Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13279
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Mi, 20. Jun 2007, 17:27

Die Engländer haben wohl Blut geleckt (pun intended) und verbieten mal eben Manhunt 2 schon vor der Veröffentlichung.
"Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht" sagt BBFC Direktor David Cooke. "Wo möglich, bitten wir die Entwickler, etwaige Szenen, die gegen die Richtlinien des BBFC verstoßen, aus dem Spiel zu nehmen. Bei Manhunt 2 ist das allerdings nicht möglich, da der Titel den Fokus ganz klar auf Brutalität legt."

Irland zog heute nach.
"Das IFCO weiß, dass es Filme, DVDs und Videospiele gibt, die harte Gewalt darstellen. Diese ist allerdings nur ein einziges Element des Kontexts. In Manhunt 2 ist dies, so glaubt das IFCO, nicht der Fall. Dort gibt es keinen Kontext und das Level und die Anzahl der Gewaltdarstellung des Spiels sind inakzeptabel."

Take 2 und Rockstar sehen das gar nicht ein.
"Manhunt 2 ist eine unterhaltsame Erfahrung für Fans von Psycho-Thrillern und Horror. Das Spiel befindet sich auf gleicher Linie mit anderen Unterhaltungsformen für Erwachsene."
Weiter führen die beiden Firmen aus: "Wir glauben, alle Produkte sollten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Jeder sollte selbst entscheiden können, welche Art von Kunst und Medien er konsumieren möchte."
"Die Erwachsenen, die das Spiel spielen, werden verstehen, dass es sich dabei um fiktionales Entertainment handelt - nicht mehr, nicht weniger."


EDIT: Oder doch?
Nachdem der kommende Playstation-2- und Wii-Titel Manhunt 2 in Irland und England verboten wurde und von dem amerikanischen ESRB die Kennzeichnung "Adults only" erhielt, verschiebt sich das Spiel nun auf unbestimmte Zeit. Aufgrund von brutaler Gewaltdarstellung entschlossen sich die Jugendschützer in den Ländern dazu, dem Titel schon im Vorhinein den Garaus zu machen. Auch Italien zog bereits nach und lässt den Titel nicht auf den Markt gelangen.
Publisher Take 2 äußerte sich zu den Vorfällen gegenüber gamespot.com: "Take Two Interactive hat sich dazu entschlossen, Manhunt 2, aufgrund der Reaktionen des British Board of Film Classification und des Entertainment Software Rating Boards, vorerst nicht zu veröffentlichen. Wir glauben aber weiterhin an die Freiheit der Kreativität und des Marketing. Beide Faktoren sind essentiell für unser Geschäft und für großartiges Entertainment."
Zuletzt geändert von Ganon am So, 24. Jun 2007, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Freakkiller
Forumskrieger
Forumskrieger
Beiträge: 1787
Registriert: Mo, 1. Aug 2005, 22:11
Wohnort: Dresden

Di, 26. Jun 2007, 21:30

Gehört nicht wirklich zur Killerspiel-Diskussion, ist aber irgendwie verwandt:

Ich bin gerade beim Zappen auf ZDF hängengeblieben. Da lief bei Frontal 21 eine Reportage mit dem Titel "Nach der Schule Pornos - Sexuelle Gewalt unter Kindern". Da gings um von Minderjährigen begangene sexuelle Straftaten (Vergewaltigung, etc), die wohl in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben. Grundtenor war das die BPJM bzw. FSK nichts macht und die Musiker (Beispiel war Proll-Rapper Sido) die Verantwortung von sich schieben.

Fand ich schon verblüffend, dass da dasselbe Schema wie bei der Killerspiel-Diskussion verwendet wurde um den nächsten Aufschrei auszulösen.

bye Freakkiller
-----------------------------------------------------------
Seven, Brienne thought again, despairing. She had no chance against seven, she knew. No chance, and no choice.
She stepped out into the rain, Oathkeeper in hand.
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Mi, 27. Jun 2007, 10:47

Es ist immer Schema F. Opferpräsentation - idealerweise Kinder - simplifizierende Präsentation einer möglichen Ursache-Wirkungs-Beziehung als einzig mögliche Erklärung mit Benennung von Verantwortlichen. Damit ist jeder, der nicht sofort der präsentierten These zustimmt und eine mindestens ebenso simple und überzeugende Gegenthese präsentieren kann, schon mal in der Defensive. Niemand will auch nur in den Verdacht kommen, öffentlich Päderastie und Gewaltkriminalität als gesellschaftlich wünschenswert zu verteidigen. Damit ist der Verleumdungskampagne dann der Boden bereitet.

Es muß ja nicht mal bewußt als Verleumdungskampagne geplant sein, auch wenn es oft darauf hinausläuft. Ich will ja nicht mal bestreiten, daß die Reporter an das glauben, was sie da so verzapfen. Aber das Problem ist nun mal, daß sie ihren eigenen Aktivismus nicht als das erkennen, was er ist - Meinungsmache - und sich selbst für objektiv halten. Die Trennung von Meinung und Bericht ist in diesen Fällen aufgehoben, und im Zweifelsfall hat den Idealisten noch immer der Zweck die Mittel geheiligt.

Es muß noch viel stärker im allgemeinen Bewußtsein verankert werden daß wer mit legitimen Mitteln ein Ziel nicht erreichen kann, eher sein Ziel infrage stellen sollte statt auf die Wahl anderer Mittel zu verfallen. Aber im Angesicht von 4000 Jahren dokumentierter Menschheitsgeschichte ist diese Hoffnung wohl illusionär.
Du liest diesen Text nicht. Fnord.
 
Gomez
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 39
Registriert: Do, 10. Mai 2007, 13:17

Mi, 27. Jun 2007, 22:53

@Freakkiller:

Das Scheme ist wohl echt immer das selbe: Angst schüren, Halbwahrheiten verbreiten, schlecht recherchieren.........
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13279
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Fr, 20. Jul 2007, 19:16

Jetzt gibt's einen Ego-Shooter aus dem Iran. Gefördert vom "Institut für die intellektuelle Entwicklung von Kindern und jungen Erwachsenen" und geeignet um "ideologische Werte wie Opferbereitschaft und Märtyrertum zu vermitteln". Man kämpft dort nämlich als iranischer Soldat gegen Israelis. Das Sel wird besonders günstig angeboten damit es "für alle Kinder verfügbar" ist. *Link*
Ist mal eine andere Sichtwese auf das Thema... Propaganda-Shooter für Kinder.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Master Blaster
Schaumschläger
Schaumschläger
Beiträge: 259
Registriert: Di, 27. Feb 2007, 18:40

Fr, 20. Jul 2007, 20:50

Nichts für ungut aber Americas Army ist doch auch nichts anderes als ein Propaganda-Shooter. Das heißt jetzt nicht das ich das neue iranische Spiel gut finde (ich kenne es ja garnicht), aber hier im Westen gibt es sowas auch.
________________
Mr. President, it is not only possible, it is essential. That is the whole idea of this machine, you know. Deterrence is the art of producing in the mind of the enemy... the FEAR to attack. And so, because of the automated and irrevocable decision-making process which rules out human meddling, the Doomsday machine is terrifying and simple to understand... and completely credible and convincing.


PC Player-Leser von 12/98 bis 6/2001
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13279
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Fr, 20. Jul 2007, 21:56

Master Blaster hat geschrieben:
Nichts für ungut aber Americas Army ist doch auch nichts anderes als ein Propaganda-Shooter. Das heißt jetzt nicht das ich das neue iranische Spiel gut finde (ich kenne es ja garnicht), aber hier im Westen gibt es sowas auch.

Stimmt, streite ich gar nicht ab. Aber dass das als förderlich für die intellektuelle Entwicklung von Kindern angesehen wird, weil man da Israelis tötet, ist ja schon ein etwas anderer Ansatz.
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Online-Junkie
Online-Junkie
Beiträge: 4843
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

Sa, 21. Jul 2007, 03:47

Ganon2000 hat geschrieben:
Master Blaster hat geschrieben:
Nichts für ungut aber Americas Army ist doch auch nichts anderes als ein Propaganda-Shooter. Das heißt jetzt nicht das ich das neue iranische Spiel gut finde (ich kenne es ja garnicht), aber hier im Westen gibt es sowas auch.

Stimmt, streite ich gar nicht ab. Aber dass das als förderlich für die intellektuelle Entwicklung von Kindern angesehen wird, weil man da Israelis tötet, ist ja schon ein etwas anderer Ansatz.


ich glaube die iraner sind da einfach nur ehrlicher.

btw. ladet euch doch mal Kuma War. das spielt im irak und ist ebenso wunderbare propaganda.

http://www.kumawar.com/
----------------------------------------------------------
Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11029
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Sa, 21. Jul 2007, 11:01

KylRoy hat geschrieben:
ich glaube die iraner sind da einfach nur ehrlicher.


Na ja, was daran ehrlich sein soll, das "Vermittleln ideologischer Werte" (in dem Fall auch noch sowas wie Märtyrertum) als Förderung intellektueller Entwicklung zu verkaufen, will sich mir nicht so ganz erschließen.
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Online-Junkie
Online-Junkie
Beiträge: 4843
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

Sa, 21. Jul 2007, 14:15

ganz einfach. sie machen aus ideologischer schulung und propaganda keinen hehl. sie geben eben zu, dass es genau das ist.
----------------------------------------------------------

Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Beiträge: 11029
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Sa, 21. Jul 2007, 14:42

KylRoy hat geschrieben:
ganz einfach. sie machen aus ideologischer schulung und propaganda keinen hehl. sie geben eben zu, dass es genau das ist.


Dann sollen sie im Sinne der Ehrlichkeit auch ihr tolles Institut umbenennen. Was die da betreiben ist nämlich IMO das genaue Gegenteil von intellektueller Entwicklung...
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Sa, 21. Jul 2007, 15:46

Ganon2000 hat geschrieben:
Stimmt, streite ich gar nicht ab. Aber dass das als förderlich für die intellektuelle Entwicklung von Kindern angesehen wird, weil man da Israelis tötet, ist ja schon ein etwas anderer Ansatz.

Wer ist denn "der Feind" in AA?
Bärtige Männer nahöstlicher Anmutung. Nun wird nicht ausdrücklich gesagt, daß das "Araber" oder "Perser" sind, aber das ist ja auch kaum noch nötig.
Du liest diesen Text nicht. Fnord.
 
Benutzeravatar
Ganon
Ganonenfutter
All Star
All Star
Beiträge: 13279
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 17:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Sa, 21. Jul 2007, 23:59

Ssnake hat geschrieben:
Ganon2000 hat geschrieben:
Stimmt, streite ich gar nicht ab. Aber dass das als förderlich für die intellektuelle Entwicklung von Kindern angesehen wird, weil man da Israelis tötet, ist ja schon ein etwas anderer Ansatz.

Wer ist denn "der Feind" in AA?
Bärtige Männer nahöstlicher Anmutung. Nun wird nicht ausdrücklich gesagt, daß das "Araber" oder "Perser" sind, aber das ist ja auch kaum noch nötig.

Keine Ahnung. Ist AA nicht eher wie ein Armee-Übungs-Manöver aufgemacht, statt wie "echter" Krieg?
_______________________________
Leland Yee, the Senator that decided that violent videogames were so dangerous to society that he needed to propose a law that banned selling them to minors, was arrested recently for weapons trafficking. He was buying shoulder-mounted rocket launchers from an extremist Islamic group and accidentally sold them to a member of the FBI. I mean, thank God he doesn't play videogames or he might have really become a threat to society.

-- Extra Credits Episode 200
 
Benutzeravatar
Ssnake
Think Tank
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 2232
Registriert: Do, 5. Sep 2002, 23:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

So, 22. Jul 2007, 01:13

Einerseits.
Andererseits: Jeder der beiden Parteien sieht sich während der "Gefechtsübungen" in US-Uniform. Die anderen sind bärtige, mittelbraunhäutige Typen in Palästinenserschals.
Du liest diesen Text nicht. Fnord.
 
Benutzeravatar
KylRoy
1 R 1337
Online-Junkie
Online-Junkie
Beiträge: 4843
Registriert: Di, 2. Dez 2003, 10:09
Wohnort: 4th Rock from the Sun
Kontaktdaten:

So, 22. Jul 2007, 08:08

fflood hat geschrieben:
KylRoy hat geschrieben:
ganz einfach. sie machen aus ideologischer schulung und propaganda keinen hehl. sie geben eben zu, dass es genau das ist.


Dann sollen sie im Sinne der Ehrlichkeit auch ihr tolles Institut umbenennen. Was die da betreiben ist nämlich IMO das genaue Gegenteil von intellektueller Entwicklung...


intellektuelle entwicklung an sich ist völlig wertfrei und lässt die richtung in die es geht erstmal offen. man kann nicht abstreiten, dass es genau das ist.

genauso wie ein verteidigungsministerium auch einen offensivkrieg planen und starten kann. es mag ja letztendlich der verteidigung nutzen. ob es ethisch/moralisch in ordnung ist steht auf einem anderen blatt...
----------------------------------------------------------

Ich bin echt dankbar fuer 8 jahre PCPlayer-Abo. das GameStar Abo hab ich gekuendigt. die PCPowerplay fand ich auch nicht so richtig brauchbar. jetzt suche ich mein heil in online mags wie gamona.de, escapistmagazine.com, rockpapershotgun.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste