Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 9. Dez 2009, 13:11

Freakkiller hat geschrieben:
Hm, gute Frage. Kann sein das ich das in der Gamestar gelesen hatte. Oder mir einfach ausgedacht. :green:

Ich glaub wohl eher letzteres ;) Wobei ich FW gar nicht sonderlich schwer finde, es ist halt so fordernd wie damals PG. Schon erschreckend, dass so etwas für die heutigen Spieletester anscheinend viel zu schwer ist.

EDIT: okay, auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad habe ich bis dato von 15 Missionen 12 oder 13 mit Gold abgeschlossen, die anderen mit Silber. Und in den Tests wie zb bei Gamespot steht da was von "spectacularly tough", "Extremely difficult", "skyrockets to absolute craziness by the fourth mission even on the easiest setting" usw usf :irre:

Wie dem auch sei, ein wirklich großartiges Spiel. Wer Panzer / Fantasy General mochte, muss es sich einfach anschauen!
Zuletzt geändert von Cloud am Fr, 11. Dez 2009, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Frogo
Krötenhüter
Superreicher
Superreicher
Beiträge: 7644
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:56
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Fr, 11. Dez 2009, 14:45

Du bist halt Profi, für die ist sowas ein Klacks...
______________________
<robbe> ichhatteeinenstreitmitmeinerleertasteundjetztredenwirnichtmehrmiteinander (GBO)
 
Benutzeravatar
Freakkiller
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1790
Registriert: Mo, 1. Aug 2005, 22:11
Wohnort: Dresden

Fr, 11. Dez 2009, 15:48

Ist vielleicht das Rundenlimit ziemlich knapp bemessen? Kann doch sein das die Gamespot-Tester da recht getrödelt haben. War ja bei Panzer General auch schon so, dass man sich beeilen mußte damit sich die KI nicht bei den letzten Städten mitt massig Einheiten verschanzt hat. Außerdem gab's doch da mehr Gold/Ressourcen wenn man "unter par" die Ziele eingenommen hat.

bye Freakkiller
-----------------------------------------------------------
Seven, Brienne thought again, despairing. She had no chance against seven, she knew. No chance, and no choice.
She stepped out into the rain, Oathkeeper in hand.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Fr, 11. Dez 2009, 15:52

Du bist halt Profi, für die ist sowas ein Klacks...

Nee, ich bin kein Profi. Ich denk schon, dass das Spiel jeder gut hinbekommt, der seinen Kopf etwas anstrengt, anstatt einfach wild drauflos zu spielen. Gerade das finde ich halt schade, dass in den Tests der Eindruck gemacht wird, dass das Spiel nur was für Profis wäre. Ich fand das auch so abschreckend, dass ich mir das Spiel fast nicht angeschaut hätte. Zum Glück gab es einige Amazon-Rezensionen, die mich vom Gegenteil überzeugt haben.

Ist vielleicht das Rundenlimit ziemlich knapp bemessen? Kann doch sein das die Gamespot-Tester da recht getrödelt haben. War ja bei Panzer General auch schon so, dass man sich beeilen mußte damit sich die KI nicht bei den letzten Städten mitt massig Einheiten verschanzt hat. Außerdem gab's doch da mehr Gold/Ressourcen wenn man "unter par" die Ziele eingenommen hat.

Ja, ist hier alles genauso. Wobei es in FW spürbar einfacher ist Gold zu schaffen, als damals in PG, finde ich.
Zuletzt geändert von Cloud am Fr, 11. Dez 2009, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 23. Dez 2009, 09:13

FW habe ich jetzt durch, wirklich ein richtig tolles Spiel. Ich fands letzten Endes sogar um einiges besser als Fantasy General. Dies vor allen Dingen, weil bei den fünf Levelaufstiegen (bei Helden sogar zehn) immer zwischen drei Boni gewählt werden kann (bessere Werte, Zaubersprüche, besondere Eigenschaften usw). Und da es derart viele Einheitentypen gibt und man dadurch von jeder eigentlich nur eine oder zwei hat, hat man letzten Endes keine anonyme Armee, sondern fast schon eine richtige Rollenspiel-Party zusammen, die man über die ganze Kampagne hinweg hegt und pflegt (man will ja keinen verlieren) und individuell entwickelt. Für einen Rundenstrategie- und Rollenspiel-Fan einfach ein Traum!
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Fr, 25. Feb 2011, 15:32

Sooo... Nachdem Fantasy Wars relativ leicht war, war der direkte Nachfolger Elven Legacy schon deutlich anspruchsvoller. Und das 2. Add-On, welches ich gerade spiele, hat es wirklich in sich. Selbst die 1. Mission ist bereits knüppelhart. Also genau das richtige für alle Panzer General-Veteranen.

Und auch nach unzähligen Spielstunden bleibe ich bei meinen zwei Hauptkritikpunkten: Mit 3D-Grafik ist das ganze erheblich unkomfortabler als damals bei PG in 2D. Und mit Fantasyeinheiten macht es einfach weniger Spaß, als mit Panzern.

Aber meine Gebete scheinen tatsächlich erhört worden zu sein, denn in ein paar Monaten erscheint mit Panzer Corps quasi eine 1:1-Fortsetzung von PG 2 (PG 3D), dem nach wie vor besten Spiel, das es in diesem Bereich gibt. Mir reicht eigentlich schon ein Screenshot, um da blind zuzuschlagen: http://www.slitherine.com/screens.php?pic=727
Zuletzt geändert von Cloud am Fr, 25. Feb 2011, 15:39, insgesamt 3-mal geändert.
 
Benutzeravatar
Freakkiller
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1790
Registriert: Mo, 1. Aug 2005, 22:11
Wohnort: Dresden

Fr, 25. Feb 2011, 18:30

Zu Panzer Corps habe ich vor ner Weile 'nen Trailer auf GamersGlobal gesehen, der sah wirklich viel versprechend aus.

bye Freakkiller
-----------------------------------------------------------
Seven, Brienne thought again, despairing. She had no chance against seven, she knew. No chance, and no choice.
She stepped out into the rain, Oathkeeper in hand.
 
Benutzeravatar
Hattori Hanso
180 Grad
$ Dagobert $
$ Dagobert $
Beiträge: 9683
Registriert: Fr, 28. Jun 2002, 07:19
Wohnort: Provinz Tao Shan, zeitweise Stuttgart

Fr, 25. Feb 2011, 19:44

Für Fans von Panzer General ist Panzer Tactics für den DS eine echte Empfehlung. Sehr schönes und umfangreiches Rundenstrategiespiel.

33 Missionen (Jeweils 11 für Deutschland Russland und Amerika) und jede dauert locker 2-3 Stunden.
--------------------------------------------------------
1+1 ist ungefähr 3

http://card.mygamercard.net/DeadlyEngineer.png

http://avatar.xboxlive.com/avatar/Deadl ... r-body.png
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Fr, 25. Feb 2011, 23:11

Freakkiller hat geschrieben:
Zu Panzer Corps habe ich vor ner Weile 'nen Trailer auf GamersGlobal gesehen, der sah wirklich viel versprechend aus.

Der Trailer ist echt klasse!
http://www.youtube.com/watch?v=6OkF8WsKXGk
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Sa, 19. Apr 2014, 08:15

Panzer Corps ist inzwischen auch auf Steam erschienen. Wer das Spiel besitzt, kann sich dafür auf der Slitherine-Homepage einen key erstellen lassen.

Über Ostern gibt es bei www.slitherine.com einen 10$-Gutschein, der sich auf alle Spiele anwenden lässt. Ich habe den gleich mal für die neueste Erweiterung Allied Corps benutzt. Geniales Spiel! Da haben Game of Thrones und Lego LotR keine Chance, die müssen jetzt erstmal warten, bis das durch ist.

Überhaupt ist Slitherine einen Blick wert. Die haben sich in den vergangenen Jahren zu einem El Dorado für Rundenstrategie-Fans gemausert (überwiegend Wargames, aber auch 4X u.v.a.m.). Mit Panzer Corps haben sie jetzt angefangen ihre Spiele auf Steam zu veröffentlichen, Battle Academy (habe ich auch bereits) kam als nächstes, in Zukunft folgt ca. ein Spiel alle zwei Wochen.

Unity of Command habe ich mir bereits vorgemerkt, das hatte hervorragende Kritiken erhalten (ebenfalls von Slitherine, wurde aber bereits vorher vom Entwickler direkt auf Steam veröffentlicht).

Man bräuchte gar keine anderen Spiele mehr, sondern könnte nur noch Sachen von Slitherine spielen. Was für herrliche Zeiten für Rundenstrategie-Fans :)
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mi, 30. Apr 2014, 14:06

Nach Allied Corps, welches sehr toll, aber auch viel zu einfach war, habe ich gleich mit Afrika Corps weitergemacht. Dieses ist vom Anspruch her gleich eine ganz andere Liga - zum Glück! Wenn nämlich jeder Verlust schwer wiegt und man bei zu vielen verlorenen Einheiten im Laufe der Kampagne auf immer größere Probleme trifft, entsteht eine ganz andere Spannung, als wenn man als Alliierter quasi grenzenlos Mittel und Material zur Verfügung hat.

Das Spiel hat aber auch seine Nachteile: Man verpasst z.B. die zweite Halbzeit von Bayern-Real, wenn man in der Halbzeitpause eigentlich nur ein paar Züge machen möchte und dann einfach nicht mehr aufhören kann.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13294
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Mi, 30. Apr 2014, 14:55

Cloud hat geschrieben:
Das Spiel hat aber auch seine Nachteile: Man verpasst z.B. die zweite Halbzeit von Bayern-Real, wenn man in der Halbzeitpause eigentlich nur ein paar Züge machen möchte und dann einfach nicht mehr aufhören kann.

Viel hat man da nicht verpasst, oder? Ich hab die auch nur im Hintergrund laufen lassen, während ich MH gezockt habe. :green:
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

So, 18. Mai 2014, 11:18

Battle Academy
Ein Rundentaktik-Spiel im WW2-Setting. Hört sich nach etwas ähnlichem wie z.B. Panzer Corps an, ist aber vollkommen anders. Man bewegt keine Verbände über Hexfelder, sondern einzelne Einheiten über Quadrate. Dabei ist dann auch wichtig, von welcher Seite man angreift, Panzer z.B. sind hinten deutlich schwächer gepanzert als vorne. Im Großen und Ganzen spielen sich die Taktik-Gefechte ähnlich wie im neuen XCom (nur dass bei BA Sichtlinien u.ä. auch tatsächlich so funktionieren, wie sie sollen).

Es gibt drei Kampagnen (ich bin noch in der ersten), deren Einzelszenarien allerdings nichts miteinander zu tun haben und sich in beliebiger Reihenfolge spielen lassen. Vor dem Start muss man aus einem Pool von Einheiten seine Armee zusammenstellen und hat dafür nur einen bestimmten Geldbetrag. Was letzten Endes immer sehr knifflig ist: Kann ich auf AA verzichten und dafür eine andere Einheit nehmen? Nehme ich lieber einen großen, oder zwei kleine Panzer? SPAT oder towed AT? etc.

Macht das ganze Spaß? Überraschenderweise sogar sehr viel! Eigentlich fehlt mir all das, was ein Panzer Corps auszeichnet, aber BA hat dafür seinen ganz eigenen Reiz. Es ist extrem einfach zu lernen und zu bedienen, bietet aber dennoch eine große Spieltiefe. Zumindest für einen casual wargamer wie mich, wobei selbst Hardcore-Spieler von BA begeistert sind.
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Beiträge: 12205
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Do, 5. Jun 2014, 13:54

Inzwischen bin ich mit Battle Academy durch (28 Missionen, die jeweils 30-60min benötigen). Nach der ersten Kampagne, bei der ich alle Missionen beim ersten Versuch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad geschafft hatte, dachte ich noch, dass das Spiel zu leicht wäre. Was habe ich mich da geirrt... In der zweiten Kampagne waren dann vereinzelt echt harte Brocken dabei, die dann in der letzten Kampagne quasi zum Normalfall wurden.

Definitiv kein Spiel wie Panzer General / Panzer Corps, das ich bis tief in die Nacht spielen kann und das eine fast schon relaxende Wirkung hat. BA ist im Vergleich dazu derart nervenaufreibend, dass maximal eine Mission pro Tag drin war. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass man gegnerische Einheiten nur sieht, wenn sie frei in der Ebene stehen. Infanterie, die sich in Forts, Häusern o.ä. verschanzen, sieht man mit Panzern überhaupt nicht und mit eigener Infanterie nur dann, wenn man direkt nebendran zieht. Und dann ist es auch schon zu spät und man bekommt erstmal eine Salve ab. Einzige Gegenmaßnahme: Auf Verdacht auf Häuser etc. schießen oder Artillerie-Beschuss / Bomber-Angriffe ordern, in der Hoffnung, dass verschanzte Einheiten unterdrückt werden.

Auch ein Unterschied zu PG/PC: Verteidigungsmissionen funktionieren hier richtig toll. Man verschanzt sich und versucht möglichst gute Hinterhalte zu legen. Hier fühlt man sich richtig unter Druck gesetzt und gerät sofort in Gefahr, überrannt zu werden, wenn man leichtfertig vorgeht. Auch sehr schön: (Königs)Tiger sind realistischerweise quasi unverwundbare Bestien, wenn man sie nicht gerade von hinten überraschen kann. Und selbst im letzteren Fall muss der erste Schuss sitzen, sonst kann man sich von seinem amerikanischen Panzerchen gleich mal verabschieden.

Ja, ich mag das Spiel ;) Wer an Rundentaktik im WW2-Setting interessiert ist, sollte sich unbedingt die Demo anschauen (http://www.slitherine.com/files/bbc_ba/ ... -2.0.7.exe). Denn in diesem "Einsteiger"-Bereich wird man kaum was besseres finden.
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3150
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Re: Rundenstrategie à la Panzer General

Fr, 19. Feb 2021, 19:09

Seit einer Weile spiele ich auch Panzer Corps und das erinnert mich ganz stark an Panzer General 3D, was ich damals sehr gerne gespielt habe. Das Spielprinzip ist dasselbe und unterscheidet sich nur in Details. Mir macht Panzer Corps fast genauso viel Spaß wie damals Panzer General 3D – allerdings muss ich feststellen, dass ich doch ganz schön eingerostet bin und meinen Durchlauf durch die Germany-Campaign im zweitleichtesten Schwierigkeitsgrad glattweg versemmelt habe. :oops: Muss dazu sagen, dass Panzer General 3D meine einzige Berührung mit den SSI- und Generals-Spielen aus der damaligen Zeit war. Bis heute habe ich sonst keine Rundenstrategie im Zweiten Weltkrieg mehr gespielt, wobei es da ja auch nicht wirklich was anderes gab. Jedenfalls habe ich jetzt in Panzer Corps zwar ein paar Decisive Victorys geschafft, sonst aber nur normale Siege eingefahren, was dazu führt, dass die Russen irgendwann mit Übermacht gegen mich standen. Ich habe aber selbst auch genügend Fehler gemacht, Einheiten ohne Support angreifen lassen, mein Prestige so schnell ausgegeben wie ich es eingenommen habe und dann konnte ich meine Truppen vor der nächste Mission nicht aufrüsten. Oder ich habe Einheiten gekauft, die ich nicht setzen konnte, weil ich gar nicht so viel aufstellen darf. Das Spiel hat so ein paar Fallstricke, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind, Upgrades nur innerhalb von Truppengattungen sind auch so ein Ding, vernünftig mit Prestige umzugehen.

Ich habe mir jetzt ein paar Guides durchgelesen und auch mal versucht ein Youtube-Guide nachzuspielen. Klappt natürlich nicht, weil die Kämpfe immer anders ausgehen. Testweise habe ich das mal mit Savegames probiert und der Würfel hat gefühlt schon ne ganze Menge Einfluss beim Ausgang der Kämpfe. So wirklich schlau aus den Guides bin ich noch nicht geworden. Aber ich bin angespitzt, die Campaign von neuem zu beginnen und mich noch mal durchzubeißen. Am Ende machen die Szenarios und das Tüfteln um den geeigneten Spielzug doch wieder unheimlich Spaß. Mal sehen wie ich mich bei meinem nächsten Durchlauf schlage.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste