Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13281
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 25. Mär 2021, 13:33

Mein erster Film aus diesem Jahr ist ein Disney+ Original: Flora & Ulysses
Ich weiß nicht, ob ihr's wusstet, aber ich liebe Eichhörnchen. Gibt's was niedlicheres? Und ihr wisst, dass ich Superheldenfilme mag. Wie konnte ich also widerstehen bei einem Film über ein Eichhörnchen mit Superkräften?
Ein solches ist Ulysses, der von der 10jährigen Flora entdeckt und versteckt wird. Als Comicfan ist sie überzeugt, dass er ein Superheld ist und nur noch seine Bestimmung finden muss. Dabei geht einiges zu Bruch, so dass ein fanatischer Tierfänger ihnen bald auf den Fersen ist. Bei den ganzen turbulenten Abenteuern kommen auch noch Floras Eltern wieder zusammen und Blinde können wieder sehen. ;-) Ein Wohlfühl-Familienfilm also, der aber nie zu albern wird. In der ersten halben Stunde bin ich regelrecht dahingeschmolzen, so niedlich war das alles, und hätte am liebsten 10/10 Punkten gegeben. Aber über die ganzen 90 Minuten kann das den Film dann doch nicht tragen.
Teilweise fand ich die Schauspieler nicht wirklich gut und manche Szene ist etwas uninspiriert oder übertrieben. Der tierische Hauptdarsteller ist natürlich computeranimiert, sieht aber wirklich echt aus. Eine CGI-Katze gibt es auch noch, die wirkt schon etwas cartooniger, aber das ist nicht schlimm.
Realistisch betrachtet muss ich 7/10 Punkten geben, aber... sooo süüüß!
Das war der Gute-Laune-Kick, den ich gestern Abend brauchte, und der hat bis heute angehalten. :-)
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12188
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 15. Apr 2021, 21:48

Die Netflix-Produktion Love and Monsters spielt sieben Jahre nach der Monster-Apokalypse. Nur wenige Menschen leben noch in Bunkern, einer davon macht sich auf den Weg, um zu seiner Freundin zu gelangen. Der Film bietet ziemlich wenig Monster-Action, sondern ist eher auf humorvolle Unterhaltung ausgelegt. Das hat für mich zwar nur eingeschränkt funktioniert, der Film ist aber dennoch ganz okay. 6/10.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13281
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

So, 18. Apr 2021, 17:09

Space Sweepers
Das südkoreanische Sci-FI-Abenteuer hat sich Netflix geschnappt, nachdem es wegen Covid nicht ins Kino kam. Ich fand es aber auch eher bedingt kinotauglich. Es gibt nette Ansätze, aber das meiste hat man schon einmal besser umgesetzt gesehen.
Es geht um eine abgehalfterte Crew eines Raumschrott-Sammelschiffs. Diese gabelt ein niedliches kleines Mädchen auf, stellt aber schnell fest, dass es sich um einen Androiden handelt, dem von einer Terrororganisation eine Bombe eingebaut wurde - oder doch nicht? Jedenfalls sind jetzt alle möglichen Leute hinter ihnen her und am Ende müssen sie die ganze Erde retten. Es gibt nämlich einen Oberbösewicht mit finsterem Plan, allerdings habe ich nicht so ganz kapiert, warum er so böse ist und das plant. Der Film ist zwar überlang und auch etwas langatmig und beleuchtet die tragischen Hintergründe der Helden, aber der Typ bleibt flach.
Ansonsten gibt es durchaus sympathische Charaktere, ordentliche Effekte und viel Humor, aber es ist halt alles nicht allzu herausragend und hätte etwas mehr Polishing vertragen können. 6/10 Wasserstoffbomben

Übrigens: Ich schaue asiatische Filme ja lieber auf deutsch, Netflix hat da aber oft keine Synchro parat. Hier gibt es netterweise eine deutsche, allerdings stellte ich schnell fest, dass in Space Sweepers auch sehr viel englisch und ein paar andere Sprachen gesprochen wird. Eingedeutscht ist aber sinnvollerweise nur der koreanische Text. Die Idee ist wohl, dass sich dank Universalübersetzer alle verstehen, aber warum dann manche statt ihrer Muttersprache kaum verständliches Englisch mit starkem Akzent sprechen, habe ich nicht kapiert. Um Untertitel kommt man jedenfalls nicht herum.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13281
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Sa, 24. Apr 2021, 16:26

Sentinelle
Diesmal ein französischer Netflix-Film, ein Action-Drama mit Olga Kurylenko. Sie spielt eine traumatisierte Soldatin, die nur schwierig ins zivile Leben zurückfindet. Als ihre Schwester vergewaltigt und ins Koma geprügelt wird, jagt sie den Täter auf eigene Faust. Man darf keinen John Wick oder Colombiana erwarten, der Film hat einen eher geerdeten Stil - geht in den Actionszenen aber auch ganz gut zur Sache. Olga Kurylenko spielt die dramatischen Parts aber auch echt gut. In Filmen wie Hitman und Max Payne sah sie vor allem gut aus, aber hier zeigt sie auch schauspielerische Qualitäten. Wenn sie dann gegen einen bösen Klischee-Russen antritt, fällt die Geschichte etwas ab. Aber im Gegensatz zu manch anderem Netflix-Streifen zieht er sich nicht unnötig in die Länge, sondern ist nach knackigen 80 Minuten genau im richtigen Moment zu Ende. Ein grundsolider Film. 7/10 Pillendöschen
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste