• 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
 
Benutzeravatar
Christian
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1700
Registriert: Mo, 7. Dez 2009, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Do, 3. Jan 2019, 09:38

So, nun als Jahresabschluss meine (vorläufige) Jahresliste 2018 (Stand: Januar 2019) der Kinofilme:


• Gundermann (2018) 8/10
• Transit (2018) 8/10
• In den Gängen (2018) 8/10
• Ready Player One (2018) 8/10
• Deadpool 2 (2018) 8/10

• Deine Juliet - The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society (2018) 7/10
• Ballon (2018) 7/10
• Der Vorname (2018) 7/10
• Bohemian Rhapsody (2018) 7/10
• 3 Tage in Quiberon (2018) 7/10

• Der Trafikant (2018) 7/10
• Das schweigende Klassenzimmer (2018) 7/10

• Offenes Geheimnis (2018) 6/10
• Oceans Eight (2018) 6/10
• Tomb Raider (2018) 6/10
• Avengers – Infinity War (2018) 6/10
• Der Papst – Ein Mann seines Wortes (2018) 6/10

• Jurrassic World 2 – Das gefallene Königreich (2018) 6/10
• Solo – A Star Wars Story (2018) 5/10
• Cold War – Der Breitengrad der Liebe (2018) 5/10

• Mamma Mia – Here we go again (2018) 4/10

Die fetten Filme sind meine TOP-10. Einer DER Filme des Jahres ist eigentlich ein 2017er, wurde aber erst im Jrühjahr 2018 bei uns ausgestrahlt.
• Three Billboards outside Ebbing, Missouri (2017) 8/10
Ebenso wie Kindeswohl (2017), der sogar erst im Sommer bei uns und im Produktionsland GB anlief, aber 2017 auf einem Festival lief...
• Kindeswohl (2017) 7/10


TOP-TVserien 2018

• Hard Sun (2018) 8/10
• Babylon Berlin (2018) 8/10
• Der Tatortreiniger (2018, die letzten 4 Filmchen der Reihe)
• Die purpurnen Flüsse (2018) 7/10
• Bad Banks (2018) 7/10


Musik 2018

• Tash Sultana - Flow State (2018)
• Element of Crime - Schafe, Monster und Mäuse (2018)
• Kovacs - Cheap Smells (2018)
• Clueso – Handgepäck (2018)
• Jacob Banks – Village (2018)

Insgesamt durchaus viele 7er und 8er Filme, aber KEIN 9er oder gar 10er-Film. Kein Kinojahr, das seine Spuren hinterlässt...
Naja, soweit Christian
- Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen! -
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Do, 3. Jan 2019, 09:55

Ich bekomme nichtmal eine Top 10 hin...

Annihilation 8/10
Hereditary 8/10
Deadpool 2 8/10
Ready Player One 7/10
Die Unglaublichen 2 7/10
A Quiet Place 6/10
The Cloverfield Paradox 6/10
 
Benutzeravatar
Christian
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1700
Registriert: Mo, 7. Dez 2009, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Do, 3. Jan 2019, 10:46

Cloud hat geschrieben:
Ich bekomme nichtmal eine Top 10 hin...


Als Student habe ich es ein paar Mal auf 100+-Filme/Jahr geschafft, das waren noch Zeiten...

Auf diese Filme bin ich auch noch gespannt (Annihilation 8/10, Hereditary 8/10) wobei Ersterer als Netflix-only ein Traum bleiben wird... :roll:
Christian

EDIT
Dies war natürlich zu Zeiten, als es hier in Berlin wochentags noch 22.00Uhr-Vorstellungen gab und es am Wochenende ab 22.00Uhr noch Doppel- oder gar Dreifach-Vorstellungen. Gar nicht soo lange her, 2004, habe ich es mal bei der Berlinale auf 7(!) komplette Filme/Tag geschafft. Muß aber zugeben, mit Untertiteln war dies nicht unanstrengend. Die Plannung, dass die Kinos nicht weit auseinander liegen, hat "Simulationstiefe".. :green: :wink:
- Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen! -
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12624
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Do, 3. Jan 2019, 12:58

Ach ja, bei Serien ist Babylon Berlin mein Jahreshighlight, gefolgt von Star Trek Discovery (die Staffel endete ja 2018). Staffel 2 startet in ca. 2 Wochen - yay!
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Do, 3. Jan 2019, 13:06

Christian hat geschrieben:
Als Student habe ich es ein paar Mal auf 100+-Filme/Jahr geschafft, das waren noch Zeiten...

Ja, da bin ich auch mal auf über 50 Kinobesuche im Jahr gekommen. Zu diesen Zeiten gab's aber auch noch die Nachmittags- bzw. Spätvorstellungen für 3-5 DM, teilweise sogar für double features. Für 2€ bekommt man heute nicht mal mehr ne kleine Cola...
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12624
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Sa, 5. Jan 2019, 14:21

Habe in letzter Zeit noch zwei Streifen bekannter Filmemacher geguckt, die gegen Jahresende direkt auf Netflix veröffentlicht wurden

Mowgli (auf deutsch: Mogli: Legende des Dschungels)
Andy Serkis' Dschungelbuch-Verfilmung sollte ursprünglich mal ungefähr zeitgleich mit dem Disney-Remake ins Kino kommen, stattdessen jetzt zwei Jahre später als Stream... Stimmt dann Produktionsjahr 2018 überhaupt? Egal!
Auch hier gibt's eine Mischung aus Realfilm und CGI-Tieren, diesmal natürlich mit Performance Capture von teils bekannten Schauspielern verkörpert (zumindest die Gesichter). Neben Serkis selbst sind auch Christian Bale, Cate Blanchett und Benedict Cumberbatch dabei. Wie angekündigt ist diese Version erwachsender als bei Disney, übertreibt es aber nicht mit Düsternis und Brutalität. Die Geschichte verläuft auch anders, was es spannender macht. Highlight ist für mich aber ganz klar die Technik, das sieht schon toll aus. definitiv sehenswert, 7/10

The Ballad of Buster Scruggs
Fünf Western-Episoden von den Coen Brothers - mal skurril, mal dramatisch, wie man das von denen kennt. Die Geschichten waren auch alle recht unterhaltsam, aber das Ende ließ mich jedes Mal unbefriedigt zurück. Immer wieder dachte ich mir, das kann es doch nicht gewesen sein, da muss noch was kommen - kam aber nicht. So war ich doch recht ernüchtert und habe zwischendurch immer wieder auf die Uhr geguckt (133 Minuten Gesamtlaufzeit) - definitiv ein schlechtes Zeichen. Dank wie gesagt unterhaltsamer Momente, schöner Lanschaften und Darstellern wie Liam Neeson und James Franco immerhin noch 6/10
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Di, 8. Jan 2019, 18:55

Halloween 1978+2018: Da der neue Film eine direkte Fortsetzung des Klassiker ist, habe ich mir diesen auch nochmal angeschaut, bzw. zum ersten Mal, denn wie ich festgestellt habe, hatte ich den noch gar nie gesehen :irre: Nunja, die Eröffnungssequenz und die Musik sind klasse, aber das war es dann auch schon. Aus heutiger Sicht hat der Film ansonsten nichts mehr zu bieten, außer unfreiwillig komischer Szenen, weil die Leute sich dort derart dämlich verhalten und die Morde beinahe putzig inszeniert sind. Die Fortsetzung macht das dann deutlich "besser" (im Sinne von expliziter und blutiger) und ist ein grundsolider Slasher-Film, bietet allerdings auch nichts, was man nicht schon 100x gesehen hätte. Da gab es in den letzten Jahren z.B. mit Get Out oder Hereditary deutlich besseres im Horror-Genre. 6/10
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Mi, 9. Jan 2019, 22:24

Und noch ein solider Horror-Streifen: Netflix' Bird Box mit Sandra Bullock, der A Quiet Place doch ziemlich ähnlich ist: Während dort kein Ton von sich gegeben werden durfte, um vor den Monstern sicher zu sein, darf hier kein Blick auf sie geworfen werden, weswegen alle nur mit Augenbinden unterwegs sind. Kann man sich anschauen, muss man aber nicht gesehen haben. 6/10
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12624
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Do, 10. Jan 2019, 13:47

So, hat nun geklappt mit Mortal Engines. Kann mich thwidra nur anschließen: Die Steampunk-angehauchte Optik der fahrenden Städte und Flugmaschinen ist richtig cool. Aber aus dem Szenario wird nichts gemacht, außer einer Geschichte auf dem Niveau mitelmäßiger Hunger-Games-Nachahmer wie Divergent oder Mazerunner. Junge Heldin bekämpft korrupte Politiker, wird Teil der Revolution, verliebt sich, etc. Zwischendurch zu langatmig, der Film hätte nicht über zwei Stunden laufen müssen. Am Ende noch zwei Szenen, die direkt aus Star Wars übernommen sind, fertig ist die Soße. Immerhin hatte die Geschichte einen befriesdigenden Abschluss, mehr Teile brauche ich da nämlich auch nicht wirklich. Mit gutem Willen dank der stellenweise tollen Bilder 6/10
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Christian
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1700
Registriert: Mo, 7. Dez 2009, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Di, 15. Jan 2019, 12:31

So, habe jetzt Astrid (2018) mit Alba August gesehen. Sie ist die Tochter von Bille August, ua Pelle der Eroberer (1987), Das Geisterhaus (1993) oder Fräulein Smilas Gespür für Schnee (1997). Mutter ist Pernilla August, bekannt ua durch Star Wars Episode I und II. Die Alba ist in diesem Film über Astrid Lindgren, der "Mutter" von Pippi Langstrumpf und vielen, vielen weiteren Kinderbüchern, wirklich ganz toll bzw. gut. Es geht um eine kurze Episode aus Lindgrens Leben, als sie als junges Mädchen in der damaligen Zeit schwanger wird.

Mir gefällt der Film prima, was aber auch an Alba liegt :oops:

Astrid (2018) 7/10
Christian
- Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen! -
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

So, 20. Jan 2019, 21:21

First Man erzählt die Geschichte von Neil Armstrong. Grundsätzlich ist es ein guter Film, gerade das letzte Drittel mit dem Flug zum und der Landung auf dem Mond sind schon sehr toll umgesetzt. Leider nimmt es der Film mit den Fakten einige Male nicht so genau, was ich gerade bei so etwas doch etwas blöd finde. Und die auf die Tränendrüse drückende Rahmenhandlung um seine an Krebs gestorbene Tochter fann ich eher überflüssig. Kein Highlight, aber definitiv ein Film, den man sich anschauen kann. 7/10
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Ich bin ein Held
Ich bin ein Held
Beiträge: 4220
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

So, 20. Jan 2019, 21:46

Neil Degrass-Tyson incoming...!
----------------------------------------------------------
Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

So, 27. Jan 2019, 22:28

Und das nächste Horror-Double-Feature: Suspiria 1978+2018: Die Filme hatten mir bisher nichts gesagt, aber da beide in der imdb viele und gute Wertungen erhalten haben, habe ich sie mir mal angeschaut.

Das italienische Original spielt in "Freiburg", wobei das Taxi dort ein Münchner Kennzeichen hat und im Lokal Männer in Lederhosen auf dem Tisch Schuhplattlern. Wie man das halt aus Freiburg kennt. Ein amerikanisches Mädchen besucht dort die "Tanz Akademie" und stellt bald fest, dass mysteriöse Dinge vor sich gehen. Naja, aus heutiger Sicht ist der Film eigentlich kaum noch zu empfehlen, alles sieht ziemlich billig aus, dazu gibt es grotesk schlechte schauspielerische Leistungen.

Die Neuauflage sieht da schon ganz anders aus. Diese spielt im Berlin der 70er und hier hat man sich auch wirklich Mühe gegeben, um die Zeit und den Ort wieder aufleben zu lassen. Dazu gibts eine gute Besetzung, die Story ist deutlich komplexer und der Film eigentlich wirklich gut. Einziges Manko: Man hat versucht viel zu viel in den Film zu packen (u.a. den RAF-Terror) und ist am Ende bei 2.30h gelanden. Hätte man sich auf den Horror-Aspekt konzentriert und eine Stunde rausgekürzt, wäre das sicher besser gewesen. Trotzdem noch gute 7/10 Punkte.
 
Benutzeravatar
Christian
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1700
Registriert: Mo, 7. Dez 2009, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

Mo, 28. Jan 2019, 09:33

Dieser Film ist "nett" und ein weiterer Baustein für das Denkmal Hape "Hannilein" Kerkeling. Was den Film aber so hervorhebt ist der, gerade 11 Jahre alt gewordene Julius Weckauf! Er erhebt den Film alleine von 6 auf 7/10, wobei die 6 Punkte auch nicht schlecht gemeint sind :green: Ach so, es geht um die Kindheit von Hape Kerkeling und seinem Willen, seine "depressive" Mutter zu belustigen...

Der Junge muss an die frische Luft (2018) 7/10


Christian
- Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen! -
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11378
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2018

So, 10. Feb 2019, 21:05

Overlord ist ein von J.J. Abrams produzierter Kriegsfilm mit Amerikanern und Nazis und... Zombies. Bis letztere auftauchen vergeht allerdings sehr lange, weswegen die erste Hälfte des Films eher zäh ist. Die zweite Hälfte macht dann schon deutlich mehr Spaß. Alles in allem ein solider Film, den man sich anschauen kann, von dem ich mir aber doch mehr (Zombies) erwartet hatte. 6/10
  • 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste