Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2714
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Aus einer Radeon 9500/9700 wird eine Radeon 9700 Pro?

Mo, 6. Jan 2003, 16:11

dies hier hab ich bei Chip online
http://www.chip.de/news_stories/news_st ... 01342.html
grad entdeckt:

Russische Hardware-Freaks haben eine Methode entdeckt, mit der sich Boards mit ATIs Radeon-9500-Chips in solche der 9700er-Serie "aufrüsten" lassen. Nötig ist dazu laut Overclockers.ru
http://www.overclockers.ru/news/newsite ... 1041715156
das Versetzen eines Transistors auf der Chip-Oberfläche unter dem Kühlkörper.

Möchte man noch weiter gehen, ist ein modifiziertes BIOS notwendig (erhältlich beispielsweise auf dieser Website
http://home.mindspring.com/~warp11/
), das die von ATI integrierte Taktsperre aufhebt. Auf diese Weise haben es die Betreiber von Overclockers.ru angeblich geschafft, eine Sapphire-Grafikkarte mit Radeon-9500-Chip leistungsmässig über das Niveau des Spitzen-Modells Radeon 9700 Pro zu heben.

CHIP Online meint:
Da alle Modelle der Radeon-9500- und -9700-Reihe auf dem selben Chip (R300) basieren, ist es tatsächlich möglich, dass eine Modifikation die sonst beim 9500er-Chip abgeschalteten 4 Rendering-Pipelines aktiviert.

Dennoch: Der hohe Preisunterschied beider Modelle könnte nicht nur den ein oder anderen wagemutigen End-Kunden zu Experimenten verführen, sondern auch professionelle Fälscher - und dann hätten auch "ehrliche" ATI-Kunden ein Problem...

------------------------------------------------------------

Russisch kann ich leider nicht, aber die Bilder sprechen ja ne Sprache für sich - es scheint sich wirklich nur um einen ollen Transistor zu handeln. Wer bastelt so was für mich zusammen? :)
Zuletzt geändert von Alex am Mi, 5. Mär 2003, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 6. Jan 2003, 16:47

Holla!

Hm, versuch es doch mal grob mit dem Babelfish von Altavista. Ist zwar grausam zu lesen, hilft Dir aber vielleicht etwas weiter.

In der Tat scheint es nur dieses läppische SMD-Teil zu sein, heisst aber auch das besondere Vorsicht geboten ist! Frohes Löten denn...

mfg
:borg: Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 11818
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mo, 6. Jan 2003, 16:55

Zwischen einer R9500 und einer R9700 gibt es aber neben den 4 Render-Pipelines noch andere Unterschiede, die man durch diesen Trick mit Sicherheit nicht ändern kann. Zb das Speicherinterface (128 gegenüber 256 Bit) oder der Vertex-Shader. Dazu kommen noch der geringere Speichertakt (ok, das lässt sich übertakten), aber auch noch der verbaute Ram (welcher bei einer 9500 in der Regel eine höhere Zugriffszeit als bei einer 9700 hat). Das Ergebnis ("Auf diese Weise haben es die Betreiber von Overclockers.ru angeblich geschafft, eine Sapphire-Grafikkarte mit Radeon-9500-Chip leistungsmässig über das Niveau des Spitzen-Modells Radeon 9700 Pro zu heben.") lässt sich imho mit Sicherheit nur unter Laborbedingungen erreichen.
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Mo, 6. Jan 2003, 17:15

well, angeblich basieren die 9500er karten von saphire (noch, zumindest die 128mb varianten) auf dem gleichen pcb-layout wie die 9700(pro), daher ist der 256bit-bus aktivierbar. inwieweit das kostenmäßig für saphire sinn macht, ist eine andere frage...

die vertex-shader/pipelines - nunja, wenn es der gleiche core ist und sie wirklich nur deaktiviert sind...

mfg
wulfman
______________________________
Vorläufig letzte Worte, heute:

der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
Doc SoLo
Ghost Doc
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2111
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 11:19
Wohnort: Mittweida

Mo, 6. Jan 2003, 21:41

Wer opfert sich und probierts aus? Ich meine, bei Erfolg würde ich es sofort nachmachen, und bei Misserfolg könnte ich mir immerhin ein paar aufmunternde Worte abringen. :twisted:
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Mo, 6. Jan 2003, 22:16

Ich würde auch trösten, hähähä... :twisted:
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Di, 7. Jan 2003, 14:39

nicht wirklich *grins*

mfg
:borg: Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Mo, 13. Jan 2003, 22:13

inzwischen kann man sich das löten sparen, die neue river-tuner (jaja, ein NV-programm) version stellt das softwareseitig um.

ABER....

leider sind viele berichte über "schachbrettartige" grafikfehler uä im umlauf, so ganz problemlos scheint es also doch nicht zu sein.

visit 3d-center.org

mfg
wulfman
______________________________

Vorläufig letzte Worte, heute:



der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
BloodySmurf
Angestellter
Angestellter
Beiträge: 116
Registriert: Fr, 5. Jul 2002, 21:52
Wohnort: Schlumpfhausen manchmal Kiel
Kontaktdaten:

Mo, 10. Feb 2003, 19:37

Ein Freund von mir, der in einem Hardwareladen arbeitet, meint die Saphire 9500 Karten gehen weg wie sonstwas. Nur gibt es zur Zeit Lieferschwierigkeiten. Ist ja nicht allzu verwunderlich. Ich überlege auch schon seit einiger Zeit, mir auch eine zu kaufen, bevor es nur noch Karten mit neuem Layout gibt.
Auf Chip.de gibt es ja seit längerem detaillierte deutsche Beschreibungen für beide Lösungen. Bei 250 € die man spart. Nur die Sache mit den Grafikfehlern.. :?
--Wenn du segelst, leg es nicht drauf an,
steh in Unterhosen deinen Mann
Vertraue auf... Silver Long Johns! (Sie atmen!)--
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2714
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Mi, 5. Mär 2003, 15:42

Ich wollt den Thread mal wieder zum Leben erwecken - noch sollte es nicht zu spät sein, um eine 9500 NP (Non-Pro) mit dem richtigen Layout zu finden. Über dieses Thema kann man ja viel lesen, ine inem Forum beträgt der Thread schon über 80 Seiten.

Ich hab den Titel dieses Threads hier noch etwas verändert - denn sicherer als die 9500NP- auf 9700Pro-Aufrüstung scheint ja die einfache Umrüstung einer 9700NP auf 9700Pro zu sein - und auch damit lässt sich noch gutes Geld sparen.

Wenn ich das richtig verstehe, besitzt die 9700NP alles, was auf der Pro zu finden ist: 8 Pipelines, 256-bit-Interface. Sie ist nur niedriger getaktet (275/270 statt 325/310) und anscheinend erlaubt es das Bios (bei den meisten Karten?) nur nicht, den Takt auf das Niveau der Pro hochzuschrauben.

Zu lesen gibt es dies auf 11 Seiten (englisch) z.B. hier:

http://www.rage3d.com/board/showthread. ... genumber=1

Ich wünschte mir, Ihr Cracks würdet Euch das mal durchlesen und mir sagen, was Ihr denkt. Der Autor Mufu fängt damit an, das Bios seiner Pro durch NP-Biose (? - wie lautet bitte das Plural von Bios?) zu ersetzen und festzustellen, dass er den Speicher kaum übertakten kann - ergo, das Bios erlaubt es nicht. Ich lese daraus, dass es sich auf jeden Fall lohnt, das NP-Bios durch ein Pro-Bios zu ersetzen - nur merkwürdigerweise nicht, wenn die Karte mit Infineon-Ram bestückt ist. Man spart immerhin rund 100 Euro...

Wo wir dabei sind - ein Bios-Flash muss man ja wohl unter Dos machen, oder? Und wie soll das gehen mit meinem neuen WinXP? Denn Sandra Sisoft hatte schon angemerkt, dass mein Bios (Elsa Erazor X2) ja sehr alt ist und in der Tat gibt es ein neueres (nicht, dass ich es wirklich brauche) - aber auf der Elsa-Seite steht nirgendwo, wie ich es mit XP hinbekommen würde. Muss ich einfach nur ZB zu http://www.bootdisk.com/, mir dort ne Bootdiskette besorgen (es gibt sogar eine, die nennt sich "DrDOS7x Disk For BIOS Flashing - No Drivers") und damit arbeiten?
 
Benutzeravatar
wulfman
Leitwolf
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3063
Registriert: So, 7. Apr 2002, 17:28
Wohnort: Tansania

Mi, 5. Mär 2003, 16:33

ich habe gehört, dass der speicher auf den 9700 non-pro nur niedrigere frequenzen mitmacht (billiger ;)), auf pro - niveau wirst du den also wahrscheinlich nicht bekommen.

das unlocken der overclocking-möglichkeiten scheint dagegen problemlos möglich zu sein - der erfolg ist unterschiedlich.

mfg
wulfman
______________________________

Vorläufig letzte Worte, heute:



der Exstudent auf der Insel
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2714
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Mi, 5. Mär 2003, 17:16

wulfman hat geschrieben:
ich habe gehört, dass der speicher auf den 9700 non-pro nur niedrigere frequenzen mitmacht (billiger ;)), auf pro - niveau wirst du den also wahrscheinlich nicht bekommen.


Dazu derjenige, der den Thread gestartet hat: "the clock limit of the memory interface would come into play before the RAM started to throw up errors (what with yields of 3.6ns BGA being so good these days - 350MHz+ is often attainable)".

Was er damit genau meint, weiß ich natürlich nicht (Duh!), aber die Resultate der Nicht-Infineon-Chip-9700NP-Nutzer sind sehr ordentlich und gehen teilweise schon auf das Übertaktungsniveau einer 9700 Pro (350/335), wobei man da sicher auf die Wärme aufpassen muss - hey, die Karte hat eh genügend Power für alle aktuellen Spiele. Also erst mal normal laufen lassen, in einem (oder schon einem halben Jahr) Bios auf Pro flashen und wenn eine neue Karte absehbar ist, sie mal bis ans Limit pushen... :)


<b>Update:</b>

In einem weiteren Thread in diesem Forum lese ich, dass die Sapphire 9700NP (und auch nur in Europa bzw. auf jeden Fall Dutschland!) schon "unlocked" zu sein scheint - komisch, bei anderen Karten ist dem wohl nicht so und man muss das Bios flashen, was zu Problemen führen kann... ( http://www.rage3d.com/board/showthread. ... genumber=4 )
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Mi, 5. Mär 2003, 19:00

In meinen Augen ist diese Pfennigfuchserei den Aufwand nicht wert - und vor allem das Risiko, wenn's schiefgeht. Dann hat man nämlich gar nix gespart sondern noch obendrein 'ne Karte futsch, bezahlt also am Ende mehr und ärgert sich. Aber bitte, jedem das seine...
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Thema Autor
Beiträge: 2714
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Mi, 5. Mär 2003, 21:25

Ssnake hat geschrieben:
In meinen Augen ist diese Pfennigfuchserei den Aufwand nicht wert - und vor allem das Risiko, wenn's schiefgeht. Dann hat man nämlich gar nix gespart sondern noch obendrein 'ne Karte futsch, bezahlt also am Ende mehr und ärgert sich. Aber bitte, jedem das seine...


Verdammt, von Dir hätte ich mehr Hilfe erwartet. :)

Ich schau mir vielleicht einfach mal die 9700er Karten an, die ich in Berlin finden kann. Es sollen ja (aber vielleicht war das auch nur in der "1. Serie") welche mit dem schnellen Samsung-Ram kursieren - dann sind die Dinger wirklich baugleich und es gäbe doch kein Argument mehr, die 9700 zu kaufen. Oder?
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Mi, 5. Mär 2003, 23:57

Keine Ahnung. Ich werd' jetzt nach 10 Jahren Selberbasteln erstmalig zum Fachhändler gehen. Ich hab' ihm detailliert aufgelistet was ich will (in etwa aus dem Thread bekannt), krieg' teilweise bessere Komponenten, und es ist zusammen immer noch günstiger als die Einzelteile bei Alternate. Dazu noch 36 Monate Vor-Ort-Garantie, und er bringt mir die Kiste sogar kostenlos ins Heim - was will ich mehr?
8)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste