Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11094
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Extrem seltsame Frage: Gerät nicht installieren?

Di, 22. Jun 2004, 20:03

Das mag jetzt etwas bizarr anmuten, aber weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, Windows 98 verständlich zu machen, dass ich ein am USB-Port erkanntes Gerät nicht installieren will? Ich finde es nämlich auf Dauer etwas nervend, jedes Mal, wenn ich Win98 starte, die Installations-Aufforderung wegzuklicken. ;)
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mi, 23. Jun 2004, 00:00

Wie wäre es den betreffenden USB-Port im Gerätemanager zu deaktivieren? Müssten theoretisch aber in den meisten Fällen immer 2 Ports deaktiviert werden. Oder gib dem Drängen nach und installier das Gerät halt...
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11094
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Mi, 23. Jun 2004, 11:08

Abdiel hat geschrieben:
Wie wäre es den betreffenden USB-Port im Gerätemanager zu deaktivieren? Müssten theoretisch aber in den meisten Fällen immer 2 Ports deaktiviert werden.


Das wäre eine Möglichkeit, nur zögere ich da etwas, eben weil ich dann zwei Ports deaktivieren müsste. Andererseits hab ich eh nicht alle USB-Ports in Benutzung...

Oder gib dem Drängen nach und installier das Gerät halt...


Keine gute Idee. Das "Gerät" ist nämlich der (das?) Dongle von Cubase, und ich hab keine Lust, das extra nochmal unter Win98 zu installieren, mal ganz davon abgesehen, dass ich bezweifle, ob das überhaupt gehen würde, da Cubase mindestens Windows 2000 haben will...

Warum erscheint das Teil eigentlich nicht als "Unbekanntes Gerät" im Gerätemanager? Dann würde man es doch einfach deaktivieren können, oder?
 
Uli
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 32
Registriert: Fr, 30. Mai 2003, 10:00

Mi, 23. Jun 2004, 13:50

IIRC geht das, indem man bei der Treiberinstallation einfach immer auf "Weiter" anstatt "Abbrechen" klickt. Dann findet Windows keinen Treiber und das Gerät steht im Gerätemanager als unbekannt.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mi, 23. Jun 2004, 14:38

Mir war vorher nicht ganz klar, wie weit fflood mit der "Installation" gekommen war. Wenn man natürlich grundsätzlich die Installation immer abbricht, bleibt nichts anderes übrig als den entsprechenden USB-Port zu deaktivieren.
Die andere Möglichkeit ist, wie uli und ich gesagt haben, die Installation erstmal durchzuführen. Dann steht der Dongle als unbekanntes Gerät ohne installierte Treiber drin, es wird aber nicht jedesmal wieder versucht den zu installieren...
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
fflood
lange Leitung
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11094
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:02

Mi, 23. Jun 2004, 18:10

*grummel* Wie soll man denn auch darauf kommen, dass das Teil zwar als unbekanntes Gerät angezeigt wird, wenn man die Installation erstmal ohne Treiber durchführt, nicht jedoch, wenn man auf Abbrechen klickt. Naja, Windows und Logik...

Ich hab das Problem anderweitig gelöst: Auf der Website des Kopierschutzherstellers gibt es so ein kleines "License Control" Programm (das wohl hauptsächlich dafür da ist, anzuzeigen, welche Software auf dem Dongle registriert ist). Nachdem ich das installiert hatte, hat Windows den Dongle ordnungsgemäß als "USB Protection Device" erkannt. Ich konnte das Programm nachher sogar wieder deinstallieren, was mich dann kaum noch verwundert hat...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste