Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Online-Junkie
Online-Junkie
Beiträge: 4845
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

Fr, 23. Mai 2008, 19:54

nach meiner einschätzung ist der filim einfach zu spät gekommen. eine atlantis-story angesiedelt im jahre '44 in einem film, der ca. 1995 herausgekommen wäre hätte alle gebannt in die sitze geklotzt. nebenbei bemerkt ist Marion Ravenwood in dieser 4. iteration des indy-themas nur noch ein debiles abziehbild ihres früheren selbst.
----------------------------------------------------------
Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Fr, 23. Mai 2008, 21:01

Da muss ich leider zustimmen. Hatte heute ein ausführliches Gespräch über den Film mit einem "Vielkinogänger" und der hat die Story kritisiert und auch den Atlantis Plot favorisiert.
Er hat mir die Sache auch detailliert beschrieben aber hier nur ein Satz:

"Amerika ... 1957 ... Wüste ... Bezug 1947 ... alles was einem dazu einfällt (belegtes aber vor allem X-Akten fähiges) wurde in den Film gepackt."

Es scheint wohl der unrealistischste Indy zu sein .. a bissle zu mutch :).


cu
Chellie
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11029
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Fr, 23. Mai 2008, 22:16

Tschuldigung, wenn ich für einen Moment vom Thema ablenke, aber...

ButtSeriously hat geschrieben:
vor herrlicher Käsigkeit des Geschehens


...den Begriff "käsig" hab ich schon hier und da mal irgendwo im Netz gelesen, aber ich kann mir darunter absolut nichts vorstellen (es sei denn, jemand hätte das englische "cheesy" ein bisschen zu wörtlich übersetzt ;-)).
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 24. Mai 2008, 12:18

Genau das ist es (zumindest bei mir) - eine wörtliche Adaption des englischen "cheesy". Mir ist schon bewusst, dass das im Deutschen so eigentlich nicht gebräuchlich ist, aber unserer Sprache fehlt leider ein entsprechendes Gegenstück, weil die in einschlägigen Wörterbüchern immer zu findenden Übersetzungen (billig, geschmacklos, etc.) alle viel zu eindeutig negativ sind...
Zuletzt geändert von ButtSeriously am Sa, 24. Mai 2008, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11029
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Sa, 24. Mai 2008, 15:09

ButtSeriously hat geschrieben:
Genau das ist es (zumindest bei mir) - eine wörtliche Adaption des englischen "cheesy". Mir ist schon bewusst, dass das im Deutschen so eigentlich nicht gebräuchlich ist, aber unserer Sprache fehlt leider ein entsprechendes Gegenstück, weil die in einschlägigen Wörterbüchern immer zu findenden Übersetzungen (billig, geschmacklos, etc.) alle viel zu eindeutig negativ sind...


Das ist "käsig" doch eigentlich auch - zumindest ich denke dabei am ehesten an Fußgeruch. ;-)
 
Benutzeravatar
Master Blaster
Schaumschläger
Schaumschläger
Beiträge: 259
Registriert: Di, 27. Feb 2007, 18:40

Sa, 24. Mai 2008, 16:34

Heute habe ich den Film auch gesehen. Kurzes Fazit: Sehr unterhaltsam, allerdings ist die Handlung viel zu trashig (selbst für Indy-Verhältnisse) und zu unrealistisch (selbst für Indy-Verhältnisse). Stichwort: Kühlschrank. :red: :green:
________________
Mr. President, it is not only possible, it is essential. That is the whole idea of this machine, you know. Deterrence is the art of producing in the mind of the enemy... the FEAR to attack. And so, because of the automated and irrevocable decision-making process which rules out human meddling, the Doomsday machine is terrifying and simple to understand... and completely credible and convincing.


PC Player-Leser von 12/98 bis 6/2001
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 24. Mai 2008, 19:00

fflood hat geschrieben:
Das ist "käsig" doch eigentlich auch - zumindest ich denke dabei am ehesten an Fußgeruch. ;-)


Stell Dich nicht so an, Du hast es doch verstanden. ;)
 
Benutzeravatar
Early
Adopter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 8080
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 11:50

So, 25. Mai 2008, 09:34

Ich hab gestern zum Glück Zeit gefunden und mir ihn auch einmal angeschaut. Die erste dreiviertel Stunde war zwar ein bisschen zäh, danach hat der Film aber ein paar Gänge hochgeschalten und mir noch gut gefallen. Die Verfolgungsjagd war im perfekten Indy-Stil. Die durchschnittlichen Computer-Effekte haben mich nicht sonderlich gestört.

Die Sache mit den Außerirdischen und so fand ich jetzt auch nicht so tragisch. In den ersten drei Teilen ging's ja auch recht fantastisch zur Sache (Voodoo-ZAuber, brennende Steine, unsterbliche Tempelritter, ein massenmordender Schrein).

Hoffentlich gibt's noch einen fünften Teil! :)
CU Early
 
Benutzeravatar
Master Blaster
Schaumschläger
Schaumschläger
Beiträge: 259
Registriert: Di, 27. Feb 2007, 18:40

So, 25. Mai 2008, 13:26

Early hat geschrieben:
Die Sache mit den Außerirdischen und so fand ich jetzt auch nicht so tragisch. In den ersten drei Teilen ging's ja auch recht fantastisch zur Sache (Voodoo-ZAuber, brennende Steine, unsterbliche Tempelritter, ein massenmordender Schrein).

Natürlich waren auch alle anderen Teile fantastisch, aber Aliens gehören - für mich - ins Sci-Fi-Genre. Selbst wenn es südamerikanische Eingeborenen-Aliens sind. :green:


Hoffentlich gibt's noch einen fünften Teil! :)


Darauf hatte ich gestern auch Lust. Aber es war schon für Teil 4 recht knapp und ich glaube nicht sas Harrison Ford noch einen fünften Teil mitmachen wird.
________________

Mr. President, it is not only possible, it is essential. That is the whole idea of this machine, you know. Deterrence is the art of producing in the mind of the enemy... the FEAR to attack. And so, because of the automated and irrevocable decision-making process which rules out human meddling, the Doomsday machine is terrifying and simple to understand... and completely credible and convincing.





PC Player-Leser von 12/98 bis 6/2001
 
Benutzeravatar
Early
Adopter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 8080
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 11:50

So, 25. Mai 2008, 18:43

Master Blaster hat geschrieben:
Darauf hatte ich gestern auch Lust. Aber es war schon für Teil 4 recht knapp und ich glaube nicht sas Harrison Ford noch einen fünften Teil mitmachen wird.


Erst kürzlich hat er gemeint, dass er auch noch gerne einen fünften machen würde. Vielleicht klappt's ja. Seinen Hut wollte er ja auch im Film noch nicht abgeben. :)
CU Early
 
Benutzeravatar
songwriter
Abhängiger
Abhängiger
Beiträge: 608
Registriert: Mo, 27. Mär 2006, 16:47
Wohnort: Schwarzer Schwarzwald

Fr, 30. Mai 2008, 08:49

...und genau in diesem Moment habe ich die Luft angehalten und mich krampfartig am Sitz festgehalten. Wenn dieser "Miniindy" DEN Hut aufgesetzt hätte... ich glaub ich wäre in gnädige Bewußtlosigkeit entschlummert. Von daher eine meiner Lieblingsszenen!

Meine Kurzkritik:
[spoiler]Atombombe? Warum? Wieso? Naja...
Ich Tarzan, du Jane! Superüberflüssig, wie thwidra schon schrieb.
Das Ende...ich hätte mir gewünscht, dass die Außerirdischen-Geschichte bis über den Film hinaus nie ganz aufgeklärt worden wäre. So von wegen, "waren es jetzt wirklich Welche?"[/spoiler]
__________________________________________
Light my fire
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

So, 1. Jun 2008, 09:09

Nachdem ich mir den Film nun gestern Abend auch angesehen habe, bin ich mir sicher, dass er die Gemüter nicht ganz so drastisch, aber prinzipiell doch ähnlich spalten wird wie die Star Wars Prequels.


Das würde ich eigentlich nicht sagen, wobei die Kritiken hier im Forum schon in diese Richtung gehen. Gottlob - aus meiner Sicht, es soll ja tatsächlich Leute geben, die diese total beschissenen neuen Star-Wars-Filme gut finden (hehe, den Seitenhieb kann ich mir nie verkneifen) - ist der neue Indy sehr im Stil der Alten gehalten. Was mich die zig Problemchen verzeihen lässt. So ein toller neuer McGuffin, wie Mr. Lucas getönt hat, ist es nun wirklich nicht. Aber letztendlich war es konsequent, aufgrund Mr. Fords Alter, das ganze Ende der 50er Jahre anzusiedeln und da stimme ich zu, die Elemente hat der Film gut aufgegriffen und mit den Elementen der Indy-Filme verschmolzen. Ich habe mich insgesamt gut amüsiert.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

So, 1. Jun 2008, 11:03

Alex hat geschrieben:
es soll ja tatsächlich Leute geben, die diese total beschissenen neuen Star-Wars-Filme gut finden (hehe, den Seitenhieb kann ich mir nie verkneifen)

Juhuuu, persönliche Zuwendung von Alex... *freu*
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11029
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

So, 1. Jun 2008, 19:03

Ich tu mich bis heute schwer, den gewaltigen qualitativen Unterschied zwischen der alten und der neuen SW-Trilogie festzustellen...
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13282
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

So, 1. Jun 2008, 20:00

fflood hat geschrieben:
Ich tu mich bis heute schwer, den gewaltigen qualitativen Unterschied zwischen der alten und der neuen SW-Trilogie festzustellen...

Geht mir genauso, mal abgesehen von Episode 1. Aber darum geht's hier ja nicht....
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste