Benutzeravatar
Hattori Hanso
180 Grad
$ Dagobert $
$ Dagobert $
Beiträge: 9681
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 07:19
Wohnort: Provinz Tao Shan, zeitweise Stuttgart

Mo, 3. Feb 2003, 12:54

Alex hat geschrieben:
Ssnake hat geschrieben:
Der Markt bekommt, wonach er verlangt.


Nein, das will ich so nicht akzeptieren. Beim Fernsehen kann das schon mal nicht stimmen - sind wir wirklich so blöd, dass wir nach GZSZ, Big Brother und Deutschland sucht den Superstar schreien? Nein, wir werden sukzessive aufgeweicht, damit man uns diese billig zu produzierenden Produkte andrehen kann.

Computerspiele sind zugegebenermaßen anders: Sie sind nicht passiv zu konsumieren, sie kosten Geld (pro Stück, beim TV geben wir ja so oder so Geld für die GEZ und den kabelanschluss aus) und müssen installiert und kapiert werden.

Aber dennoch: Hat Phenomedia den Markt analysiert und herausgefunden, dass wir alle heiß auf den Simpelshooter Moorhuhn sind? Nein, es war nur ein kleines Werbespiel ohne Hintergedanken, ein Zufallserfolg. Und zu Recht ist Phenomedia dann auf die Schnauze gefallen, mit ihrem Irrsinn, siehe die Pressemitteilung zu Moorhuhn 2, man träumte von "der Entwicklung eines virtuellen Charakters zu einer Figur der Zeitgeschichte, die auf allen Medienplattformen glänzen kann." Pustekuchen!

Natürlich kann es immer passieren, dass sich ein Spiel überraschenderweise millionfach verkauft, sei es Tomb Raider oder Rollercoaster Tycoon. Diese Konzepte werden dann als Cash Cow so lange ausgeweidet per Add-Ons oder Nachfolger, bis sie niemanden mehr interessieren. Damit müssen wir dann leben - aber wir brauchen sie ja nicht zu kaufen.


Naja, TR 1 war seinerzeit ja ein gutes Spiel und hat den Erfolg auch verdient. Der erste Nachfolger wurde dann auch noch begierig aufgenommen, und danach war es dann mit dem großen Erfolg vorbei.

Das Moorhuhn 1 war erfolgreich weil es umsonst war.
--------------------------------------------------------
1+1 ist ungefähr 3

http://card.mygamercard.net/DeadlyEngineer.png

http://avatar.xboxlive.com/avatar/Deadl ... r-body.png
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 10899
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Mo, 3. Feb 2003, 15:35

Dirty Harry hat geschrieben:
Naja, TR 1 war seinerzeit ja ein gutes Spiel und hat den Erfolg auch verdient. Der erste Nachfolger wurde dann auch noch begierig aufgenommen, und danach war es dann mit dem großen Erfolg vorbei.


Das könnte aber zum Teil auch daran liegen, dass TR3 ein teilweise furchtbares Leveldesign hatte.

Das Moorhuhn 1 war erfolgreich weil es umsonst war.


Naja, aber Phenomedia hat das Spiel später auch verkauft und nicht schlecht, soweit ich mich erinnern kann.
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Mo, 3. Feb 2003, 20:10

Alex hat geschrieben:
Ssnake hat geschrieben:
Der Markt bekommt, wonach er verlangt.


Nein, das will ich so nicht akzeptieren.
...
Natürlich kann es immer passieren, dass sich ein Spiel überraschenderweise millionfach verkauft, sei es Tomb Raider oder Rollercoaster Tycoon. ...
- aber wir brauchen sie ja nicht zu kaufen.
Ebent!
Diablo hat sich nicht wegen seines genialen Spielprinzips verkauft, sondern weil es simpelst im Erlernen war und zugleich den Sammel- und Rafftrieb angesprochen hat. Konsequenterweise wird ein Sequel nachgeschoben, wenn der Markt interesse zeigt, bzw. animiert der Erfolg eines bestimmten Spiels (z.B. Doom) andere Entwickler zu Nachahmungen, was ggf. zur Entwicklung neuer Genres führt (Dune/C&C verursachten das Aufblühen der "Echtzeitstrategie"-Spiele, Wolfenstein 3D/Doom zu den First Person Shootern usw.)

Ein Genre entsteht, weil die technologische Hardware vorhanden ist und weil es eine beständige Nachfrage nach einem bestimmten Spielprinzip gibt. Insoweit bekommt der Markt, was er verlangt. Die Sims verursachen eine dauerhafte Nachfrage, folglich werden solange Sequels und Add-ons nachgeschoben, bis der Markt entweder gesättigt zusammenbricht oder ein anderes Genre den Niedergang dieser Serie durch Verschiebung der Marktanteile nach sich zieht.

Natürlich gibt es keine quasi naturgesetzliche Fügung daß Spiele immer besser werden oder der "Fortschritt" einem bestimmten Endziel entgegenstreben würde. Dennoch: Was Entwickler produzieren, hängt vor allem davon ab, was Publisher finanzieren, und das richtet sich in erheblichem Maße am Erfolg anderer Spiele aus.
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2714
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Di, 4. Feb 2003, 09:57

Alles richtig.

Ich sage ja nur: Wenn "uns" (im Sinne von "den Spielern") mal ein Spiel gefällt, heißt dies noch längst nicht, dass wir von diesem zwei bis vier fast absolut identische Nachfolger und sieben minimalistische Add-Ons haben wollen.

Eigentlich haben wir schon ein paar Sachen entdeckt, die man in dem Spiel noch verbessern könnte und es wär schon schön, wenn der Nachfolger sich auch wenigstens etwas anders spielen würde, weil wir es sonst ja sofort beherrschen.

Aber die Firmen sind gnadenlos: selbst, wenn sie sich drei, vier oder fünf Jahre Zeit lassen, bieten sie uns am Ende noch mal das gleiche Spiel an. Egal ob Rollercoaster Tycoon 2, Diablo 2, Dungeon Keeper 2, Anno 1503 oder wie sie alle heißen.

Wir kaufen die Spiele trotzdem, weil wir das Original mochten und uns immer einreden "auch, wenn sich fast nicht geändert hat, es sieht immerhin etwas besser aus und es hat ein paar neue Levels, Unique Items oder was auch immer, das lohnt sich trotzdem" - aber im Endeffekt ärgern wir uns.
 
Benutzeravatar
Early
Adopter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 8080
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 11:50

Di, 4. Feb 2003, 10:19

Alex hat geschrieben:
Alles richtig.

Ich sage ja nur: Wenn "uns" (im Sinne von "den Spielern") mal ein Spiel gefällt, heißt dies noch längst nicht, dass wir von diesem zwei bis vier fast absolut identische Nachfolger und sieben minimalistische Add-Ons haben wollen.

Eigentlich haben wir schon ein paar Sachen entdeckt, die man in dem Spiel noch verbessern könnte und es wär schon schön, wenn der Nachfolger sich auch wenigstens etwas anders spielen würde, weil wir es sonst ja sofort beherrschen.

Aber die Firmen sind gnadenlos: selbst, wenn sie sich drei, vier oder fünf Jahre Zeit lassen, bieten sie uns am Ende noch mal das gleiche Spiel an. Egal ob Rollercoaster Tycoon 2, Diablo 2, Dungeon Keeper 2, Anno 1503 oder wie sie alle heißen.

Wir kaufen die Spiele trotzdem, weil wir das Original mochten und uns immer einreden "auch, wenn sich fast nicht geändert hat, es sieht immerhin etwas besser aus und es hat ein paar neue Levels, Unique Items oder was auch immer, das lohnt sich trotzdem" - aber im Endeffekt ärgern wir uns.


So negativ würde ich es wirklich nicht sehen. Ich persönlich freue mich schon wenn von meinem Lieblingsspiel ein Nachfolger erscheint. Auch wenn sich gegenüber Teil eins dann nicht viel geändert hat.

Als Beispiel nenne ich mal Icewind Dale 2. Da hat sich wirklich bis auf eine bisserl verbesserte Grafik wenig geändert. Trotzdem macht's wieder viel Spaß. Neue Story, neue Gegner - das Spielprinzip blieb ja dasselbe. Auf "Muss heraus" nur was Neues zu basteln muss ja auch nicht gerade immer ein Erfolgsrezept sein.
CU Early
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Di, 4. Feb 2003, 10:58

Alex hat geschrieben:
Ich sage ja nur: Wenn "uns" (im Sinne von "den Spielern") mal ein Spiel gefällt, heißt dies noch längst nicht, dass wir von diesem zwei bis vier fast absolut identische Nachfolger und sieben minimalistische Add-Ons haben wollen.
Da stimme ich Dir im Grundsatz zu. Es gibt eben beides - das "Melken" durch "mehr vom Selben", und das Anhängen an eine Innovation im Spielprinzip durch Imitate, die die Marktvielfalt erhöhen. Denn das Imitat muß ja vielleicht einige Dinge besser machen als das "Original" und dadurch das Interesse der Käufer auf sich ziehen. Insofern ist "gut geklaut" tatsächlich manchmal besser als "schlecht erfunden".
 
Benutzeravatar
Fraggy
Mensch-Maschine
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1325
Registriert: So, 7. Apr 2002, 16:35
Wohnort: Darmstadt

Di, 4. Feb 2003, 17:05

Early hat geschrieben:

Als Beispiel nenne ich mal Icewind Dale 2. Da hat sich wirklich bis auf eine bisserl verbesserte Grafik wenig geändert. Trotzdem macht's wieder viel Spaß. Neue Story, neue Gegner - das Spielprinzip blieb ja dasselbe. Auf "Muss heraus" nur was Neues zu basteln muss ja auch nicht gerade immer ein Erfolgsrezept sein.


Jain.
Wenigstens haben sie die 3. D&D Regeln komplett und nicht so halbgar wie in NWN implementiert. Und sonst wurde alles kontinuirlich besser.
Sound, Grafik, Balancing - alles perfekt.
Über die Angaben zum Schwierigkeitsgrad in der GS kann ich aber wirklich nur lachen! Was sind den das für Weicheier? Haben die Heart of Fury + Sehr schwer + Lvl 1 Gruppe gespielt oder wie sind die auf den Schwierigkeitsgrad von 9/10 gekommen? Bis auf die eine Kammer ist es mir fast schon zu leicht. 8)
In meinen Augen ist das einfach nur noch arm...
I did absolutely nothing and it was everything I thought it could be.
(Peter Gibbons)
 
Benutzeravatar
BloodySmurf
Angestellter
Angestellter
Beiträge: 116
Registriert: Fr, 5. Jul 2002, 21:52
Wohnort: Schlumpfhausen manchmal Kiel
Kontaktdaten:

Di, 4. Feb 2003, 21:59

Also, wie Alex gesagt hat, wir müssen uns den Kram ja nicht kaufen und wenn es trotzdem viele Menschen tun und auch noch das 23. Addon zu den Sims kaufen, um so besser. Wir können doch alle froh sein, daß die Softwarefirmen Geld in die Kassen bekommen. Dann haben sie auch die Möglichkeit, gute neue Spiele zu entwickeln.

Da fällt mir Eidos ein, die haben uns 4 TR Aufgüsse beschert, aber auch z.B. Dark Project und Deus Ex. Ist doch wunderbar.

Naja ich kauf mir eh nicht so häufig brandneue Spiele, da sich das imho meist nicht lohnt (Gothic2 mußte aber sein). Ich hab zum Beispiel gerade
Fallout Tactics (3€), Summoner (3€) X (3€) und Kiss P.C. (1,50 €) bei Karstadt bzw. Saturn gekauft.
Da hab ich dann mehr von, als wenn ich für die xte Neuauflage irgendeines Spieles bis zu 50€ hinblätter.
Zum spielen komm ich bis zu den Semesterferien sowieso nicht :roll:
--Wenn du segelst, leg es nicht drauf an,
steh in Unterhosen deinen Mann
Vertraue auf... Silver Long Johns! (Sie atmen!)--
 
Benutzeravatar
Doc SoLo
Ghost Doc
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2111
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 11:19
Wohnort: Mittweida

Do, 6. Feb 2003, 09:46

Über die Angaben zum Schwierigkeitsgrad in der GS kann ich aber wirklich nur lachen! Was sind den das für Weicheier?

Schau dir doch mal die Testvideos von Shootern auf den DVDs an. Die sind ja regelmässig der Brüller. So spastisch hab ich noch niemanden einen Shooter spielen sehn, nicht mal die Hardcore-Rollenspieler in meinem Bekanntenkreis. Sehr zu empfehlen ist z.B. das "Far Cry"-Video auf Ausgabe 02/2003. Mein Gott, so oft kann man ja gar nicht vorbeischiessen, das tut schon beim zukucken weh. Meine Lieblingsstelle - neben dem "Duell" mit dem Typ, der sich hinter dem Stein versteckt - ist, wo Petra das Scharfschützengewehr ausprobiert: zoom zoom zoom, man sieht schon das Weiße im Auge des Gegners und patsch, vorbei.

Ich frage mich wie die ein wirklich schweres Spiel testen wollen. Gottseidank gibts sowas heut kaum noch, wohlig erinnere ich mich da an einen Brocken namens Novastorm.

Ciao,

Doc SoLo

PS: Juhu, ich bin frei!!! Ich hab mein GS-Abo nun doch endlich gekündigt. Ausgabe 03/03 ist meine letzte. Sollen sie sich ruhig nochmal über gute Verkaufszahlen freuen (siehe Editorial), im nächsten Quartal fehle zumindest ich! :twisted:
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Do, 6. Feb 2003, 18:07

Holla!

Das schreib ich mir ganz dick ins Tagebuch und verwende es in Zukunft gegen Dich! Andererseits gratulier ich Dir natürlich zu diesem Schritt. Endlich hast Du das getan, worauf ich eigentlich schon lange gewartet habe...

mfg
:borg: Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Fraggy
Mensch-Maschine
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1325
Registriert: So, 7. Apr 2002, 16:35
Wohnort: Darmstadt

Do, 6. Feb 2003, 18:16

Abdiel hat geschrieben:
Holla!

Das schreib ich mir ganz dick ins Tagebuch und verwende es in Zukunft gegen Dich! Andererseits gratulier ich Dir natürlich zu diesem Schritt. Endlich hast Du das getan, worauf ich eigentlich schon lange gewartet habe...

mfg
:borg: Abdiel


Wer von uns hat das eigentlich noch nicht getan, also das GS-Abo gekündigt?
I did absolutely nothing and it was everything I thought it could be.
(Peter Gibbons)
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Do, 6. Feb 2003, 18:21

Cloud?

mfg
:borg: Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11818
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Do, 6. Feb 2003, 18:52

Bitte? Ich habe mein Abo vor 'nem halben Jahr gekündigt. Aber ich glaube Chellie und Thwidra haben noch eines ;)
 
Benutzeravatar
tafkag
Erklärbär
Büttenredner
Büttenredner
Beiträge: 5287
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 10:51
Wohnort: Bendorf

Do, 6. Feb 2003, 20:11

Und Animal...
 
Benutzeravatar
Animal
Mr. Big
Mr. Big
Beiträge: 1147
Registriert: Sa, 29. Jun 2002, 01:28
Wohnort: Magdeburg

Do, 6. Feb 2003, 20:16

tafkag hat geschrieben:
Und Animal...


Stimmt ja gar nicht. Ich hab gekündigt und wenn mich nicht alles täuscht, müßte diese meine letzte Ausgabe gewesen sein.

ciao
ANIMAL
the road to hell is littered with nice guys with good intentions

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste