Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2664
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Re: Cable Guys

Mo, 5. Aug 2019, 09:38

Mal ein Netflix-Rundumblick:

- Dark Staffel 2: Klasse, richtig gut. Die erste Staffel ließ mir zu viele Fragen offen, aber die zweite hat schon ne Menge beantwortet. Klar, ein gewisses Lost-Risiko bleibt, man darf die komplexe Story jetzt nicht zu sehr in die Länge ziehen.

- Stranger Things Staffel 3: Ziemlich enttäuschend. Parodiert sich schon selbst.

- Alta Mar Staffel 1: Richtig nett, obwohl spanisch und daher mit Untertiteln. Aber mal was anderes, irgendwie eine ganz moderne Variation einer Soap Opera, gestrafft auf ein paar Folgen. Ein Mord, eine Affäre, Erpressung, ein brutaler Ehemann, überraschende Verwandschaften, usw. In sich abgeschlossen, mit nur einem "Cliffhanger", der eine zweite Staffel erlaubt.

- Another Life Staffel 1: Schlechter als die 1. Folge geht kaum und die versenkt eigentlich schon den Rest. Dabei entwickelt sich da noch ne ganz ordentliche Geschichte, aber diese nervige Crew ist unerträglich.

- The Society Staffel 1: Under the Dome mit Teenagern. Ein Schulausflug führt in die eigene Kleinstadt zurück, nur ist die jetzt menschenleer und auch sonst scheint es keine Menschen (oder Städte) mehr zu geben. Vielleicht ne Idee für einen Film, als Serie zäh.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8571
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen (Mittweida)

Re: Cable Guys

Fr, 9. Aug 2019, 11:56

Das erste Mal überhaupt, dass ich eine aktuelle Serie schaue: "The Boys" Staffel 1 von Amazon.

Und schon wieder muss ich mir die Comicvorlage einer, wie ich finde, guten Verfilmung besorgen. :) Die Geschichte mag nicht Jedem gefallen, selbst DC wurde die Veröffentlichung dieser bösen Parodie auf ihre Superhelden irgendwann zu heiß, meinen Nerv trifft sie auf jeden Fall. Wer sich also der Comicwelt halbwegs verbunden fühlt, kann durchaus mal einen Blick riskieren (und die Wartezeit bis zur zweiten Staffel mit dem Lesen der sechs Omnibusausgaben überbrücken).

Witziges Detail am Rande: Simon Pegg, in den Comics optische Vorlage für die Hauptfigur, taucht auch in der Serie auf, aufgrund seine Alter allerdings in einer Nebenrolle...
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11408
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

So, 18. Aug 2019, 22:12

Cloud hat geschrieben:
Orville kommt leider auch erst wieder in 2020.

Und das sogar erst Ende 2020 :( Es läuft dann auch nicht mehr im klassischen TV auf FOX (welches inzwischen Disney gehört), sondern nur noch per Streaming bei Hulu (welches inzwischen Disney gehört). Könnte also gut sein, dass das bei uns dann bei Disney+ zu sehen sein wird, da es Hulu hierzulande ja nicht gibt.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12641
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Di, 3. Sep 2019, 20:56

Schon vor knapp einem Monat habe ich Castlevania Season 2 nachgeholt. Während die erste Staffel des Netflix-Anime nach den Konami-Spielen mit vier knapp halbstündigen Folgen eher ein Prolog war, geht die Story in der doppelt so umfangreichen zweiten richtig voran. Anfangs lässt die sich allerdings noch etwas Zeit, die neuen Charaktere und ihre Hintergründe einzuführen, bevor am Ende alles recht schnell geht. Ist auf jeden Fall unterhaltsam, eine gute Mischung aus Drama, Action und einer Prise Humor in einer Dark-Fantasy-Welt. Für Vampirfreunde sowieso empfehlenswert. Staffel 3 ist bereits bestätigt.

Außerdem inzwischen durch ist Staffel 6 von Mom, aktuell meine einzige US-Sitcom (obwohl ich theoretisch mal Modern Family auf Netflix nachholen könnte. Die paar Folgen, die ich gesehen habe, waren schon gut). Weiterhin eine gelungene Mischung aus ernsten Themen in humorvoller Verpackung. Anna Faris und Allison Janney spielen die Hauptfiguren supersympathisch, seit einiger Zeit ist auch William Fichtner dabei, der ist ebenfalls toll.

Elementary Staffel 7 (die letzte) läuft seit ein paar Wochen. Tja... Nach nur einer vielversprechenden Folge in London mit Tamsin Greig als neue Vorgesetzte und einer Rückkehr von Kitty finden sie natürlich eine Entschuldigung, doch wieder nach New York zurückzukehren. War schon zu erwarten, trotzdem ein bisschen enttäuschend.
Dennoch weiterhin solide unterhaltsam. Es war nie auf dem Niveau von Castle, aber stürzt dafür am Ende auch nicht so ab.

Apropos Tamsin Greig: Die kenne ich vor allem aus der Sitcom Episodes. Da fand ich die ersten beiden Staffeln genial, habe mehr bisher aber nicht sehen können. Nun habe ich endlich Staffel 1 - 4 auf DVD zu Hause und kann mir das reinziehen. Bin jetzt allerdings gut beschäftigt, da ich mit den 2017er-Staffeln der Arrowverse-Serien begonnen habe (Supergirl S3, Flash S4, Arrow S6, Legends of Tomorrow S3). Zudem gibt es ab 20.09. neue Folgen von Disenchantment auf Netflix.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Ich bin ein Held
Ich bin ein Held
Beiträge: 4250
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

Re: Cable Guys

Mi, 4. Sep 2019, 00:40

Bei Mom gefällt mir Kristen Johnston als Ex-Knacki aber auch gut.

Bei Elementary hatte ich mich auch schon auf eine finale Staffel in London gefreut. Schade.
----------------------------------------------------------
Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2664
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Re: Cable Guys

Mi, 4. Sep 2019, 09:00

Ich bin schon fertig mit Elementary, immerthin gibt es in der verkürzten letzten Staffel einen sehr mächtigen und gefährlichen Gegenspieler. Die Auflösung dazu ist etwas enttäuschend, aber insgesamt war das ne runde Sache.

Zwei weitere "meiner" Serien sind mittlerweile auch fertig: IZombie und Orange is the new black. Bei IZombie sind wir uns ja einig, die ersten beiden Staffeln waren großartig, danach wurde die Hauptstory aber zu düster und deprimierend. Und dazu durfte Liv offen als Zombie leben, war ja nur noch eine von vielen. Aber spannend genug war es und es gibt am Ende auch ne vernünftige Auflösung.

Auch bei OITNB gab es einen etwas harten Cut, nach der 5. Staffel geht es ins "echte" Gefängnis und wir verlieren locker die Hälfte der beliebten Figuren. Sie tauchen noch mal kurz in der allerletzten Folge auf, was es auch nicht besser macht. Die 6. Staffel hatte zumindest eine ziemlich gute Story. Die letzte Staffel ist vielleicht etwas düster, oder doch passend... für viele geht die Geschichte leider nicht gut aus.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11408
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Do, 12. Sep 2019, 22:07

In den letzten Monaten habe ich nur DS9 und VOY gesehen, mit einer Ausnahme: Die beiden Staffeln von 4 Blocks. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, da man das alles schon vielfach in Mafia-Filmen gesehen hat, aber nach ein paar Folgen hat mich die Serie dann doch voll in ihren Bann gezogen. Ich fand das schon sehr packend, der Hauptdarsteller war klasse und der deutsche Hintergrund hat es zu etwas einzigartigem gemacht. Okay, nicht alles war gut, in erster Linie diverse Rapper in den Nebenrollen, die nichts anderes machen, als zwei Staffeln lang grimmig in die Kamera zu stieren - selbst auf dem Foto mit der glücklichen Familie :irre:. Aber egal, 4 Blocks gehört für mich definitiv zum besten, was die deutsche Serienlandschaft bisher hervorgebracht hat.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11408
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Mi, 18. Sep 2019, 22:32

Zum Start des neuen Streaming Dienstes Peacock wird es als Zugpferd einen Reboot von Battlestar Galactica geben. Yay?

In den nächsten Monaten starten dann also Disney+, Apple TV+, HBO Max (Warner), Peacock (NBCUniversal) und irgendwas von ViacomCBS. Da dürfte Netflix dann früher oder später die meisten Serien und Filme verlieren, die sie nicht selber produziert haben, da die neuen Anbieter alle großen TV-Sender und Filmstudios besitzen.
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Ich bin ein Held
Ich bin ein Held
Beiträge: 4250
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

Re: Cable Guys

Mi, 18. Sep 2019, 23:18

einfach abwarten bis die meisten davon pleite gehen und danach den ganzen Schmompf auf dem übrigen Streamer anschauen. :)
----------------------------------------------------------

Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11408
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Do, 19. Sep 2019, 08:07

Pleite gehen wird davon keiner, das sind schlicht und einfach die größten Medienkonzerne der Welt, die zudem nahezu alle existierenden Serien und Filme besitzen.

Netflix wird das noch am ehesten erwischen, da es im Vergleich dazu nur ein kleines Licht ist. Die sind schon jetzt in Bedrängnis mit zum ersten Mal rückgängigen Userzahlen in den USA und weltweit deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Und das bereits vor dem Start von Disney etc.

Klar, in 10 Jahren wird eh alles Disney gehören... Aber bis dahin werden wir uns erstmal mit den vielen Anbietern anfreunden müssen.
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Ich bin ein Held
Ich bin ein Held
Beiträge: 4250
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

Re: Cable Guys

Fr, 20. Sep 2019, 04:48

Sobald es sich als unrentabel herausstellt wird sich was ändern. Ansonsten können mich die Dutzend Streamer mal. Kein Interesse!
----------------------------------------------------------

Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11408
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Fr, 20. Sep 2019, 09:02

Das Problem ist, dass es für die Medienkonzerne eigentlich gar nicht unrentabel sein kann. Denn die ganzen Serien und Filme werden für ihre TV-Sender und Filmstudios ja eh produziert. Die einzigen, bei denen das nicht so ist, sind Netflix, Amazon und Apple.

Meine Prognose wäre, dass es in fünf Jahren noch alle diese Streaminganbieter gibt, mit kleinen Fragezeichen bei Netflix (da sie mit weitem Abstand die kleinsten sind) und Apple (da sie sehr spät dran sind und mit weitem Abstand am wenigsten Content haben).

Mir wäre es natürlich auch lieber, wenn es alles bei einem Anbieter geben würde, ich habe aber auch kein Problem damit, jeden Monat mein Abo zu wechseln. Wenn in Zukunft dann solche Sachen wie Orville auch hierzulande gestreamt werden, oder das HBO-Zeugs nicht mehr bei Sky läuft, bin ich zufrieden.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12641
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Fr, 20. Sep 2019, 17:19

Also während ich mit den etlichen Launchern für PC-Spiele keine großen Probleme habe, finde ich diese Aufsplittung der Streaming-Dienste nervig. Kosten ja jeweils Abo-Gebühren und ständiges Wechseln finde ich nervig. ich bin jemand, der ein einmal abgeschlossenes Abo so schnell nicht kündigt, und wenn man sich dann auf wenige Konten beschränken will, entgeht einem einiges. Kann ja nicht die Lösung sein, monatlich Account-Jonglieren zu betreiben. Und neben den Anbietern für Filme und Serien kommt ja auch noch Sport dazu. Früher hatte man alles bei Sky (oder Free-TV), dann kam die Aufsplittung mit DAZN und Eurosport Player (immerhin letzterer ist ja schon wieder weg). Das wird wirklich nervig auf die Dauer.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11408
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Mo, 23. Sep 2019, 09:18

Ich mache ja seit über 10 Jahren einen Komplettdurchlauf aller ST-Serien. Startpunkt war die Remastered-Fassung von TOS (damals übrigens für 150€ pro DVD-Staffel :irre:). Seit ein paar Monaten schaue ich nun fast nur noch DS9 und VOY. Derzeit bin ich in S6 bzw. S4, deren Folgen ich bisher nur einmal gesehen hatte. Es ist als hätte ich sie nie gesehen... VOY halte ich zwar nach wie vor für die schwächste der alten Serien, aber es gefällt mir deutlich besser als damals. Alleine schon der Holodoc macht es sehenswert und es gibt auch immer wieder sehr gute Folgen.

Was mir in diesen beiden Staffeln aufgefallen ist, ist der offensichtliche endgültige Wechsel zu CGI-Effekten, nachdem es zuvor noch ein Mischmasch gewesen war. Schön, dass es da eigentlich kaum einen Bruch gibt. Sowohl die konventionellen als auch die CGI-Effekte sehen auch heute noch absolut okay aus und stören überhaupt nicht. Wenn ich das mal mit Babylon 5 vergleiche... Wie auch überhaupt das ganze Produktionsdesign von TNG angefangen nach wie vor klasse aussieht und als modern durchgeht (man denke an die Touchscreen-Konsolen etc). Also Hut ab, das haben die damals wirklich phänomenal gut gemacht.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12641
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Fr, 27. Sep 2019, 23:08

Cloud hat geschrieben:
In den letzten Monaten habe ich nur DS9 und VOY gesehen, mit einer Ausnahme: Die beiden Staffeln von 4 Blocks. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, da man das alles schon vielfach in Mafia-Filmen gesehen hat, aber nach ein paar Folgen hat mich die Serie dann doch voll in ihren Bann gezogen. Ich fand das schon sehr packend, der Hauptdarsteller war klasse und der deutsche Hintergrund hat es zu etwas einzigartigem gemacht. Okay, nicht alles war gut, in erster Linie diverse Rapper in den Nebenrollen, die nichts anderes machen, als zwei Staffeln lang grimmig in die Kamera zu stieren - selbst auf dem Foto mit der glücklichen Familie :irre:. Aber egal, 4 Blocks gehört für mich definitiv zum besten, was die deutsche Serienlandschaft bisher hervorgebracht hat.

Dann ist ja vielleicht auch das heute auf Netflix gestartete Skylines was für dich. Spielt in der Frankfurter Hiphop-Szene, wurde auch hier gedreht, und natürlich geht's dann auch um Drogenhandel und so. Habe mir den Trailer angesehen. Bei allem Lokalpatriotismus würde ich das wohl keine 10 Minuten aushalten, aber wer's mag...

Ich hab lieber die neuen Folgen von Disenchantment geguckt, Teil 2 der 1. Staffel. Ist im Grunde genauso wie der erste Teil. Die Qualität der Stories und Gags schwankt doch recht stark, aber ich mag Bean und sehe es weiterhin ganz gerne.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste