Benutzeravatar
Animal
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1147
Registriert: Sa, 29. Jun 2002, 01:28
Wohnort: Magdeburg

Do, 22. Aug 2002, 19:14

thwidra hat geschrieben:
Ehrlich gesagt bewundere ich die Leute, die den Nerv haben sich durch den ersten Schwierigkeitsgrad von Diablo 2 durchzuklicken. Das wäre mir zu langwierig.


tafkag und ich haben dazu auch 1 1/2 Jahre gebraucht und mußten es im Duett machen, sonst hätten wir Diablo wohl nie erblickt

ciao
ANIMAL
the road to hell is littered with nice guys with good intentions
 
Atlan
Praktikant
Praktikant
Thema Autor
Beiträge: 58
Registriert: Sa, 6. Jul 2002, 17:28

Do, 22. Aug 2002, 22:25

tafkag hat geschrieben:
Ich hab jetzt mal ein bißchen Nightmare angespielt (leider nur alleine) und es macht wirklich ein bißchen mehr Spaß als auf der leichtesten Schwierigkeitsstufe. Man findet ab und zu mal was, was wenigstens in die Nähe von brauchbar kommt und es tauchen häufiger mal Feine auf, die man nicht einfach im vorbeigehen niedermacht. Auch das es mich jetzt Erfahrungspunkte kostet wenn ich sterbe, ist motivierend. Vorher war es ja ziemlich egal, wenn man ein paar Mal ins Gras gebissen hat.


hehe, so langsam fängt es an... :)

Eine Frage hab ich noch: kann ich irgendwann mal mein Geld ausgeben?? Gibt es irgendwann mal was ordentliches zu kaufen und falls ein: wozu dann die Ganze Kohle? Meine Truhe ist rappelvoll und als ich beim letzten Tod ca. 100000 verloren hab, war ich eher froh drum, als daß es mich geärgert hat.


also zumindest mit einem niedrigen charakter gibt es im vierten akt eigentlich immer dinge zu kaufen, die besser sind als die eigene gefundene ausrüstung.
da kann man dann schonmal locker 100.000 und mehr hinblättern müssen.
allerdings auch praktisch nur im vierten akt des jeweiligen schwierigkeitsgrades!
wenn du noch zu weit vom vierten akt in nightmare entfernt bist, geh' einfach im vorherigen schwierigkeitsgrad hin.
du dürftest sicher die ein oder andere brauchbare sache finden, die garantiert auch deinen geldbeutel ordentlich schmälert.
die rüstungsklasse z.b. kann nie hoch genug sein. für einen zaubernden charakter gibt es oft nette stäbe, etc. die mit etwas glück einen oft benutzen skill ordentlich steigern und meist auch unheimlich viel kosten.

geldüberschuss herrscht auch eigentlich nur zu anfang, im späteren spiel musst du (sofern du einen nahkämpfer spielst) - bei entsprechend teurer ausrüstung - locker 10.000 goldstücke pro stunde als reparaturkosten einrechnen müssen.
als zaubernder char ungefähr den selben betrag, nur halt für mana-tränke.
hinzu kommen immer noch heiltränke und townportals...
allerdings verlieren die monster später jeweils auch dementsprechend viel gold, nur im geld schwimmen wirst du wahrscheinlich nicht mehr so schnell.

und dann gibt es da noch das hier:

http://diablo2.hg-computer.de/tips/gambling.php :)

aber sag' hinterher nicht, ich hätte dich nicht gewarnt! mich selbst hat es schon das ein oder andere mal in den ruin getrieben und auf unehrenhafte weise von den spenden meiner mitspieler abhängig gemacht.
allerdings kam tatsächlich hin und wieder mal was wirklich gutes raus!

und ansonsten kann ich dir allgemein noch dieses wirklich ungemein nützliche und vor allem interessante tool empfehlen:

http://www.planetdiablo.com/encyclopedia/

mfg
atlan

ps: was für einen charakter spielst du eigentlich?
 
Benutzeravatar
tafkag
Erklärbär
Büttenredner
Büttenredner
Beiträge: 5328
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 10:51
Wohnort: Bendorf

Do, 22. Aug 2002, 22:40

Atlan hat geschrieben:
hehe, so langsam fängt es an... :)


Neeeeeiiiiiin!!!!!

und dann gibt es da noch das hier:

http://diablo2.hg-computer.de/tips/gambling.php :)


Jo, da hab ich früher auch das ein oder andere Goldstück gelassen. Hab sogar irgendwann man was schönes ergamblet. Ist auf jeden Fall besser, als das Gold beim Tod einfach so zu verlieren; werd ich also mal wieder mit anfangen...

ps: was für einen charakter spielst du eigentlich?


Magierin (oder wie die Tuse, die zaubern kann heißt...). Hab eigentlich fast alle Skills in Chain Lightning und diese Eisrüstung gesteckt und bin bis jetzt eigentlich ganz zufrieden damit.
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3149
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mi, 23. Okt 2002, 17:12

Nur mal Spaßeshalber habe ich Diablo 1 angespielt und den Butcher gekillt. Hatte das Spiel seit Jahren nicht mher auf der Festplatte, jedenfalls nicht mehr seit Diablo 2. Einen Level 25 Charakter habe ich noch gefunden, und ich hab's auf der höchsten Schwierigkeitsstufe gestartet und nur mal die ersten bedien level (bis zum Butcher) gemacht.
Ich habe mich wahnsinnig gelangweilt und irgendwie feststellen dürfen, dass das Spielprinzip rasend schnell veraltet bzw. abgesättigt ist.
Das Teil flog anschließend von der Festplatte.
 
Benutzeravatar
tafkag
Erklärbär
Büttenredner
Büttenredner
Beiträge: 5328
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 10:51
Wohnort: Bendorf

Mi, 23. Okt 2002, 23:26

Och, Animal und ich hatten letzten Sonntag eigenltich recht viel Spaß bei einer kleinen D2-Partie. Ich musste ihm zwar dauernd den Arsch retten, aber ok... ;-).
 
Benutzeravatar
Animal
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1147
Registriert: Sa, 29. Jun 2002, 01:28
Wohnort: Magdeburg

Fr, 25. Okt 2002, 10:40

tafkag hat geschrieben:
Och, Animal und ich hatten letzten Sonntag eigenltich recht viel Spaß bei einer kleinen D2-Partie. Ich musste ihm zwar dauernd den Arsch retten, aber ok... ;-).


Kein Kommentar, ich weiß ja wie es wirklich war. Nur ein kurzes Zitat von tafkag: "Das war ein Betriebsunfall" :)

Ich muß sagen, es macht mittlerweile deutlich mehr Spaß. Jetzt wo die Ausrüstung von blau gefärbten Sachen zu den Gelben wechselt und man endlich die schönen Sachen machen kann, macht es wirklich mehr Spaß. Der neue Akt ist ganz nett, die Gegner unterhaltsam und ich muß sagen, mir kommt es wirklich so vor, als ob ich jetzt schneller ein neues Level erreiche als früher.

ciao
ANIMAL
the road to hell is littered with nice guys with good intentions
 
Benutzeravatar
tafkag
Erklärbär
Büttenredner
Büttenredner
Beiträge: 5328
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 10:51
Wohnort: Bendorf

Fr, 25. Okt 2002, 11:45

Animal hat geschrieben:
Kein Kommentar, ich weiß ja wie es wirklich war. Nur ein kurzes Zitat von tafkag: "Das war ein Betriebsunfall" :)


Verdammt! ;-)
 
Atlan
Praktikant
Praktikant
Thema Autor
Beiträge: 58
Registriert: Sa, 6. Jul 2002, 17:28

Fr, 25. Okt 2002, 17:16

Ich muß sagen, es macht mittlerweile deutlich mehr Spaß. Jetzt wo die Ausrüstung von blau gefärbten Sachen zu den Gelben wechselt


Süß... :)
Aber ich erinnere mich auch noch gerne an die Zeiten zurück, wo ich mir tatsächlich noch die Mühe gemacht habe, magic (blau) und rare (gelb) items aufzuheben... ;)

Habe gestern abend knapp ein Dutzend mal Mephisto gekillt, und in der letzten Runde, als mich gerade meine Motivation verließ, weil er entweder nur Mist (also blaue und gelbe Items :)) oder Set-, bzw. Uniques fallen ließ, die ich schon in dreifacher Ausführung besitze, spendierte er mir doch tatsächlich etwas brauchbares:
"Baranar's Stern", ein Elite-Unique Morgenstern, mit 132-162 Einhandschaden, + 1-200 Feuer-, Blitz- und Kälteschaden (!!!), sowie einigen anderen netten Boni , die einem Nahkämpfer das Schnetzeln leichter machen (z.B. +200% AR).
Obwohl ich als Totenbeschwörer das Teil überhaupt nicht gebrauchen kann, war die Freude gigantisch, denn er wird mir auf der nächsten LAN sicher als nettes Exponat dienen. 8)

Sagt bescheid, wenn ihr das nächste mal zockt, ich bin gerne mit tatkräftiger Unterstützung dabei.
 
Benutzeravatar
Animal
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1147
Registriert: Sa, 29. Jun 2002, 01:28
Wohnort: Magdeburg

Fr, 25. Okt 2002, 17:32

Naja, man muß ja klein (blau) anfangen. Muß aber sagen, daß der Druide, den ich mit dem Eintreffen von LoD anfing, bereits jetzt rare items trägt und das im 3. Akt. Da war ich froh, daß mein Necro einen halbwegs ordentlichen, blauen Stab hatte. Es kam einfach nix vernünftiges und ich habe wirklich in jeder Kiste gesucht.

Das mit dem mehrfach killen lohnt sich wirklich, wie ich mit Freude feststellen durfte und wenn man es dann so sieht, ist auch das Speichersystem praktisch.
Als ich den Aufseher aus der ersten Akt 5 Quest nochmal erledigte um Lvl 30 zu erreichen, war er so nett und ließ ein +1 auf alle Summoning Skills Amulett fallen. Da habe ich wirklich so etwas wie Freude empfunden. Außerdem wurde der Feuer Golem gleich noch stärker, war ziemlich praktisch :)
Muß aber sagen, so wirklich ist mir der Vorteil des Feuer Golems nicht klar. Gegen Gegner wie Diablo, die ihn ja quasi selber heilen, ist er spitze, aber im normalen Gemetzel ist doch eigentlich ein Blut Golem besser, zumindest, wenn die Iron Maiden wirkt, dann ist er doch quasi unsterblich. Das mag sich auf Hell ändern, aber bis dahin?

ciao
ANIMAL
the road to hell is littered with nice guys with good intentions
 
Atlan
Praktikant
Praktikant
Thema Autor
Beiträge: 58
Registriert: Sa, 6. Jul 2002, 17:28

Fr, 25. Okt 2002, 20:15

Das mit dem mehrfach killen lohnt sich wirklich, wie ich mit Freude feststellen durfte und wenn man es dann so sieht, ist auch das Speichersystem praktisch.
Als ich den Aufseher aus der ersten Akt 5 Quest nochmal erledigte um Lvl 30 zu erreichen, war er so nett und ließ ein +1 auf alle Summoning Skills Amulett fallen. Da habe ich wirklich so etwas wie Freude empfunden. Außerdem wurde der Feuer Golem gleich noch stärker, war ziemlich praktisch :)


Schenk eignet sich auch recht gut zum Aufleveln, da der erste Wegpunkt des fünften Aktes direkt in seiner Nähe ist (einfach zurück über die Brücke und du fällst ihm in den Rücken).
So kannst du ihn quasi im Minutentakt killen, bekommst sehr schnell Erfahrung (durch die vielen ihn schützenden Monster) und findest hin und wieder mal was gutes.

Speziell zum Items Finden empfehle ich dir aber Mephisto im dritten Akt.
Er kann rein theoretisch jedes Item fallen lassen und ist sehr schnell zu erreichen (Kerker des Hasses Level 2 einfach durchrennen) und wird von drei Ratsmitgliedern geschützt, welche gut Erfahrung bringen und hin und wieder auch mal was gutes fallen lassen (Maffer hat z.B. bei mir mal "Umes Trauer", einer der besten Necro-Stäbe, verloren).
Die meisten meiner Uniques habe ich von Mephi auf Hell.
Diablo oder Baal lassen zwar noch häufiger gute Items fallen, sind aber deutlich zeitaufwändiger, so daß sich der Vorteil im Endeffekt nicht rechnet.


Muß aber sagen, so wirklich ist mir der Vorteil des Feuer Golems nicht klar. Gegen Gegner wie Diablo, die ihn ja quasi selber heilen, ist er spitze, aber im normalen Gemetzel ist doch eigentlich ein Blut Golem besser, zumindest, wenn die Iron Maiden wirkt, dann ist er doch quasi unsterblich. Das mag sich auf Hell ändern, aber bis dahin?

ciao
ANIMAL


Vergiss den Blutgolem.
Der Blutgolem-IronMaiden-Trick funktioniert seit einem der letzten Patches nicht mehr.
Außerdem macht er spätestens auf Hell kaum noch Schaden, so daß du kaum von ihm profitierst. Eher im Gegenteil: er ist sehr verletzlich, wodurch du im Grunde sogar nur Energie verlierst.

Auf höheren Leveln hat ein Golem für einen Necro nur noch einen Zweck:
Die Gegner auf sich lenken, damit der Necro in aller Ruhe mit Knochengeist (bei mir auf Level 30 (20 als Skill zzgl. +10 auf alle Fertigkeiten durch Items)) und Kadaverexplosion (ganze Gegnermassen werden in Sekunden vernichtet) reinholzen kann.
Dafür eignet sich der Feuergolem einfach am besten, da er am meisten aushält.
Steiger ihn auf Level 5-10 (je nachdem, wie viele Punkte du über Items dazuerhältst) und konzentriere dich gleichzeitig auf Golembeherrschung und Monsterwiderstand.
So ein Feuergolem mit gemaxten Widerständen und 6000 Lebenspunkten kann eine halbe Stunde in einer Gegnerhorde stehen ohne einen Kratzer abzubekommen und wird auch von Baal nicht so leicht geknackt. :)
Wiederbeleben ist übrigens auch ganz nützlich - man braucht nicht allein durch die Gegend rennen (für einen Necro tödlich) und im Gegensatz zu Skeletten (keine Punkte drauf verschwenden!) machen sie auch etwas Schaden und halten ordentlich was aus.
 
Benutzeravatar
Animal
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1147
Registriert: Sa, 29. Jun 2002, 01:28
Wohnort: Magdeburg

Fr, 25. Okt 2002, 23:15

Atlan hat geschrieben:

Schenk eignet sich auch recht gut zum Aufleveln, da der erste Wegpunkt des fünften Aktes direkt in seiner Nähe ist (einfach zurück über die Brücke und du fällst ihm in den Rücken).
So kannst du ihn quasi im Minutentakt killen, bekommst sehr schnell Erfahrung (durch die vielen ihn schützenden Monster) und findest hin und wieder mal was gutes.



Jetzt wo du es sagst, daran hab ich noch gar nicht gedacht, einfach von hinten hinmarschieren, spart Zeit.

Atlan hat geschrieben:

Speziell zum Items Finden empfehle ich dir aber Mephisto im dritten Akt.
Er kann rein theoretisch jedes Item fallen lassen und ist sehr schnell zu erreichen (Kerker des Hasses Level 2 einfach durchrennen) und wird von drei Ratsmitgliedern geschützt, welche gut Erfahrung bringen und hin und wieder auch mal was gutes fallen lassen (Maffer hat z.B. bei mir mal "Umes Trauer", einer der besten Necro-Stäbe, verloren).
Die meisten meiner Uniques habe ich von Mephi auf Hell.
Diablo oder Baal lassen zwar noch häufiger gute Items fallen, sind aber deutlich zeitaufwändiger, so daß sich der Vorteil im Endeffekt nicht rechnet.


Mephisto? Hätte ich jetzt nicht dran gedacht, außerdem hatte der tafkag und mir mit seinem Rat ziemlichen Ärger gemacht. Aber wenn du meinst, werd ich es mal probieren.
Hab mir vor kurzem mal einen Bericht dazu durchgelesen, nach welchen Regeln die Items ausgewählt werden. Ganz schön kompliziert. Was ich interessant fand war, daß Niklathak rein technisch gesehen der stärkste Charakter im Spiel ist. Hat uns keine Probleme gemacht, wahrscheinlich auch, weil ich die meisten Leichen vor ihm in die Luft gejagt habe, da hatte er dann nicht mehr viel zu bieten. Eine Stelle wo sich ein Necro in der Party wirklich lohnt :)

Atlan hat geschrieben:
Vergiss den Blutgolem.
Der Blutgolem-IronMaiden-Trick funktioniert seit einem der letzten Patches nicht mehr.
Außerdem macht er spätestens auf Hell kaum noch Schaden, so daß du kaum von ihm profitierst. Eher im Gegenteil: er ist sehr verletzlich, wodurch du im Grunde sogar nur Energie verlierst.

Auf höheren Leveln hat ein Golem für einen Necro nur noch einen Zweck:
Die Gegner auf sich lenken, damit der Necro in aller Ruhe mit Knochengeist (bei mir auf Level 30 (20 als Skill zzgl. +10 auf alle Fertigkeiten durch Items)) und Kadaverexplosion (ganze Gegnermassen werden in Sekunden vernichtet) reinholzen kann.
Dafür eignet sich der Feuergolem einfach am besten, da er am meisten aushält.
Steiger ihn auf Level 5-10 (je nachdem, wie viele Punkte du über Items dazuerhältst) und konzentriere dich gleichzeitig auf Golembeherrschung und Monsterwiderstand.
So ein Feuergolem mit gemaxten Widerständen und 6000 Lebenspunkten kann eine halbe Stunde in einer Gegnerhorde stehen ohne einen Kratzer abzubekommen und wird auch von Baal nicht so leicht geknackt. :)
Wiederbeleben ist übrigens auch ganz nützlich - man braucht nicht allein durch die Gegend rennen (für einen Necro tödlich) und im Gegensatz zu Skeletten (keine Punkte drauf verschwenden!) machen sie auch etwas Schaden und halten ordentlich was aus.


Ich habe den aktuellen Patch drauf, deswegen wundert es mich ja so, daß sich der Balken des Golem nach einem Schlag sofort füllt. Naja, inzwischen stirbt der Feuer Golem auch nicht mehr. Der größte Flop ist aber der Eisen Golem gewesen, einmal ausprobiert und sofort wieder gelassen. Mit den Skeletten hatte ich Glück. Anfangs hatte ich einen Stab mit Boni auf Skelettkrieger. Danach kam einer mit plus auf die Magier und jetzt hab ich einen Schädel mit plus auf die Widerbelebten (danke tafkag). Was das angeht, habe ich wirklich Glück gehabt und kam nie in die Versuchung die Skelette unnötig mit Punkten zu versorgen. :)

Könnte aber einen Tipp für die Charakter Punkte gebrauchen. Wie verteilst du die? Dexterity braucht man ja eigentlich nicht, aber wie verteilst du die Punkte unter den anderen drei Werten? Kann mich da nicht so recht entscheiden.

ciao
ANIMAL
the road to hell is littered with nice guys with good intentions
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Fr, 25. Okt 2002, 23:30

Ja Mephisto ist eigentlich das ultimative 'Monster' für gute Items. Den hab ich auch schon so oft gekillt dass ich es nicht mal schätzen kann :green:.

Niklathak ist wirklich ziemlich hart. Selbst meinen Paladin hat es da ab und zu gekillt wo er noch nicht so gut war. Das ist da wirklich die Sternstunde des Necro. Am Ende ist er aber doch ein Witz. Im Nahkampf geht er ja wahnsinnig schnell unter.

Schwierig fand ich aber vor allem die Spinnendungeons beim 1. mal Hell. Da waren doch 2-3 echt harte Broken dabei wenn ich mich richtig erinnere vor allem da die Dungeons so eng waren. Der Höllenschmied war dahingegen immer nur langweilig. Es hat zwar manchmal ewig gedauert den fertigzumachen aber man durfte ja nur keinen Schlag abbekommen und mit Fernkampf arbeiten.

cu
Chellie

PS: Beim Necro geh ich immer primär auf Lebens- und Magiesteigerung.
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Atlan
Praktikant
Praktikant
Thema Autor
Beiträge: 58
Registriert: Sa, 6. Jul 2002, 17:28

Sa, 26. Okt 2002, 00:27

Könnte aber einen Tipp für die Charakter Punkte gebrauchen. Wie verteilst du die? Dexterity braucht man ja eigentlich nicht, aber wie verteilst du die Punkte unter den anderen drei Werten? Kann mich da nicht so recht entscheiden.

ciao
ANIMAL


Dexterity kannst du getrost vernachlässigen, da die Treffsicherheit deiner magischen Angriffe (Bone Spirit) davon nicht beeinflußt wird. Ca. 70 sollten es aber schon sein (mindestens ein Drittel davon aber über Gegenstände), der Items wegen.
Strength ist nicht zu verachten, da du mit zu wenig Stärke den ein oder anderen schönen Gegenstand nicht tragen können wirst. Minimum 100, mit Gegenständen am besten ca. 150.
Vitality kannst du später fast völlig ignorieren, maximal 100. Du hälst dich eh aus Nahkämpfen raus.
Am allerwichtigsten ist logischerweise Energy. Davon kannst du im Grunde nie genug haben. Sobald du die obigen Kriterien halbwegs erfüllt hast, nur noch Energy steigern! Ein einzelner Level 30 Knochengeist (ca. 550 Dmg) kostet zwar nur 26 Mana, aber da du davon 3 Stück pro Sekunde rausballerst und Bosse auf Hölle locker mal 100 Schuss benötigen, ist auch ein anfänglich riesig erscheinender Mana-Vorrat von 1700 in Null-Komma-Nichts aufgebraucht. Und Mana-Tränke kann man leider nicht kaufen... da hilft nur eine gute Mana-Regenerations-Rate über deine Items und die ist schwer zu bekommen (am besten einen guten Gegenstand durch den Larzuk-Quest mit einem perfekten Schädel sockeln. Aber erst im hohen Lvl-Alter mit den allerbesten Items - du ärgerst dich sonst schwarz, wenn du diesen genialen Quest verschenkst. Du hast übrigens einen auf jedem Schwierigkeitsgrad. Heb dir alle für später auf!).

Folgendes sind die Stats meines Lvl79 Necros (in Klammern ohne Items):

Strength: 155 (104)
Dexterity: 72 (26 8))
Vitality: 110 (90)
Energy: 270 (255)

Ich werde die restlichen 20 Level nur noch auf Energy setzen, in der Hoffnung, irgendwann einmal Baal mit dem Knochengeist erledigen zu können, ohne 20 Mana-Tränke dabei zu verbrauchen. :)
 
Benutzeravatar
Animal
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1147
Registriert: Sa, 29. Jun 2002, 01:28
Wohnort: Magdeburg

Sa, 26. Okt 2002, 00:47

Jetzt muß ich aber doch dumm fragen, kann ich später etwa auch zwischen den Schwierigkeitsgraden springen, um zB alte Belohnungen einzulösen? Ich überlege nämlich dauernd, was ich nun sockele und was ich dann da reinstecke. Wenn ich mir das aber noch aufheben kann, würd ich das natürlich tun.

Da fällt mir ein, ich habe noch einmal "Namen eintragen" gut, da such ich mir mal was feines aus, da kann schließlich nix passieren.

Danke für die Info. Ich werde also weiter immer schön die Punkte zwischen den drei Sachen verteilen bis ich vernünftige Werte habe, 1-1-3 müßte reichen.

Viel Glück bei der Sache mit Baal :)

ciao
ANIMAL
the road to hell is littered with nice guys with good intentions
 
Atlan
Praktikant
Praktikant
Thema Autor
Beiträge: 58
Registriert: Sa, 6. Jul 2002, 17:28

Sa, 26. Okt 2002, 01:24

Animal hat geschrieben:
Jetzt muß ich aber doch dumm fragen, kann ich später etwa auch zwischen den Schwierigkeitsgraden springen, um zB alte Belohnungen einzulösen? Ich überlege nämlich dauernd, was ich nun sockele und was ich dann da reinstecke. Wenn ich mir das aber noch aufheben kann, würd ich das natürlich tun.


Klar, jederzeit!

Zum Sockeln: da eignen sich am besten perfekte Schädel in Helm und Rüstung zur Mana- und Lebens-Regeneration sowie perfekte Diamanten im Schild (vorzugsweise dem "Homunculus") mit +19 auf alle Widerstandsarten!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste