Seite 7 von 8

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mo, 11. Feb 2019, 10:17
von Christian
Ich habe gestern Maria Stuart - Königin von Schottland (2018) vorgeführt.
Es ist immer wieder gut, im Vorhinein keine Erwartungen zu haben! Ich bin vom Schlimmsten ausgegangen, aber diese Maria scheint(!) aus dem echten Leben zu sein. Natürlich kein Leben mit ALDI und CO. OK, die Briten haben es ohnehin mit weiblichen Führungspersonen :green: aber hier ist auch das Umfeld/die Bilder durchaus sehr dunkel und ohne versteckten(?) Lichtquellen. Dies stimmt so natürlich nicht, aber es ist kein altmodisches Kostümdrama. Und die Saoise Ronan ist wirklich ein
Hingucker... :oops: Und der Film ist nix für Minderjährige, auch ein Plus...

Maria Stuart - Königin von Schottland (2018) 7/10 Sehr überraschend!

Christian

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mo, 11. Feb 2019, 12:47
von KylRoy
Christian hat geschrieben:
Ich habe gestern Maria Stuart - Königin von Schottland (2018) vorgeführt.
Es ist immer wieder gut, im Vorhinein keine Erwartungen zu haben! Ich bin vom Schlimmsten ausgegangen, aber diese Maria scheint(!) aus dem echten Leben zu sein. Natürlich kein Leben mit ALDI und CO. OK, die Briten haben es ohnehin mit weiblichen Führungspersonen :green: aber hier ist auch das Umfeld/die Bilder durchaus sehr dunkel und ohne versteckten(?) Lichtquellen. Dies stimmt so natürlich nicht, aber es ist kein altmodisches Kostümdrama. Und die Saoise Ronan ist wirklich ein
Hingucker... :oops: Und der Film ist nix für Minderjährige, auch ein Plus...

Maria Stuart - Königin von Schottland (2018) 7/10 Sehr überraschend!

Christian


dann muss sie aber richtig gut aufgetakelt sein. ungeschminkt ist sie maximal ganz nett.

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mo, 11. Feb 2019, 14:47
von Ganon
Moment mal, in dem Film spielt auch Margot Robbie mit, und du schwärmst von Saoirse Ronan?
Na ja, Geschmäcker sind verschieden. ;-)
Um aus dem Chauvie-Modus rauszukommen: Tolle Schauspielerinnen sind beide. Bei dem Film reicht mir aber trotzdem eine TV-Ausstrahlung.

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 12. Feb 2019, 12:10
von Christian
Ganon hat geschrieben:
Um aus dem Chauvie-Modus rauszukommen: Tolle Schauspielerinnen sind beide. Bei dem Film reicht mir aber trotzdem eine TV-Ausstrahlung.

Hhmmm, ihr habt ja Beide durchaus recht. ABER die Mardot Robbie habe ich vorher gar nicht gekannt. Die hat ein wirklich schöne(!) "herbes", etwas breiteres Gesicht was hier in diesem Film -auch durch die Krankheit der Königin Elizabeth- nicht richtig rüberkommt... Die Saoirse ist mir schon als 17jährige in Wer ist Hanna (2011) aufgefallen. Seitdem habe ich 3 weitere Filme mit ihr gesehen. Als Blndine (auch auf vielen Pressefotos) lässt sie mich völlig kalt, aber als Rothaarige..., mann, mann, mann... :oops: :green:

Dies aber kein Film, den man im Kino gesehen haben muss. Obwohl er gerade durch seine "mittelalterliche" Dunkelheit gerade dort besonders gut herauskommt...
Christian Hhmmm... Ja,ja, ich Chauvie... :green: :oops:

TOP
Saoirse1.jpg

Naja, gewöhnlicher bzw. normal halt...
Saoirse2.jpg


Ebenfals SUPER
Margot1.jpg

Meist/oft hier im Film...
Margot2.jpg

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 12. Feb 2019, 12:20
von Cloud
Ja, Geschmäcker sind schon verschieden ;) Also ich finde sie auf dem Top-Bild eher abschreckend...

Bei hübschen Rothaarigen würde mir da eher Outlander in den Sinn kommen:
Bild

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 12. Feb 2019, 13:29
von Ganon
Woah, Christian, du willst uns doch nicht erzählen, dass du Wolf of Wall Street nich nie gesehen hast?
Nach dem Film kann man Margot Robbie eigentlich nicht wieder vergessen.
Bild
Oder auch nach Suicide Squad. ;-)
Bild

Dass ich die S. Ronan vor allem mit Hannah verbinde, ist vielleicht der Grund, warum ich sie nicht so sexy finden kann. Da war sie ja noch ein Kind. ;-)
Cloud, dein Bild wird nicht angezeigt.

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 12. Feb 2019, 13:47
von Cloud
Beim Posten wurde es noch angezeigt, jetzt nicht mehr. Egal, dann halt als Anhang:

outlander-frank-tobias-menzies-returns.jpg

MV5BNmY5NDVjZTUtOTY4Yi00MTE2LTkxYTctODAzMmRhMjFlNGMyXkEyXkFqcGdeQXVyMzY4ODg0NzU@._V1_.jpg

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 12. Feb 2019, 20:57
von Ganon
Also was Rothaarige angeht...
Bild

Habe mein voriges Posting auch noch mit Referenzbildern ergänzt. :green:

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 12. Feb 2019, 22:24
von Cloud
Hm, ja, die Geschmäcker sind verschieden ;)

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mi, 13. Feb 2019, 10:40
von Christian
Ganon hat geschrieben:
Woah, Christian, du willst uns doch nicht erzählen, dass du Wolf of Wall Street nich nie gesehen hast?
Nach dem Film kann man Margot Robbie eigentlich nicht wieder vergessen.

Moin Ganon,

oh, Du hast natürlich recht. Der Wolf of Wall Street (2013) war super, aber die DIE Robbie ist mir weder aufgefallen noch hat sie Eindruck hinterlassen. Da fand ich sie als Queen Elizabeth hier in "Maria Stuart" -vor ihrer Krankheit- hier im Film noch deutlich attraktiver. Auch in Suicide Squad (2016), den ich noch nicht gesehen habe, hätte sie mir besser gefallen als die Blondine in Wolf of... ... :irre:

Aber dies ist doch wie die Diskussion in den frühen 90ern. Welches TOP-Model ist DIE Schönste im ganzen Land -ähhh auf der Welt: DIE Schiffer, DIE Crawford, DIE Patiz, DIE Campell, DIE Seymor, DIE Evangelista oder gar DIE Moss? Alle waren hübsch, aber die letzten Beiden haben -in meinem Fall- das Rennen gemacht! David Bowie hat mit DER Eman aber auch einen guten Schnitt :wink: gemacht. Wie Cloud schrieb sind die Geschmäcker glücklcherweise verschieden, bieten aber NOCH glücklicherweise viel Stoff zum Diskutieren... :D :lol: :D

Christian

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mi, 13. Feb 2019, 18:45
von KylRoy
Ich glaube sie heißt Iman.

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mi, 13. Feb 2019, 18:57
von Cloud
Christian hat geschrieben:
Der Wolf of Wall Street (2013) war super, aber die DIE Robbie ist mir weder aufgefallen noch hat sie Eindruck hinterlassen.

Dito. Ich dachte tatsächlich, dass ich sie in SS zum ersten mal gesehen habe... dort hat sie dann aber wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Mi, 13. Feb 2019, 19:34
von Early
Ganon hat geschrieben:
Nach dem Film kann man Margot Robbie eigentlich nicht wieder vergessen.


Also da kann ich nur nickend zustimmen. Da war sie einfach nur atemberaubend. :o

Ihre beste Rolle hatte sie übrigens in Tonya - ein sehr guter Film. Am liebsten seh ich sie allerdings in Wolf of Wall Street - hab mir den Film erst vor Kurzem mit meiner Frau angesehen.

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Di, 19. Feb 2019, 18:55
von Christian
Für Leute mit viel Muse und Zeit hier die Links zum Reinhören in Meine Musik des Jahres...

Musik 2018

Tash Sultana - Flow State (2018)
- Cigarettes https://www.youtube.com/watch?v=EzwahL_jDxY
- Salvation https://www.youtube.com/watch?v=gqZUjnUgvhw
- Tiny Desk Concert https://www.youtube.com/watch?v=GVDJ8O3lPBA
Element of Crime - Schafe, Monster und Mäuse (2018)
- Wenn es dunkel und kalt wird in Berlin https://www.youtube.com/watch?v=_uEP5C1h2nc
Kovacs - Cheap Smells (2018)
- Its the Weekend https://www.youtube.com/watch?v=m5kAGg3rkjI
Clueso – Handgepäck (2018)
- Du und Ich https://www.youtube.com/watch?v=7rXo73011lY
Jacob Banks – Village (2018)
- Unknown https://www.youtube.com/watch?v=i4Q9WRsAZeM

Viel Vergnügen, wenn Ihr wollt, beim Reinhören :wink: Christian

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Verfasst: Sa, 2. Mär 2019, 14:40
von Christian
Ganon hat geschrieben:
Bad Times At The El Royale
Eine Nacht in einem Motel irgendwann so um 1970. Vier Gäste, ein Angestellter, und keiner ist, was er zu sein scheint. Saucooler Thriller mit Anleihen bei Tarantino, top Schauspielern, passender Musik und einer Wendung nach der anderen. Ich war richtig begeistert, 9/10


Habe ich jetzt auch gesehen und bin begeistert. Irgendwie 'ne Mischung aus Tatantino und David Lynch, WOW, was für Vorbilder! Er schafft es auch locker in meine Jahres TOP10. Würde ihm locker eine 8/10 geben, bin aber noch am zögern...
Ach so auf BlacKkKlansman (2018) bin ich auch gespannt, den ich nun habe. Ein, potentzieller Film für die JahresTOP10...

Christian :arg: