Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Sa, 20. Mär 2021, 11:15

Ich habe in letzter Zeit so einiges beendet und auch begonnen.

Erstmal da bereits erwähnte Evil. Das wurde mit der Zeit immer abgefahrener. Die einzelnen Geschichten sind oft sehr unglaubwürdig und ergeben manchmal gar nicht so richtig Sinn. Andererseits finde ich die Charaktere sehr gut geschrieben und gespielt. Irgendwie konnte ich nicht aufhören, es zu gucken, auch weil es einfach so absurd ist. Eine zweite Staffel ist zumindest fürs US-TV schon bestätigt, ob es hier auch gut genug lief, dass wir sie zu sehen bekommen, weiß ich nicht. Aber ich würde sie gucken.

The History of Swear Words ist eine Art Comedy-Doku-Reihe auf Netflix. In jeder Folge wird eines der beliebtesten Schimpfwörter der englischen Sprache behandelt. Moderiert wird das von keinem geringeren als Nicolas Cage, zu Wort kommen außerdem weitere Schauspieler und Comedians sowie Sprachwissenschaftler, zusätzlich illustriert durch Filmausschnitte und witzige Animationen. Ich fand es wirklich interessant zu erfahren, wie sich Bedeutung und Verwendung der Wörter mit der Zeit verändert hat - aber vor allem ist die Serie auf Unterhaltung ausgelegt und das macht sie sehr gut. Da es nur 20 Minuten pro Episode sind, habe ich die zuletzt in den Mittagspausen geguckt und mich dabei sehr amüsiert. :-)

Marvel 616 ist eine Dokureihe über Marvel auf Disney+. Dabei ist jede der 40 bis 70 Minuten langen Filme in einem eigenen Stil gehalten und behandelt ein anderes Thema. Wenn Marvel Dokus über sich selbst produziert, kann man natürlich keine kritischen Stimmen erwarten. Im Gegenteil, das ist manchmal eine ziemliche Selbstbeweihräucherung, vor allem wenn es darum geht, wie progressiv und divers man doch heutzutage ist. Das finde ich natürlich gut so und auch wichtig, aber wie immer wieder darauf hingewiesen sind, ist schon recht penetrant. Unterhaltsamer waren dagegen Folgen, in denen obskure Charaktere oder alte TV-Serien ausgegraben werden. Aber so insgesamt ist das nur was für beinharte Fans.

Gerade erste gestartet bei Disney+ ist Assembled (im deutschen Angebot zu finden als Gemeinsam Unbesiegbar). Das sit eine weitere Dokureihe, aber diesmal speziell zum MCU. Die erste Folge ist ein knapp einstündiges Making Of zu WandaVision, das mir als Connaisseur von Bonusmaterial wirklich gut gefallen hat (aus Spoilergründen aber bitte erst nach der Serie gucken). Weitere Folgen werden dann wohl die kommenden Serien (und irgendwann hoffentlich wieder Filme) behandeln.

Apropos: Gestern lief natürlich auch die erste Folge von The Falcon and the Winter Soldier. Nach einer beeindruckenden und ausgiebigen Actionszene schaltete die erst mal ein paar Gänge runter und zeigte uns den Alltag der beiden Titelhelden. So versuchen Sam "Falcon" Wilson und scheine Schwester vergeblich, einen Kredit aufzunehmen. Ok, das hatte ich so nicht erwartet. Aber es gab auch schon Ansätze über neue Bösewichte und andere spannende Themen. Das wird sich schon noch entwickeln, denke ich.

Ach ja, und ich habe meine DVD-Box der Zeichentrickserie Spectacular Spider-Man von 2008/09 durchgeguckt. Eine Schande, dass die so schnell abgesetzt wurde, die war sooo guuut! Etwas gewöhnungsbedürftiger Zeichenstil, aber extrem gut animierte Actionszenen, tolle Musik, interessant umgesetzte Charaktere und gute Stories - als Spidey-Fan gefällt mir daran eigentlich alles. Gibt es übrigens auch auf Netflix (von Sony produziert, daher nicht auf Disney+).
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Mo, 29. Mär 2021, 22:53

Die 3. Season von Westworld hat mir besser gefallen als die vorherige. Eine geradlinigere Story mit einer ordentlichen Prise Black-Mirror-Dystopie, wie gewohnt optisch grandios inszeniert. Aber die 1. Season bleibt unerreicht, ich bin nach wie vor der Meinung, dass man es bei dieser hätte belassen sollen.
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2767
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Re: Cable Guys

Mi, 31. Mär 2021, 10:36

Jetzt mal eine ganz besondere Empfehlung von mir, eine Serie, die mich alten Zyniker ziemlich beeindruckt hat. Und zwar eine japanische Anime-Serie in 50 halbstündigen Folgen aus den Jahren 2006/2007 mit dem Namen Higurashi no Naku Koro ni (in etwa: Wenn die Zikaden schreien). Ich sag mal: In etwa wie Lost, nur besser, weil es tatsächlich Sinn ergibt. In einem idyllischen Dorf sterben jedes Jahr am gleichen Tag Menschen. Zufall, Mordserie oder Fluch? Und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Ich kam darauf weil ich auf Netflix statt bei Sweet Home bei der Anime-Serie High-Rise Invasion gelandet bin. Nicht übel, auch nicht richtig gut, aber es weckte die Lust auf Anime und so hab ich mich mal nach Mystery-Horror-Animes umgeschaut und bin auf Higurashi gestoßen. Nach der ersten Folge war ich doch skeptisch, in den ersten Sekunden sieht sie blutig aus aber danach wird sie zuckersüß mit kindischen Animationen (chibi heißt das wohl), aber es hat sich echt gelohnt dranzubleiben. Nach der ersten Folge gibt es diesen chibi-Stil nur noch sehr selten, und er passt auch nicht zu der ziemlich düsteren und teils auch äußerst brutalen Serie.

Und dazu ist sie lange sehr verwirrend. Sie ist in Kapitel eingeteilt und die passen irgendwie alle nicht richtig zusammen, aber ich verspreche, es gibt für alles eine Erklärung. Jedoch kaum in der ersten Staffel von 26 Folgen, dazu muss man schon die zweite Staffel (24 Folgen) sehen, genannt Higurashi no Naku Koro ni: Kai. (Kai: Antwort, Lösung)

Die erste Staffel gibt es umsonst auf deutsch bei TVNow:

https://www.tvnow.de/serien/higurashi-n ... o-ni-17178

Wobei es mir besser auf japanisch mit Untertiteln gefällt. Findet ihr doch auch, kana? kana?

Die Serie basiert übrigens auf einer gleichnamigen Visual Novel in 8 Teilen. Ich find das Format eigentlich sehr limitiert und hier sind die Hintergrundbilder teils extrem häßlich, aber ich muss zugeben, dennoch ganz schön spannend und gruselig. Teil 1 gibt es momentan umsonst bei Steam, lohnt sich auch allein:

https://store.steampowered.com/app/3103 ... nikakushi/
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Mo, 5. Apr 2021, 21:41

Watchmen ist eine mehr oder weniger direkte Fortsetzung des Comics und diesen oder zumindest die Verfilmung sollte man dementsprechend auch kennen, da man sonst vieles nicht versteht. Auch wenn es mir grundsätzlich sehr gut gefallen hat, würde ich es aufgrund der Vorschusslorbeeren als eine Enttäuschung auf hohem Niveau bezeichnen. Es braucht etwas Zeit um in die Gänge zu kommen, Episode 8 ist dann das klare Highlight, die letzte Folge kann da nicht mehr ganz mithalten. Bei der Story muss man ein Auge zudrücken, da das teilweise keinen großen Sinn macht. Und es ist auch eine von diesen Serien, die tausend Umwege gehen, um zum Ziel zu kommen. Also ja, ich habe Watchmen gerne gesehen und würde es weiterempfehlen, aber es ist im Gegensatz zum Film nichts, was ich mir nochmal anschauen werde.

Wenn man sich die Reviews in der imdb durchliest, findet man haufenweise 10er- und 1er-Wertungen, je nach politischer Ausrichtung. Als ob es das alles entscheidende wäre, dass White Supremacists hier die Gegenspieler sind :roll: Ich habe damit natürlich überhaupt kein Problem, muss allerdings schon sagen, dass es nur mäßig spannend war, dass von den Weißen im Laufe der Serie dann einer nach dem anderen als Mitglied des Ku-Klux-Clans offenbart wurde. Das war ungefähr so überraschend, als würde in einem 80er-Actionfilm ein Russe mit Narbengesicht sich als Bösewicht herausstellen.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Mi, 7. Apr 2021, 19:03

Ich habe jetzt mit Das Boot angefangen, natürlich auf Deutsch und nach einiger Zeit kam mir das alles doch etwas seltsam vor. Also mal auf Englisch umgestellt und siehe da, die reden öfters mal auf Französisch oder Englisch und alles ergibt plötzlich viel mehr Sinn. Im "Original" haben die tatsächlich alles stupide synchronisiert, egal wie unsinnig es ist, z.B. auch wenn sich zwei deutsche Deserteure auf Französisch unterhalten, weil sie nicht verstanden werden wollen. Also wer sich das mal anschauen will, unbedingt zur englischen Fassung greifen, denn nur hier bekommt man das tatsächliche Original.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Fr, 9. Apr 2021, 22:56

Ein weiterer Tipp bei Sky (zumindest etwas, das ich mir ansehen würde) wäre vielleicht noch Gangs of London. Das ist von Gareth Evans, dem Regisseur der The Raid-Filme und hat entsprechend auch deftige Kampfszenen.
Die Miniserie Chernobyl schafft es übrigens ins Free-TV. Läuft ab Montag auf ProSieben.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Sa, 10. Apr 2021, 08:53

Ganon hat geschrieben:
Ein weiterer Tipp bei Sky (zumindest etwas, das ich mir ansehen würde) wäre vielleicht noch Gangs of London. Das ist von Gareth Evans, dem Regisseur der The Raid-Filme und hat entsprechend auch deftige Kampfszenen.

Das hätte ich mir tatsächlich angeschaut, aber auch hier gibts keinerlei Untertitel...

Das Boot werde ich nämlich nicht weiterschauen. Es ist für sich genommen halbwegs okay, aber okay reicht mir in Anbetracht der vielen Alternativen einfach nicht mehr. Die Hälfte der Serie spielt an Land und diesen Handlungsstrang finde ich uninteressant und langweilig. Da säuft grad das Boot ab, Wasser dringt ein und *schnitt* "Fräulein Dingsda, könnten sie mir das hier bitte übersetzen?" :motz:. Die Boot-Szenen sind wie gesagt okay, in ihren besten Momenten aber fast immer quasi 1:1-Kopien des Originals. Dazu kommen die heute üblichen persönlichen Probleme, Intrigen und "überraschende" Twists, die das ganze aber nicht interessanter, sondern lediglich beliebiger machen. Nichts davon hatte das Original, hier hat die Story einen U-Boots im 2. Weltkrieg völlig ausgereicht und war tatsächlich ungleich spannender und bewegender.

Das wars dann also schon mit Sky. Letzten Endes hat deren Content nicht einmal für einen Monat gereicht. Gerade das mit den Untertiteln kann ich nach wie vor überhaupt nicht begreifen. Gut, dass ich englische UT möchte, ist natürlich nicht der Allgemeinfall. Aber was ist denn mit den Gehörlosen, die zwingend darauf angewiesen sind? Wie kann es heute noch einen Dienst geben, der darauf keine Rücksicht nimmt? Wie gesagt, vieles hat überhaupt keine UT, manches auch nur englische (zB WW84). Die Sky-App ist übrigens auch meilenweit hinter der von Netflix zurück, da fehlt glatt ein halbes Dutzend an Komfortfunktionen, an die ich mich inzwischen gewöhnt habe.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Do, 15. Apr 2021, 22:59

LOL - Last One Laughing
Der nächste Versuch mit deutscher Comedy auf Prime Video - zum Glück deutlich besser gelungen als Binge Reloaded. Zehn Comedians werden in ein großes Zimmer gesperrt - wer lacht, fliegt raus; wer am längsten durchhält, gewinnt. Natürlich haben alle diverse Nummern vorbereitet oder improvisieren einfach mal drauf los. Die Reaktionen der Zuschauenden, die verzweifelt versuchen, sich zusammenzureißen, sind dabei oft noch lustiger als die Vorträge und Sketche.
Moderiert und überwacht wird das Ganze von Bully Herbig, dabei sind u.a. Anke Engelke, Carolin Kebekus, Kurt Krömer, Mirco Nontschew, Max Giermann, Wigald Boning... da wurde wirklich groß aufgefahren und es lohnt sich: Die Sendung ist superwitzig! Es gibt sechs halbstündige Episoden, die wöchentlich im Doppelpack erschienen sind, heute gab es das Finale. Könnte man jetzt auch gut als dreistündiges Event am Stück gucken, die Folgen gehen quasi direkt ineinander über.
Das Teil entpuppte sich bereits als großer Erfolg und Staffel 2 wurde kürzlich bestätigt. :-)

Das Konzept stammt übrigens aus Japan und es gibt schon Ableger in mehreren Ländern. Einige dieser internationalen Fassungen gibt es auch auf Prime. Aber die werde ich eher nicht gucken.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Di, 20. Apr 2021, 11:13

Love Death & Robots Staffel 2 kommt im Mai. :collors:
Und Staffel 3 ist für 2022 angekündigt. Bin gespannt!
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Do, 22. Apr 2021, 08:55

Ich habe jetzt mal mit Invincible angefangen, einer Animationsserie, die derzeit wöchentlich auf Amazon läuft. Das ganze basiert auf dem Superhelden-Comic von Robert Kirkman (The Walking Dead). Erstmal war ich überrascht, dass die dort auftretenden "Guardians of the Globe" fast 1:1-Kopien der Justige League sind. Die Helden heißen natürlich nicht so und sehen leicht anders aus, sind aber auf den ersten Blick als Batman, Superman, Wonder Woman, Flash etc zu erkennen. Die Hauptfigur Invincible ist dabei der Sohn von "Superman", der als Teenager gerade seine Kräfte entwickelt und damit auch zum Superhelden wird. Von den ersten 45min der ersten Folge war ich noch nicht sonderlich begeistert, doch die letzten Minuten hatten es dann in sich, da wurde mir auch klar, wieso die Serie ab18 ist. Die 8,8 in der imdb scheint mir im Moment noch etwas hoch gegriffen, aber weiterschauen werde ich auf jeden Fall.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Do, 22. Apr 2021, 10:53

Invincible ist auf meiner Liste, aber ich warte, bis die Staffel komplett ist. Übrigens kommt Mitte Mai neben LD&R Teil 2 auch die vierte Staffel von Castlevania zu Netflix. Zu meiner Überraschung wird das dann auch die letzte. Nachdem ich die dritte ja eher so als Übergangsstaffel empfunden habe, bin ich nun also gespannt auf das Finale.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

Sa, 24. Apr 2021, 10:53

The Falcon and the Winter Soldier ist durch und hat mir im Laufe der sechs Folgen immer besser gefallen. Es erinnert tatsächlich an die Captain-America-Filme, vor allem natürlich an den zweiten. Nicht nur wegen der Hauptcharaktere, auch durch die Mischung aus relativ bodenständiger Action und politischer Botschaft. Die Miniserie hat Elemente von Buddy Movie, Spionage-Thriller und Rassismusdrama. Dass die Frage, ob ein Schwarzer überhaupt Captain America sein kann oder will, so offen gestellt wird, hätte ich nicht gedacht. Die Inszenierung ist sicher nicht auf dem Niveau der Russo-Brüder (und ihres Stunt-Choreographen), aber weiterhin auf extrem hohem Niveau für Streaming-Serien. Obwohl die ganzen Disney+-Sachen ja abgeschlossene Miniserien sein sollen, hatte ich hier am Ende den Eindruck, dass eine zweite Staffel geplant sein könnte - evtl. unter anderem Namen, aber mehr verrate ich nicht. ;-)

Da es jetzt noch ganze sieben Wochen dauert, bevor die nächste MCU-Serie Loki startet, mache ich bis dahin mal was ganz anderes: Ich schaue das Arrowverse weiter. :green: Hänge da wieder stark hinterher, die Folgen von 2016/19 stehen an, während bei den Streaming-Anbietern teilweise schon die nächsten verfügbar sind.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Mo, 3. Mai 2021, 13:01

Invincible ist jetzt komplett, wobei zwei weitere Staffeln, die die Story fortsetzen, bereits genehmigt wurden. Ich bin noch nicht ganz durch, finde es aber nach wie vor nur ganz nett. Also für mich etwas aus der Kategorie "kann man sich anschauen, muss man aber nicht gesehen haben". Ich finde die Mischung aus Teenie-Kram und spritzenden Hirnen ehrlich gesagt auch etwas seltsam. Jedenfalls hätte ich auf ersteres problemlos verzichten können.

Neu auf Netflix: Das Boot von 1985. Soweit ich weiß, gibts damit zum ersten Mal die 6-Folgen-Fassung in HD als Stream.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Cable Guys

Fr, 14. Mai 2021, 21:41

Die 2. Staffel von Love, Death & Robots umfasst leider nur noch 8 statt 18 Folgen, nach knapp 90min ist der Spaß auch schon wieder vorbei. Tricktechnisch sind ein, zwei Folgen schon extrem gut, aber nur in diesem Punkt übertrifft sie die 1. Season. Im Gegensatz zu letzterer gibt es hier zwar keine echten Ausfälle mehr, aber die richtigen Highlights fehlen aus meiner Sicht auch. Meine Lieblingsepisoden stammen jedenfalls alle aus Staffel 1. Nackte Haut gibt es übrigens auch keine mehr zu sehen :( :wink:
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cable Guys

So, 16. Mai 2021, 15:30

Cloud hat geschrieben:
Die 2. Staffel von Love, Death & Robots umfasst leider nur noch 8 statt 18 Folgen, nach knapp 90min ist der Spaß auch schon wieder vorbei. Tricktechnisch sind ein, zwei Folgen schon extrem gut, aber nur in diesem Punkt übertrifft sie die 1. Season. Im Gegensatz zu letzterer gibt es hier zwar keine echten Ausfälle mehr, aber die richtigen Highlights fehlen aus meiner Sicht auch. Meine Lieblingsepisoden stammen jedenfalls alle aus Staffel 1. Nackte Haut gibt es übrigens auch keine mehr zu sehen :( :wink:

Ich habe mir wieder etwas mehr Zeit gelassen, aber bei so wenigen Folgen und Release am Wochenende hat es auch nicht allzu lange gehalten. ;-)
Insgesamt hat es mir gefallen, zumal keine wirklich schlechten Folgen dabei waren und ein paar mir echt gut gefallen haben - ich stimme aber zu, dass die besten bisher in Staffel 1 waren, die schlechtesten aber eben auch. Manche Kurzfilme waren so realistisch animiert, dass man eigentlich auch echte Schauspieler hätte nehmen können, nur zwei bieten einen ungewöhnlicheren Stil, sind dafür aber inhaltlich eher mau. Dein letzter Satz stimmt übrigens nicht ganz, aber es ist anders, als ich mir erhofft hatte. ;-)
Immerhin sollen ja nächstes Jahr schon die nächsten acht Folgen kommen, bin gespannt. Vielleicht hätte das ja eine längere Stafel sein sollen, wurde aber wegen Corona aufgeteilt oder so...

Ich habe außerdem in den letzten Wochen High Score geguckt, die Netflix-Dokureihe über die Geschichte der Computer- und Videospiele. Die ist natürlich nicht allumfassend, sondern pickt sich ein paar Elemente raus und erzählt die auch etwas oberflächlich und vereinfacht. Außerdem konzentriert sie sich ganz auf die amerikanische Sichtweise. Japan spielt zwar auch eine große Rolle, aber etwa die in Europa zu ihrer Zeit sehr beliebten Heimcomputer kommen kaum vor, nur Konsolen und PC. Aber es kommen viele interessante Leute zu Wort, etwa Roberta Williams, Richard Garriott und John Romero. Aber auch weniger bekannte, wie der japanische Künstler, der die ersten Charakterentwürfe für Final Fantasy gemacht hat. Da kommen dann doch mal einige Anekdoten vor, die ich noch nicht kannte. Die sind durch schön gemachte und witzige Pixelanimationen illustriert, die haben mir wirklich gut gefallen. Lustig fand ich auch, dass Charles Martinet als Sprecher engagiert wurde, der ist vor allem bekannt als die Stimme von Mario und Luigi.
Also für unsereins ist vieles zwar bekannt oder hätte ausführlicher vorgestellt werden können, aber ich fand's doch nett gemacht und unterhaltsam.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste