Benutzeravatar
Christian
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1845
Registriert: Mo, 7. Dez 2009, 18:44
Wohnort: Berlin

Diablo 3 - Online-Pflicht

Di, 2. Aug 2011, 12:00

Musste jetzt doch mal diesen Thread aufmachen, weil ich dann doch mal wissen möchte, was Eure Meinung zu diesem Thema ist...

Also ich bin seit 1994(!) im Internet und habe natürlich auch 'ne Flat, aber ständige Onlineplicht bei SOLOspielen bzw. -Kampagnen: NEEE, dann verzichte ich leider auf das Spiel.

Irgendwie hatte ich gehofft, dass sich der Launcher von Ubisoft nicht durchsetzt, wenn aber Firmen wie Blizzard, meine Blizzards, Ähnliches machen, ist der Zug bald abgefahren - Schade, äußerst Schade drum...

...dann werde ich in 20 Jahren noch Doom 3 oder Half Life 2 oder Siedler 6 spielen müssen... :wink: :red:

Christian
Zuletzt geändert von Christian am Di, 2. Aug 2011, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
- Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen! -
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12314
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Di, 2. Aug 2011, 12:17

Also mir ist das ehrlich gesagt vollkommen egal. Ich bin on und merke von dem Online-Check nichts, also stört es mich auch nicht. Viel nerviger fand ich da früher immer die CD-/DVD-Abfragen, oder das suchen und installieren von Patches.
 
Benutzeravatar
Frogo
Krötenhüter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 7688
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:56
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Di, 2. Aug 2011, 12:38

Solange es funktioniert, ist es auch egal...
______________________
<robbe> ichhatteeinenstreitmitmeinerleertasteundjetztredenwirnichtmehrmiteinander (GBO)
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Di, 2. Aug 2011, 12:58

Schon seit Krankheiten wie Steam auf dem markt sind, hatte sich der Spielemarkt für mich größtenteils erledigt. Und die Onlinepflicht bei D3 ist ja noch nicht einmal das Schlimmste, siehe Auktionshaus...
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Hardbern
Known as The Gun
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 2997
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:57

Di, 2. Aug 2011, 19:31

Abdiel hat geschrieben:
Schon seit Krankheiten wie Steam auf dem markt sind, hatte sich der Spielemarkt für mich größtenteils erledigt. Und die Onlinepflicht bei D3 ist ja noch nicht einmal das Schlimmste, siehe Auktionshaus...


Diese Steamphobie habe ich schon damals nicht nachvollziehen können (HL2). Und Kranheit?
Ich habe diverse Games günstig über Steam gekauft, die ich sonst nie gekauft hätte und die ich sonst auch nicht so günstig bekommen hätte. Außerdem hat Steam 24/7 geöffnet.
______________________________________
Es könnte schlimmer sein.
Es ist schlimmer.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12314
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Di, 2. Aug 2011, 20:07

Jep, Steam ist klasse. Extrem komfortabel und extrem günstig. Ich habe für meine Spiele dort im Schnitt 2,50€ bezahlt (darunter auch alle AAA-Titel, die ich haben wollte). Da wäre selbst das Ausleihen aus der Videothek teurer.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13397
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Di, 2. Aug 2011, 23:34

Steam finde ich auch super. Es macht Vieles einfach sehr komfortabel, mal ganz abgesehen von den Angeboten im Download-Store. Und ständig online sein muss man da ja nicht. Als dann dieser Ubisoft-Kopierschutz aufkam, war ich aber auch skeptisch. Das Problem ist halt vor allem, dass das Spiel abbricht, wenn die Verbindung dann doch mal einbricht. Aber afaik wurde das mittlerweile entschärft. Ich hab bisher trotzdem noch kein entsprechendes Spiel gezockt. Diablo 3 interessiert mich nicht, aber bei StarCraft 2 hatte ich keine Probleme.
Blöd ist nur, wenn jetzt etliche Hersteller anfangen, Konkurrenten für Steam zu entwickeln, so dass man mehrere solcher Programme und Accounts braucht. Microsoft GfWL, EA Origin... das nervt. Und völlig unverständlich finde ich, wenn ein Steam-Spiel noch zusätzliche DRM-Maßnahmen verwendet. Aktuelles Beispiel ist natürlich Ubisoft bei From Dust. Wobei da noch nicht genau bekannt ist, wie der Kopierschutz aussieht.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11075
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Mi, 3. Aug 2011, 00:25

Ganon hat geschrieben:
Blöd ist nur, wenn jetzt etliche Hersteller anfangen, Konkurrenten für Steam zu entwickeln, so dass man mehrere solcher Programme und Accounts braucht. Microsoft GfWL, EA Origin... das nervt.


Na ja, ein Monopol muss Valve mit Steam nun andererseits aber auch nicht unbedingt haben. Blöd wird es dann, wenn jeder Publisher so einen Dienst nur für seine eigenen Spiele eröffnet und es diese dann auch nirgendwo sonst gibt.

Und völlig unverständlich finde ich, wenn ein Steam-Spiel noch zusätzliche DRM-Maßnahmen verwendet. Aktuelles Beispiel ist natürlich Ubisoft bei From Dust. Wobei da noch nicht genau bekannt ist, wie der Kopierschutz aussieht.


Oh ja, ich hab vor einiger Zeit endlich mal mit BioShock 2 angefangen, und das benutzt Games for Windows Live, obwohl es schon unter Steam läuft. Was ja nur halb so schlimm wäre, wenn der Kram denn funktionieren würde. Aber leider schmeißt mich GfWL nach dem Anmelden erst mal grundsätzlich noch mal raus, so dass ich das ganze Geklicke in den Menüs am Anfang jedesmal doppelt machen darf. Deswegen hab ich das Spiel jetzt auch schon seit über zwei Wochen nicht mehr angerührt, weil ich mir jedesmal, wenn ich eigentlich mal wieder Lust hätte, dann denke "Ach nee, auf den Mist hab ich jetzt grad keine Lust"...
Zuletzt geändert von fflood am Mi, 3. Aug 2011, 00:26, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mi, 3. Aug 2011, 08:30

1.) Ich lehne DRM generell ab.

2.) Ich habe gern ein Spiel in der Hand und nicht nur auf Platte. Heutzutage erwirbt man oft ja gerade mal ein Nutzungsrecht, von der DLC-Seuche mal ganz abgesehen.

3.) Da ich nur selten und dann fast ausschließlich ältere Titel spiele, fällt das eh kaum ins Gewicht.

Hat halt Jeder seine eigene Meinung dazu...
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13397
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Mi, 3. Aug 2011, 11:08

Abdiel hat geschrieben:
2.) Ich habe gern ein Spiel in der Hand und nicht nur auf Platte. Heutzutage erwirbt man oft ja gerade mal ein Nutzungsrecht, von der DLC-Seuche mal ganz abgesehen.

Kann ich im Grunde gut verstehen. Aber wenn man dann ein gerade mal zwei Jahre altes Topspiel für unter 3 € kriegen kann, wird man doch schwach. Auf dem Budget-Markt kann da einfach kein Retail-Anbieter mehr mithalten. Früher hab ich oft in der Pyramide eingekauft. Heute scheint die schon völlig überteuert. ;-) Gedruckte Handbücher und dergleichen gibt's da ja eh nicht. Aktuelle Vollpreis-Spiele hol ich aber nicht im Steam Store. Da sind Händler für physische Versionen doch meist günstiger und das trotz Materialkosten und Händlermargen.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12314
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 3. Aug 2011, 11:17

Ich hole mir einfach generell nichts mehr, das mehr als 5€ kostet. Selbst absolute Top-Spiele bekommt man nach 6-18 Monaten zu diesem Preis.

Am PC zu spielen ist echt ein günstiges Hobby geworden. Die Hardware kostet im Vergleich zu früher kaum mehr was und reicht viele Jahre lang für alle Spiele. Und die Spiele selbst werden einem hinterher geworfen.
 
Benutzeravatar
Christian
Forumskrieger
Forumskrieger
Thema Autor
Beiträge: 1845
Registriert: Mo, 7. Dez 2009, 18:44
Wohnort: Berlin

Mi, 3. Aug 2011, 13:04

Hhmmm, so ganz habt Ihr mir mit meiner "Ständig-Online-bei SoloSpielen-Phobie" nicht geholfen, aber einige "Für-Sprecher" kann ich auch verstehen...

STEAM ist nicht permanent und meine Freundin hat halt auch öfter das Internet... :? :wink:

Ich bin ja auch seit "Half-Life 2"-Zeiten durchaus zufriedener Steamkunde!!! Mich stört halt die PERMANENTE Onlinepflicht, nicht die eihnmalige Registrierpflicht und damit die weitere Unverkäuflichkeit...

Christian

Ich denke mir halt nur, wenn ich bei einem Spiel 'ne Ausnahme mache, ist dies mit einem Dammbruch vergleichbar :x 8O :D
Zuletzt geändert von Christian am Mi, 3. Aug 2011, 13:07, insgesamt 2-mal geändert.
- Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen! -
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12314
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 3. Aug 2011, 14:43

Ich bin halt auch bei sämtlichen Steam- oder GFWL-Spielen permanent online und mit Steam oder GFWL verbunden und das vollkommen freiwillig. Wieso sollte mich sowas dann bei einem Diablo 3 stören?
 
Benutzeravatar
Frogo
Krötenhüter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 7688
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:56
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Mi, 3. Aug 2011, 17:17

Ob es einen stört, ist Ansichtssache (z.B. in Bezug auf Privatssphäre), aber wie schon gesagt, kann sich das auch schnell ändern, wenn der Onlinezugang mal hakt oder schlicht nicht verfügbar ist (auf dem Laptop im Urlaub, was weiß ich). Das sind halt Einschränkungen, die man dann in Kauf nehmen muss, dass man dann nicht mal alleine vor sich hin zocken kann. Andererseits lassen sich solche Einschränkungen natürlich auch leichter akzeptieren, wenn man dafür ohnehin nicht mehr mehr als 5€ pro Spiel zahlt ;)
______________________

<robbe> ichhatteeinenstreitmitmeinerleertasteundjetztredenwirnichtmehrmiteinander (GBO)
 
Benutzeravatar
Alex
Großer Meister
Großer Meister
Beiträge: 2780
Registriert: Di, 9. Jul 2002, 20:39
Wohnort: Berlin

Mi, 3. Aug 2011, 18:15

Ich lehne den ganzen Online-Kram (außer das Modell von gog.com) ab. Ich könnte zwar mit allen aktuellen Einschränkungen leben - meine Sorge ist jedoch, wo das noch hinführen könnte. Muss man in ein paar Jahren vielleicht selbst bei reinen Solo-Spielen a la Fallout 3 plötzlich im Minutentakt zahlen? Für jeden Patch bezahlen? Technisch kein Problem. So was ist zu verlockend für die Produzenten, siehe bereits DLC. Wer alles im Sims 3 Store (Mai 2009, vielleicht kam noch mehr nach) gekauft hätte - und wir reden nur über neue Frisuren, einzelne Möbelstücke und Kleidungsstücke - hätte dafür 275 Dollar hinlegen müssen. Ich fürchte, so was werden wir bald bei anderen Spielen sehen - willst Du ne neue coole Waffe für den 3D-Shooter? Kostet nur 3 Euro.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste