Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12515
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Di, 28. Sep 2021, 07:41

Gestern war ich auch endlich in Dune. Der IMAX-Besuch hat sich dank der beeindruckenden Bilder definitiv gelohnt. Das war auch für mich das erste Mal, dass es nicht wie sonst nur ein paar wenige Szenen im IMAX-Format zu sehen gab, sondern einen Großteil des Films. Aber der Film an sich? Gemessen an den Erwartungen und als Fan des Buchs war ich durchaus etwas enttäuscht, aber er ist schon ganz okay. Oder um es so zu formulieren: Erwartet habe ich einen Herr der Ringe, bekommen einen Hobbit. Gerade noch so eine 7/10.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

So, 10. Okt 2021, 01:21

Cloud hat geschrieben:
Die Netflix-Produktion Love and Monsters spielt sieben Jahre nach der Monster-Apokalypse. Nur wenige Menschen leben noch in Bunkern, einer davon macht sich auf den Weg, um zu seiner Freundin zu gelangen. Der Film bietet ziemlich wenig Monster-Action, sondern ist eher auf humorvolle Unterhaltung ausgelegt. Das hat für mich zwar nur eingeschränkt funktioniert, der Film ist aber dennoch ganz okay. 6/10.

Habe ich jetzt auch mal geguckt. Ich war halt neugierig auf die oscarnominierten Effekte. Die sahen schon echt gut aus, aber in einem normalen Kinojahr wäre der Film wohl nicht beachtet worden. Jedenfalls kann ich Clouds Einschätzung unterschreiben. Die Auftritte der Monster sind kurz, der Film ist nicht so lustig wie er sein möchte und die Story ist vorhersehbar. Michael Rooker und das Mädchen sind cool, aber verschwinden dann einfach wieder. Auch von mir 6/10
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12515
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

So, 10. Okt 2021, 21:30

Free Guy (Disney+): Ryan Reynolds ist ein NPC in einem GTA-Klon, weiß dies anfangs nicht, findet es aber im Laufe des Films heraus. Dazu gibt es eine leidlich interessante Story über geklauten Code mit Taika Waititi als überdrehten Bösewicht. Man sollte nicht allzu viel erwarten, was Anspielungen auf konkrete Spiele betrifft, es gibt sie natürlich, aber sie bleiben ziemlich oberflächlich. Dennoch gibt es eine Reihe von gelungenen Szenen, der Film ist solide Unterhaltung und nicht zuletzt dank des großartigen Endkampfs gibts von mir eine 7/10.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 14. Okt 2021, 19:47

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Endlich mal wieder ein Film im Kino, bei dem ich richtig Spaß hatte. Wenn zwei meiner größten Filmleidenschaften zusammenkommen (das MCU und chinesische Martial Arts), bin ich natürlich mit Begeisterung dabei. Und ich wurde echt nicht enttäuscht. Über weite Strecken merkt man (abgesehen von ein paar Gastauftritten und Rückbezügen zu früheren Filmen) kaum, dass man einen Superheldenfilm guckt, da geht der Film fast als echter chinesischer Fantasy-Actionstreifen durch. Auch dank des fast komplett asiatischen Casts inkl. des großen Tony Leung, der einen der überzeugendsten MCU-Bösewichte abgibt. Auch Michelle Yeoh darf nicht fehlen, der bisher unbekannte Hauptdarsteller Simu Liu ist ebenfalls super und Awkwafina tatsächlich mal nicht ganz so nervig. Die Kampfszenen sind toll inszeniert, mit schönen Kamerafahrten, die das Geschehen spannend in Szene setzen. Natürlich ist hier CGI-Einsatz zu erkennen und zum Ende wird es wieder bombastisch, aber das fügte sich für mich alles gut zusammen.
Das war wirklich genau mein Ding. 8/10 Ringen
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12515
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Di, 19. Okt 2021, 20:33

Black Widow: Mit Standard-Action überfrachteter, mittelmäßiger Film, den ich wahrscheinlich in fünf Minuten schon wieder vergessen haben werde. 5/10
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 21. Okt 2021, 10:42

James Bond: No Time To Die
Ich war doch etwas besorgt, weil es eine direkte Fortsetzung von Spectre sein sollte und ich den echt lahm fand. Aber der neue Film ist ein wirklich gelungener Bond und ein würdiger Abschluss der Craig-Ära. Es gibt klassische Action mit allem was dazu gehört, coole Sprüche, ebenso schöne wie starke Frauen und auch überraschend viel Dramatik. Die 160 Minuten Laufzeit sind zwar gerade in der ersten Hälfte etwas überladen mit Handlungssträngen und Kurzauftritten einiger Charaktere, aber am Ende fügt sich eigentlich alles gut zusammen. Und langweilig wurde mir definitiv nicht. Ich habe eigentlich keine gravierenden Kritikpunkte, würde aber Casino Royale und Skyfall immer noch etwas höher ansiedeln. Dennoch lasse ich mich hinreißen zu 8/10 Wodka Martinis.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

So, 31. Okt 2021, 11:29

There's Someone Inside Your House aus dem Hause Netflix ist ein klassischer Teenie-Slasher mit modernem Anstrich. Der Killer sucht seine Opfer anhand ihrer dunklen Geheimnisse aus, die er dabei auch noch für alle aufdeckt. Dazu trägt er jeweils eine Maske mit dem Gesicht des Ziels. Das seht schon recht cool und gruselig aus. Die Kills sind nicht sehr originell, letztendlich ist es halt wieder nur ein Typ mit Messer, aber ordentlich blutig. Das gab's schon besser, das gab's schon schlechter. Für Genrefans gerade noch 7/10 Broadcasts.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 11. Nov 2021, 20:09

Venom: Let There Be Carnage
Ist im Grunde sehr ähnlich zum ersten Teil, vor allem was die manchmal doch arg albernen Kabbeleien zwischen Eddie und Venom angeht. Das im Titel versprochene Blutbad gibt's natürlich, nicht, der Film ist wieder ab 12. Aber Carnage ist ja auch eigentlich der Name von Venoms neuem Gegenspieler, und der ist auch der Grund, warum der zweite Teil für mich besser war als der erste. Woody Harrelson ist als psychopathischer Serienkiller erwartungsgemäß unterhaltsam und die Auftritte seiner Symbiontengestalt sehen einfach verflucht cool aus.
Fügt dem Genre wieder nicht viel Neues hinzu, aber ich hatte meinen Spaß. 7/10 Amöben
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3168
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Mi, 17. Nov 2021, 19:40

Ebenfalls Venom: Let There Be Carnage: Na ja, ich war weitaus weniger angetan und mir hat Teil 1 doch besser gefallen. Dort waren die Gags besser und die Handlung frischer. Teil 2 ist ganz viel Standardkost mit netten Actionszenen, nichts davon ragt irgendwie heraus. Lediglich das Ende war interessant und hat mir dann wieder Lust auf die Fortsetzung gemacth.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 18. Nov 2021, 09:00

Das Ende, also die Abspannszene...
spielt ja eher auf den neuen Spider-Man an, der im Dezember kommt. Da bin ich doch so langsam wirklich gespannt drauf. Der neue Trailer hat auch mächtig Lust gemacht.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3168
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 18. Nov 2021, 18:45

Ja, aber denkst du, das Venom schon im neuen Spider-Man dabei sein wird? Ich hoffe eben schon, dass es ein Film mit Spider-Man und Venom als Hauptcharaktere geben wird und der Spider-Man-Trailer macht da so gar keine Andeutungen dazu.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 18. Nov 2021, 20:30

Ich denke, dass Tom Hollands Spidey nach dem bzw. am Ende vom neuen Film ins Sony-Universum wechseln wird. Schließlich heißt er No Way Home und die Kooperation zwischen Sony und Marvel Studios ist endlich. Vielleicht taucht Venom in dem Film auf und zieht Peter irgendwie mit sich, wenn er in seine Welt zurückgeschickt wird. Und dann könnten sie natürlich in einem Venom 3 oder anderem Film zusammen auftreten. Nur halt nicht im MCU.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3168
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Fr, 19. Nov 2021, 18:10

Na mal sehen, ich bin gespannt. Für mich sah das Ende nach einem größeren Aufeinandertreffen von Venom und Spider-Man aus. Ob es dann ein eigenständiger Film (z.B. Venom 3) oder doch ein kurzes Aufeinandertreffen im neuen Spider-Man wird, das wird sich wohl zeigen.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12515
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Mi, 24. Nov 2021, 22:14

Ganon hat geschrieben:
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Endlich mal wieder ein Film im Kino, bei dem ich richtig Spaß hatte. Wenn zwei meiner größten Filmleidenschaften zusammenkommen (das MCU und chinesische Martial Arts), bin ich natürlich mit Begeisterung dabei. Und ich wurde echt nicht enttäuscht. Über weite Strecken merkt man (abgesehen von ein paar Gastauftritten und Rückbezügen zu früheren Filmen) kaum, dass man einen Superheldenfilm guckt, da geht der Film fast als echter chinesischer Fantasy-Actionstreifen durch. Auch dank des fast komplett asiatischen Casts inkl. des großen Tony Leung, der einen der überzeugendsten MCU-Bösewichte abgibt. Auch Michelle Yeoh darf nicht fehlen, der bisher unbekannte Hauptdarsteller Simu Liu ist ebenfalls super und Awkwafina tatsächlich mal nicht ganz so nervig. Die Kampfszenen sind toll inszeniert, mit schönen Kamerafahrten, die das Geschehen spannend in Szene setzen. Natürlich ist hier CGI-Einsatz zu erkennen und zum Ende wird es wieder bombastisch, aber das fügte sich für mich alles gut zusammen.
Das war wirklich genau mein Ding. 8/10 Ringen

Hat mir auch gut gefallen, lobend erwähnen würde ich da noch die fantasievollen Wesen. Lediglich die Story war mal wieder arg dünn. 7/10
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 13566
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Filme des (Produktions-)Jahres 2021

Do, 25. Nov 2021, 09:13

Und ich war direkt im nächsten Marvel-Film: Eternals
Das MCU wird immer experimenteller. Eternals ist ein echtes Heldenepos mit theoretisch kosmischen Ausmaßen und über 7000 Jahre Menschheitsgeschichte. Praktisch spielt es sich natürlich größtenteils an einer Handvoll Schauplätze auf der Erde der Gegenwart ab. Die sehen aber immerhin echt toll aus. Obwohl die Eternals gegen CGI-Kreaturen kämpfen, hat der Film einen relativ natürlichen Look, da merkt man, dass in echten Landschaften gedreht wurde statt vor Greenscreens. Bei 10 Hauptcharakteren und ein paar Nebenfiguren konnte ich nicht mit jedem was anfangen, aber einige waren schon echt cool. Ihre jeweiligen Fähigkeiten sind relativ generisch, aber es gibt interessante Persönlichkeiten. Die ganze Geschichte mit quasi göttlichen Wesen und der drohenden Zerstörung der Erde ist aber etwas zu entrückt und abstrakt, um wirklich mitzufiebern. Deswegen gibt's von mir 7/10 Heldenmythen
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste