen Schund kaufen (kleine Mädchen mit Zahnspange)! :evil:

Cu Dschäg :alien:


Ich finde die nicht so tragisch. Mich persönlich regen diese Ghetto-Kinder aus den Staaten mehr auf. Die glauben sie sind soooooo cool wenn sie etwas rappen können. Da bin ich doch froh, dass bei uns Jeanette aus dem Radio trällert. Ist halt nette Nebenbeihör-Musik fürs Autofahren oder in der Arbeit.

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 14:21
von fflood
Dschäg da Ribba hat geschrieben:
Jeanette ist da noch Schadenbegrenzung, wenn ich da an Oli P., den Ganstarapper, denke. :x


Wenn ich die bisherigen Hits von Oli P. mal Revue passieren lasse, bekommt der Begriff "Gangstarapper" eine völlig neue Dimension :wink:

Verfasst: Fr, 14. Feb 2003, 14:23
von fflood
Early hat geschrieben:
Ich finde die nicht so tragisch. Mich persönlich regen diese Ghetto-Kinder aus den Staaten mehr auf. Die glauben sie sind soooooo cool wenn sie etwas rappen können. Da bin ich doch froh, dass bei uns Jeanette aus dem Radio trällert.


Das Schlimme ist, dass hierzulande beides aus dem Radio tönt ...