Benutzeravatar
Early
Adopter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 8077
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 11:50

Mi, 7. Sep 2005, 11:10

Der Raum kommt mir bekannt vor - glaube schon, dass sie da drin war. Ganz genau kann ich mich allerdings nicht mehr wirklich erinnern.
CU Early
 
Benutzeravatar
ray
Abhängiger
Abhängiger
Beiträge: 467
Registriert: Fr, 6. Dez 2002, 01:03
Wohnort: Wuppertal

Mi, 7. Sep 2005, 13:42

Cloud hat geschrieben:
Blöde Frage: wo ist Deidranna? Laut PCP-Lösung und diverser anderer Walkthroughs müsste sie in ihrem Bunker sein, also genau dort, wo ich bin - nur ist sie hier nirgendwo zu finden. Bin ich hier falsch, habe ich etwas übersehen?




Sie kann auch oben im Thronsaal sein. Warst du da schon?
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11322
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 7. Sep 2005, 14:43

Da war sie tatsächlich, danke :)

Ein klasse Spiel, keine Frage, allerdings gibt es doch einige Punkte, die mir nicht gefallen haben. Der Strategie-Part ist leider genau so trivial wie in Teil 1: Städte, die einmal erobert waren, waren danach in fester Hand und nie mehr gefährdet. Auch die taktischen Kämpfe waren zu leicht. Eigentlich dachte ich, dass der mittlere Schwierigkeitsgrad fürs erste Mal ideal wäre, doch weit gefehlt: die Gegner haben mich nie vor ernsthafte Probleme gestellt. Dementsprechend bin ich mit sechs Mann durchs Spiel gekommen und das nit den Leuten, die ich von Anfang an hatte. Die wirklich guten Söldner habe ich nie engagieren müssen, weswegen sich am Spielende dann auch fast 600.000€ auf meinem Bankkonto getummelt haben.
 
Benutzeravatar
ray
Abhängiger
Abhängiger
Beiträge: 467
Registriert: Fr, 6. Dez 2002, 01:03
Wohnort: Wuppertal

Mi, 7. Sep 2005, 15:58

Ich habe JA2 immer im höchsten Schwierigkeitsgrad gespielt mit erweiterten Waffen und ohne den Scifi-Modus. Die Top-Söldner habe ich auch nie angeheuert.

Auf schwer rücken schon früh Elitesoldaten an, so daß man den Milizen anfangs öfters unter die Amre greifen muß. Am meisten Spaß hat mir immer gemacht, mit Dimitri nachts in einen Sektor mit Grauhemden einzudringen und dort mit dem Wurfmesser zu wildern.

Ja ja, die guten alten Zeiten.
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2659
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Mi, 7. Sep 2005, 16:57

Ich habe auch in Erinnerung, dass die Milizen durchaus angegriffen - und auch geschlagen werden. Den SciFi-Modus mag ich nicht so, aber er erhöht den Schwierigkeitsgrad ebenfalls, weil ab und an eine Mine ausfällt.

Ansonsten kommt es drauf an, wie Du spielst - ich habe das Spiel schon allein mit meinem Alter Ego durchgezockt. Geht natürlich nur durch endloses Zwischenspeichern (und an Gegnergruppen auch einfach mal vorbeizuschleichen). Ich habe es aber auch schon geschafft, wenigstens nie in Sektoren abzuspeichern - entweder Augen zu und durch oder den Sektor neu beginnen. Die ganz harte Tour wäre es natürlich, überhaupt nicht abzuspeichern. Ist absolut möglich (vielleicht in Kombination mit dem SciFi-Modus gefährlich), wozu gibt es Ärzte?

Soll heißen, der Widerspielwert ist sehr hoch - wie ich finde. Zumal es wirklich viele Optionen gibt - Biff in San Mona jeden Tag kämpfen lassen für zusätzliche Knete, das Röntgengerät bauen, sich mal von Deidranna verhören lassen, usw.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11322
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 7. Sep 2005, 17:40

Alex hat geschrieben:
Ich habe auch in Erinnerung, dass die Milizen durchaus angegriffen - und auch geschlagen werden.

Angegriffen wurden sie schon regelmäßig - geschlagen aber nie. Ich hatte alle Sektoren mit 20 Veteranen (oder wie die mittlere Stufe heißt) voll, dagegen kam der Gegner nie an. In Teil 1 war es wenigstens noch so, dass die maximale Anzahl der Milizen beschränkt war, so dass man da ein wenig haushalten musste, in JA2 dagegen konnte man in alle Sektoren 20 Milizen reinstopfen. Theoretisch hätte das Geld ein limitierender Faktor sein können, aber mit dem wird man ja geradezu zugemüllt. Für mich ist der Strategiepart alles in allem schon enttäuschend, da er wie gesagt trivial ist.

Ansonsten kommt es drauf an, wie Du spielst - ich habe das Spiel schon allein mit meinem Alter Ego durchgezockt. Geht natürlich nur durch endloses Zwischenspeichern (und an Gegnergruppen auch einfach mal vorbeizuschleichen). Ich habe es aber auch schon geschafft, wenigstens nie in Sektoren abzuspeichern - entweder Augen zu und durch oder den Sektor neu beginnen. Die ganz harte Tour wäre es natürlich, überhaupt nicht abzuspeichern.

Klar, könnte man machen. Allerdings ist mir JA2 mit seinem immergleichen "erobere jeden Sektor, töte alle Feinde" einfach zu abwechslungsarm, als dass ich mich für sowas begeistern könnte. Wesentlich sympathischer wäre mir da eine Rundenlimitierung wie in Deadly Games inkl. variabler Ziele (z.B. reine Verteidigungsmissionen). Mit einer Rundenlimitierung sind einfach viel mehr Dinge machbar (s. z.B. die Panzer General-Reihe).

Aber um es nochmals zu sagen: ein klasse Spiel. Nur halt imho nicht ganz so perfekt wie die Wizardry-Reihe von Sir-Tech.
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2659
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Do, 8. Sep 2005, 10:36

Gib zumindest dem höchsten Schwierigkeitsgrad ne Chance, da es ja wohl zu leicht war. Da hast Du, glaub ich, von Beginn an schon mal weniger Geld. Dazu der SciFi-Modus, bei dem immer wieder die Mineneinahmen wegbrechen. Und, wie gesagt, auf den Quick-Save verzichten. Schließlich können die Söldner geheilt werden und auch ein Toter ist kein Beinbruch (ähem, naja, Du weißt bestimmt, was ich meine :)). Ganz ohne Abspeichern würde ich fast denken, man sollte die Zusatzversicherung abschließen, da bekommt man sein Geld bei Ableben eines Söldners zurück. Auf dem hohen Schwierigkeitsgrad können die Milizen durchaus mal verlieren (vor allem bei mehreren Angriffen) und vielleicht hattest Du auch nur Glück, dass Du nicht angegriffen wurdest, während sie noch in der Ausbildung waren - das ist nämlich sehr heikel.

Allerdings ist mir JA2 mit seinem immergleichen "erobere jeden Sektor, töte alle Feinde" einfach zu abwechslungsarm, als dass ich mich für sowas begeistern könnte. Wesentlich sympathischer wäre mir da eine Rundenlimitierung wie in Deadly Games inkl. variabler Ziele (z.B. reine Verteidigungsmissionen). Mit einer Rundenlimitierung sind einfach viel mehr Dinge machbar (s. z.B. die Panzer General-Reihe).


"erobere jeden Sektor, töte alle Feinde"? Du hast wohl zu viel Zeit! Weder das eine noch das andere ist zwingend notwendig, von wenigen Sektoren mal abgesehen. Rundenlimitierung kenne ich nicht, stelle ich mir aber hier unpraktikabel vor. Und reine Verteidigungsmissionen gibt es so zwar nicht, aber durchaus das oben genannte Beispiel: Du bildest grad Milizen aus und wirst dabei von Elitesoldaten angegriffen.

Sicher, noch mehr Abwechslung wäre möglich und das war ja auch immer mein Traum für ein JA3. Aber dennoch ist die Flexibilität erstaunlich - es wäre durchaus möglich, sich sofort per pedes nach Meduna aufzumachen und alles andere links liegen zu lassen. Du kannst aber auch viele Monate in Aruclo verbringen und dich vorantasten - und zudem gibt es auch wirklich ein Haufen optionaler Ziele.

Wenn Du keine Lust auf ein erneutes Durchspielen hast, kann ich Dich auch immer noch diverse Modifikationen ans Herz legen, vor allem natürlich die "Total Conversion" Urban Chaos. Hier wurden die wichtigsten Mods gesammelt:
http://jagged.gamigo.de/download/filear ... p?group=12
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Ich bin ein Held
Ich bin ein Held
Beiträge: 4183
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun

hahaaa

Mo, 19. Dez 2005, 12:28

ich habe in dem thread die info vermisst, dass "Deadly Games" hauptsaechlich ein multiplayergame ist und die missionen mit nem kumpel in coop zu spielen einfach waaahnsinnig spassig... :green:
----------------------------------------------------------
Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11322
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Re: Jagged Alliance

Do, 16. Aug 2018, 11:44

Kann es wirklich sein, dass zum ersten Mal seit JA2 wieder ein gutes JA erscheint?

Der Artikel auf RPS zu Jagged Alliance: Rage vom deutschen Entwickler Cliffhanger klingt jedenfalls so, als hätte das Spiel das Potential dazu:
https://www.rockpapershotgun.com/2018/0 ... e-details/
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 12587
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Jagged Alliance

Do, 16. Aug 2018, 13:00

Echt? Ich dachte, ein Spiel, das über "Handy Games" veröffentlicht wird, kann nur billiger Schrott sein.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Early
Adopter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 8077
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 11:50

Re: Jagged Alliance

Fr, 17. Aug 2018, 20:52

Der Artikel hat mich auch überrascht. Der Trailer sah nämlich furchtbar aus.
CU Early

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste