Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Mo, 1. Mai 2006, 01:03

Doc SoLo hat geschrieben:
Gerade als Techniker fühle ich mich verpflichtet, diesen Mist zu hinterfragen, wo immer er mir begegnet und notfalls auch mal laut "Buh!" zu rufen.


Das verstehe ich vollkommen und finde es auch absolut in Ordnung. Nur ein wenig muß ich RED hier halt in Schutz nehmen, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Die Homepage war so informationsarm eigentlich nicht geplant. Anscheinend hatte RED Ärger mit der Webdesign-Firma, die ihre Homepage erstellen sollte, und stand kurz vor der NAB, auf die man als Termin für die große Enthüllung aller Details so lange hingearbeitet hatte, plötzlich ohne Seite da und mußte schnell etwas mit der heißen Nadel stricken. Das Ergebnis ist in der Tat nicht gerade toll, soll aber in den kommenden Wochen mit besseren Angaben gefüllt werden. In Interviews äußern sich Jannard&Co. ja auch in einem etwas gemäßigteren Ton.

2. Zum Glück sehe ich bei RED nicht den Versuch, den Kunden wirklich zu bescheißen - trotz allen Marketinggefasels. Tatsächlich ist die RED One von Konzept und Preisgestaltung kundenorientierter als das meiste, was mir in der Branche bislang untergekommen ist. Man merkt einfach, daß hier wirklich mal die DPs und Kameraleute gefragt wurden, wie eine Kamera von einem ergonomischen Standpunkt her aussehen sollte. Man nehme etwa RED-Cage: ein Rods-Support-System, das von der Ebene nach oben erweitert wurde, wodurch man viel mehr Platz und Flexibilität hat. Einfach, aber genial.

Mir liegt es eigentlich relativ fern, das Marketinggesamtkonzept von RED als ganz toll und prima darzustellen. Es ging mir eher um die Frage, ob es die RED in der angekündigten Form TROTZ des seltsamen Marketings geben wird. Ich selbst bin auch nicht gerade allergisch gegen Fakten. ;) Diese dürfen dann von mir aus ruhig mit etwas Style und Show präsentiert werden, aber das sollte den Inhalt nicht ersetzen, wie es bei der sehr unglücklichen ersten RED-Homepage passiert ist - siehe oben.

Das statistisch zufällige Farbrauschen reduziert sich, wenn man einen realen Pixel aus mehreren tatsächlich gemessenen zusammensetzt, oder? Also hat man entweder ein brillianteres Bild oder kann die Lichtempfindlichkeit des Sensors höher spezifizieren - je nach Anwendungsfall eins von beiden.


Richtig, wobei es noch weitere, nicht zu unterschätzende Vorteile gibt, von denen der wichtigste vielleicht folgender ist: Kostenloses Anti-Aliasing durch Scaling. Viele aktuelle Digital-Cinema-Kameras neigen noch zu gewissen Treppeneffekten an Kanten, die sich durch Oversampling und Konvertierung in ein niedriger aufgelöstes Format komplett eliminieren lassen.

Dazu braucht man allerdings nicht unbedingt eine so hohe Auflösung. Wenn sich durch einen größeren Sensor die tatsächlich zur Verfügung stehende Fläche für ein Pixel erhöht, tritt derselbe Effekt auch so schon ein. Und man spart sich die ganzen Signalleitungen und insgesamt einen Haufen Aufwand. Wenn man also von vorneherein gar nicht im Sinn hat, die hohe Auflösung auszunutzen, wird man sie nicht nur wegen dem dann möglichen Oversampling auf den Chip bringen. Also muss der Chip schon auch in 4K eine (wenigstens) brauchbare optische Leistung haben, um den Aufwand zu rechtfertigen.

Da haben wir schon einen potentiellen Nachteil der RED, wenn du sagst, dass die 4K Auflösung für den gesamten Workflow der nächsten Zeit eher unrealistisch ist. Eine ähnliche Kamera mit einem 2K-Chip könnte billiger sein und/oder das bessere Bild liefern.


Jedes Konzept hat natürlich so seine potentiellen Vor- und Nachteile, aber ich sehe RED momentan auf einem guten Weg. Das Ziel ist ja durchaus, einen 4K+-Sensor mit wirklich brauchbaren optischen Eigenschaften bei voller Auflösung zu entwickeln, denn wie bereits erwähnt ist Zukunftsicherheit ja ebenfalls ein Gedanke, der zur Wahl eines so großen und hochauflösenden CMOS-Chips geführt hat.
Ein weiterer Vorteil dieser Entscheidung ist auch nicht ganz zu unterschätzen: "Lead-in". Zur Erklärung: 35mm-Kameras haben relativ umfangreiche Lead-in-Zonen, d.h. man sieht im Sucher deutlich mehr als hinterher aufgezeichnet wird, wobei der Aufzeichnungsbereich markiert ist. Dies hilft den Kameraleuten - gerade bei komplizierten Bewegungsabläufen - sehr bei der vorausschauendenen Kameraführung. Genau dazu dient der große CMOS-Sensor auch: Bei 2K-Auflösung soll man laut Jannard extrem großes Lead-in haben. Das gibt's bei der CineAlta und der Genesis gar nicht und wird bei der Arri D20 nur durch eine sehr teure optische Sucherkonstruktion ermöglicht. Die RED One soll einfach einen Teil des Sensor für Lead-in benutzen, um dieses Feature auf kostengünstigem Wege über den eingebauten Monitor bereitzustellen.
In solchen Details liegt für mich eine der ganz großen Stärken des RED-Konzepts: Man merkt einfach, daß das gesamte Design ganz auf realen, handfesten Drehalltag zugeschnitten ist und nicht primär von der Tüftellust von Leuten bestimmt wird, die zwar großartige Ingenieure sind, aber nicht unbedingt wissen, was wichtig ist, wenn man Tag für Tag mit einer Kamera arbeiten muß und sich auch nicht genug Mühe geben, es herauszufinden.

PC im Schlafzimmer aufgestellt - der klassische Fehler. Von mir jedenfalls nochmal "Danke" an dich und "Sorry" an deine Freundin! :)


Null Problemo, denn es macht ja auch irgendwo Spaß. Wenn ich über Kameras schreibe/spreche, wird mir nämlich eins immer wieder bewußt: Ich liebe diese Dinger! :green: Das ist etwas, was mich mit Jim Jannard verbindet, und vielleicht ist das auch der Grund, warum RED als Konzept so vielversprechend erscheint: Sony und Panasonic haben natürlich auch genug Ingenieure mit so viel Stolz, daß sie gute Produkte abliefern wollen, aber das Management ist halt doch sehr auf Gewinnmaximierung hin strukturiert, und dieses Ziel ist halt nicht unbedingt immer mit dem Ehrgeiz vereinbar, dem Kunden das bestmögliche Produkt zu liefern. Jannard will sicherlich auch ein paar Dollar an der RED One verdienen, doch erweckt er eben auch den Eindruck, daß er wirklich absolut begeistert vom RED-Projekt ist - und ehrlich bemüht, gemeinsam mit seinen Partnern die beste Kamera zu entwickeln, die für dieses Geld gebaut werden kann. Vermutlich nicht zuletzt, weil er eben selbst schon immer so eine Kamera haben wollte. Und genau dieses aufrichtige Bemühen rechne ich ihm hoch an.

Grüße von
ButtSeriously
In memoriam PC Player 1/93 - 6/2001
Zuletzt geändert von ButtSeriously am Mo, 1. Mai 2006, 01:04, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Fr, 4. Mai 2007, 15:13

das projekt scheint sich ja immer noch prächtig zu entwickeln.

mfg
wulfman
______________________________
Vorläufig letzte Worte, heute:

der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 5. Mai 2007, 16:57

Tut es - tut es in der Tat: Ein Bild, das gestandene 35mm-Verfechter weich werden läßt, eine Partnerschaft mit Apple, die einen unvergleichbar simplen und preiswerten RAW-Workflow verspricht, 4K-Onboard-Recording(!) für unter 1000$, ein totaler Marketing-Schwenk von riesengroßen Luftblasen zu einer Offenheit und Transparenz, von der sich Sony und Panavision eine dicke Scheibe abschneiden könnten, ein saugeiler RED-Kurzfilm von einem dreifachen Oscar-Preisträger und die erste große Studioproduktion, die für VFX-Aufnahmen zwei RED ONEs verwenden wird - im Moment bin ich, nach zwischenzeitlichen Zweifeln, ob das gut gehen kann, verdammt froh, dass Titan-R Nummer 302 bei mir auf dem Schreibtisch steht. :)
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Sa, 5. Mai 2007, 17:13

ah, du lebst noch. sehr schön.

nr. 300? dh, du hast 80% der features? ;)

mfg
wulfman
______________________________

Vorläufig letzte Worte, heute:



der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 5. Mai 2007, 17:19

Nope, 90 Prozent. ;) Aber das ist ja eh nur vorläufig; wird alles per Firmware-Update nachgeliefert. Hardwaretechnisch waren schon die NAB-Ausstellungskameras komplett. Nicht dass ich die fehlenden Features überhaupt benutzen möchte. Ein fertiges RGB-Bild? Bäh, REDCODE-RAW all the way. :green:
Zuletzt geändert von ButtSeriously am Sa, 5. Mai 2007, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Sa, 5. Mai 2007, 17:27

dh. du hast eine 25000€-kameraausrüstung (incl. linsen & co?) auf dem schreibtisch herumstehen? solltest du damit nicht arbeiten, und sie nicht als dekoration verwenden?

mfg
wulfman
______________________________

Vorläufig letzte Worte, heute:



der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 5. Mai 2007, 17:37

Nö, ich habe ein kleines Titan-R auf dem Schreibtisch stehen, das man als Reservation Holder bekommen hat. (Und ich hab einen kompletten Satz Canon-Primes im Schrank, aber das ist ein anderes Thema. ;)) Meine Kamera bekomme ich erst im August; die ersten zwölf Produktions-REDs werden in den nächsten zwei bis drei Wochen ausgeliefert. Dass ich schon eine funktionierende RED in Händen halten durfte, verdanke ich meinem Besuch auf besagter NAB-Messe, wo RED ONE Nummer eins, zwei und drei zum Ausprobieren bereit standen. Nur werden die nicht ausgeliefert, da die ersten fünf Kameras von RED-Gründer und Besitzer Jim Jannard persönlich "reserviert" wurden. ;)
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 1. Sep 2007, 16:07

Eine kleine Verzögerung kam seit meinem letzten Post zum Thema noch dazwischen, aber trotzdem kann man wohl mit Fug und Recht behaupten: "It's done!" Red hat gestern die ersten 25 Kameras an ihre stolzen Besitzer übergeben. Damit hat sich die RED ONE innerhalb von anderthalb Jahren von einer Ankündigung, die unter starkem Vaporware-Verdacht stand, zu einer funktionierenden, preisgünstigen 4K-Kamera mit konkurrenzlos guter Bildqualität und durchdachtem sowie ebenfalls höchst bezahlbarem Workflow entwickelt.

Da kann ich nur sagen: Herzlichen Glückwunsch, Red! Eine überaus beeindruckende und potenziell wegweisende Leistung! :)

Und nun: Zurück an die Arbeit ihr Faulpelze, damit ich im November endlich meine Kamera bekomme. :twisted:
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Fr, 2. Mai 2008, 20:34

Ist jetzt schon ein Weilchen her, aber wenn ich denn schon mal wieder da bin, kann ich auch gleich mal das vorläufige Happy Ending der roten Story vermelden.

PCPf Forum... meet Spike. Nein, den Namen hab ich mir nicht ausgedacht - das waren die herrlichen Irren von RED.

Ich bin froh vermelden zu können, dass bei mir ein gutes Zuhause gefunden hat und ganz vorzügliche Bilder macht, die 35mm Film eigentlich in nix nachstehen. Trotz der vielen Hyperei hat RED seine wichtigsten Versprechen gehalten und einige Ankündigungen sogar übertroffen... chapeau!
Dateianhänge
Red03.jpg
Red03.jpg (139.82 KiB) 795 mal betrachtet
Red02.jpg
Red02.jpg (143.23 KiB) 791 mal betrachtet
Red01.jpg
Red01.jpg (159.66 KiB) 795 mal betrachtet
 
Benutzeravatar
tafkag
Erklärbär
Büttenredner
Büttenredner
Beiträge: 5330
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 10:51
Wohnort: Bendorf

Fr, 2. Mai 2008, 22:04

Schön mal wieder was von Dir zu lesen!

Sieht sehr beeindruckend aus. Es steht wahrscheinlich schon oben irgendwo, aber da das alles schon sooo lange her ist: was hast das gute Stück gekostet?
 
Benutzeravatar
ButtSeriously
Code RED
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1778
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 18:41
Wohnort: Bochum

Sa, 3. Mai 2008, 10:41

Alles in allem rund 22.500$. Allerdings habe ich als "Early Reservation Holder" einen 2500$-Rabatt auf die die diversen, RED-eigenen Zubehörteile bekommen - von denen eins der teuersten, nämlich der elektronische Sucher, nicht auf diesem Bild zu sehen ist, da ich ihn bislang noch nicht bekommen habe. Das winzige, knackscharfe 720p-LCD, das darin verbaut wird, war wohl bislang nur in homöopathischen Mengen zu bekommen, was die Auslieferung ziemlich verzögert hat.

Der Kamerakörper alleine schlägt mit 17.500$ zu Buche.

Ist ein Batzen Geld - aber gemessen an den 235.000$ des einzigen vergleichbaren Konkurrenzprodukts, der ebenfalls 4K-fähigen Dalsa Origin, ein ziemliches Schnäppchen. ;)
Zuletzt geändert von ButtSeriously am Sa, 3. Mai 2008, 10:43, insgesamt 2-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Frogo
Krötenhüter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 7644
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:56
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

So, 4. Mai 2008, 14:14

Hey, schickes Ding - wenn auch nicht mehr mit ganz dem Fischertechnik-Look, den dein erstes gepostetes Bild noch hatte (und wo jetzt eine geile Grafik auf einen 404-Fehler hinweist :green:). Jetzt sieht es wenigstens wieder eher wie eine Kamera aus ;)
______________________
<robbe> ichhatteeinenstreitmitmeinerleertasteundjetztredenwirnichtmehrmiteinander (GBO)
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

So, 4. Mai 2008, 15:26

Wirklich sehr schick! Da fällt mir wieder der Hinweis für Filmemacher mit DigiCam ein, den ich vor Kurzem in so einem Avid-Guide gelesen habe. Sinngemäß: "Werten sie ihre Kamera mit einigen Anbauteilen auf, um sie ihrem Auftrag gerecht werdend aussehen zu lassen." ;) Das Thema hatten wir ja schon auf der letztjährigen GC, wenn Du Dich noch daran erinnern kannst...
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2767
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Mo, 5. Mai 2008, 09:18

Willkommen Spike! Wir hoffen, bald noch mehr von Dir zu sehen, bewegte Bilder vor allem!

Und willkommen zurück ButtSeriously. Wie wär's mit ein paar neuen Filmkritiken o.ä.?
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11032
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Mo, 5. Mai 2008, 11:50

Wieso eigentlich "Spike"? Hat jedes Exemplar einen eigenen Namen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste