Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Thema Autor
Beiträge: 8571
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen (Mittweida)

Fr, 15. Jul 2005, 21:08

*rofl* Titanic war zwar von der Technik her wirklich sehr gut und die erste wirklich realistische Darstellung dieses Schiffsunglücks, die Story darum herum war aber sowas von unmöglich, dass es einem ja fast übel wird. Mittlerweile kann ich den Film nicht mehr sehen, weil ich mich dann immer darüber aufrege und nicht mehr auf die schönen Seiten achte...

War of the World war einer jener Filme, bei denen mir die Effekte, obwohl sie erstklassig sind und sich perfekt einfügen, herzlich egal waren und die Atmosphäre einen in den Bann gezogen hat. Klar, gibt es keine unterhaltsame Story, dass wollte der Film ja auch nie errreichen. Stattdessen erlebt man teilweise selber äusserst verstört den Fortgang der Dinge. Zum Beispiel wird mir für eine Weile nicht mehr das hässliche Geräusch der Waffen aus dem Kopf gehen, mit dem der erste Dreifuss angegriffen hat.

Also ich hab den Gang ins Kino (fast) keine Sekunde bereut. Ausser dem Kitsch am Ende war für mich auch alles sehr homogen und vom Tempo her perfekt inszeniert. Es bleiben selten so wenig Wünsche offen, wie bei diesem Film.
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Early
Adopter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 8077
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 11:50

Sa, 16. Jul 2005, 12:02

Abdiel hat geschrieben:
*rofl* Titanic war zwar von der Technik her wirklich sehr gut und die erste wirklich realistische Darstellung dieses Schiffsunglücks, die Story darum herum war aber sowas von unmöglich, dass es einem ja fast übel wird. Mittlerweile kann ich den Film nicht mehr sehen, weil ich mich dann immer darüber aufrege und nicht mehr auf die schönen Seiten achte...


Also ich fand die Story bei Titanic nicht so schlecht. War halt eine Liebesgeschichte mit allem Drum und Dran.
CU Early
 
Benutzeravatar
Hattori Hanso
180 Grad
$ Dagobert $
$ Dagobert $
Beiträge: 9545
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 07:19
Wohnort: Provinz Tao Shan, zeitweise Stuttgart

Fr, 29. Jul 2005, 11:37

Ich habe den Film inzwischen auch gesehen und er hat mir, bis aufs das Ende, wirklich gut gefallen. Die Tochter war unerträglich, aber das hat gut gepaßt, das hat den Film nämlich umso beklemmender gemacht.

Was mich persönlich am meisten aufgeregt hat: Am Anfang in New York: Kein Auto, kein Kühlschrank, nichtmal die Armbanduhr funktionieren noch, und dann filmt einer fröhlich das Alien mit einer High-Tech Kamera :arg:
--------------------------------------------------------
1+1 ist ungefähr 3

http://card.mygamercard.net/DeadlyEngineer.png

http://avatar.xboxlive.com/avatar/Deadl ... r-body.png
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2662
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Do, 11. Aug 2005, 09:19

Ich hatte mir von diesem Film mehr erwartet. Von der Atmosphäre her ist er nicht übel und die Strider haben mir auch gefallen (von den Käfigen abgesehen), aber vieles bleibt Stückwerk. Die erste halbe Stunde ist spannend, danach geht es aber nur noch bergab. Die Story hat einige Löcher, die Wandlung des Sohns ist nicht ganz glaubwürdig, Tim Robbins total verschenkt, das plötzliche Happy End richtig ärgerlich. Schade, da war mehr drin.
 
Benutzeravatar
Hattori Hanso
180 Grad
$ Dagobert $
$ Dagobert $
Beiträge: 9545
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 07:19
Wohnort: Provinz Tao Shan, zeitweise Stuttgart

Mo, 22. Aug 2005, 11:18

Obwohl mir der Film gut gefallen hat sehe ich es ähnlich: Visuell und atmosphärisch sehr beeindruckend, zu sehr darüber nachdenken sollte man allerdings nicht und das Ende war wirklich ärgerlich, ohne ein Happy-End hätte der Film viel besser funktioniert.
--------------------------------------------------------

1+1 ist ungefähr 3



http://card.mygamercard.net/DeadlyEngineer.png



http://avatar.xboxlive.com/avatar/Deadl ... r-body.png
 
MashMan
gerade reingestolpert
gerade reingestolpert
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 16:53
Wohnort: Baldham

Di, 30. Aug 2005, 17:36

Also ich fand den Film überaus beeindruckend. Weder fand ich die Kellerseznen langweilig, noch war ich von Tom Cruise enttäuscht (den ich übrigens normalerweise wegen seiner merkwürdigen Religion meide). Alles in allem, bis auf ein paar Schwächen, sehr gut. Ich glaube sogar, ein Fall für meine DVD-Sammlung.

Mal was anderes (gut, nicht ganz): kann sich denn jemand noch an die Platte von 1978 erinnern? "Jeff Wayne's Original Musical Version of The War of the Worlds"?
Da gibt's jetzt eine neu abgemischte (und zumindest in Stereo leider nicht ganz so tolle) SACD-Version, und für Nerds wie mich eine Collector's Edition inklusive einer Bonus-DVD und vier weiteren CDs mit Mixen, Demoversionen, Outtakes ... sehr schön.

Ciao,

Martin Schnelle
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Do, 1. Sep 2005, 00:40

Über Amazon zu kriegen?

Das wär' gar nicht übel...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste