Sollen wir im Delphi-Forum bleiben, oder zum Notforum wechseln?

Umfrage endete am Do, 4. Jul 2002, 15:21

1. Wir sollten auf jeden Fall im Delphi-Forum bleiben
Keine Stimmen
2. Wir sollten im Delphi-Forum bleiben, solange es nicht zwangsweise Einzelpostings gibt
4 (22%)
3. Wir sollten ins Notforum wechseln
14 (78%)
 
Abstimmungen insgesamt: 18
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3130
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Sa, 29. Jun 2002, 16:36

Mmh, ist es allerdings. Welche Firmen waren das denn?
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Sa, 29. Jun 2002, 16:41

Naja hat sich eh erstmal erledigt da ich jetzt in Limbach-Oberfrona untergekommen bin und dort mein Diplom mache.

PS: Die Dresdner haben wenigstens noch abgesagt. Aus Chemnitz kam meist nicht mal ne Absage zurück. :evil:
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 1. Jul 2002, 17:39

Holla!

Cloud hat geschrieben:
...Ein paar meiner Kommilitonen sind schon fertig und haben an der Uni eine Stelle erhalten, ich will gar nicht daran denken, wieviel Geld die jetzt Monat für Monat zur Verfügung haben...

Undenkbar, bei uns an der FH (oder Uni) eine Festanstellung zu kriegen, geschweige denn auch noch viel zu verdienen. Da sieht man wieder, wie Gelder verteilt werden :?

thwidra hat geschrieben:
...Gerade in Dresden konnte ich in den letzten paar Monaten sehen, dass sich wirklich viel mittelständige und kleine Unternhemen angesiedelt haben (speziell im Büro/Informatik-Bereich). Das und die Ansiedlung einiger großer Firmen in den letzten Jahren hat zumindest Dresden ein gutes Standbein gegeben...

Wie Chellie aber schon andeutete stellen diese Firmen nicht gerade viele Studierte ein! Bestes Beispiel ist BMW in Leipzig. 5000 Arbeitsplätze, nur wieviel davon werden Hochschulabsolventen sein und in welchen Abteilungen werden sie eingesetzt? Da bleibt nur noch Qualitätssicherung und Gebäudetechnik (diplomierte Hausmeister :wink:)...

mfg
Abdiel
Zuletzt geändert von Abdiel am Mo, 1. Jul 2002, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11989
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mo, 1. Jul 2002, 17:46

Abdiel hat geschrieben:
Undenkbar, bei uns an der FH (oder Uni) eine Festanstellung zu kriegen, geschweige denn auch noch viel zu verdienen. Da sieht man wieder, wie Gelder verteilt werden :?


Wenn du eine Stelle suchst, dann komm nach Karlsruhe. Dass man hier sofort was bekommt, liegt nicht daran, dass hier Geld verpulvert wird, sondern dass unsere Uniabgänger derart in der Wirtschaft beliebt sind, dass sie schneller abgeworben werden, als sie A sagen können. Wir Studenten müssen uns zu jedem Semesteranfang von unseren Profs anhören, dass wieder mal vorerst eine Übung nicht stattfinden kann, weil mal wieder einer von einer großen Firma abgeworben wurde und erst Ersatz gesucht werden muss. Die Profs sind bei uns richtig froh, wenn sich mal einer entschliesst direkt an der Uni zu bleiben und nicht gleich das grosse Geld verdienen zu wollen...
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 1. Jul 2002, 17:58

Holla!

Ich hab keineswegs von "Geld verpulvern", sondern von "Geldverteilung" geredet! Haarsträubend welche gravierenden Unterschiede sich da im regionalen Vergleich ergeben, selbst innerhalb Sachsens. Ich kenn das Ganze noich einen Tick schlimmer im Kulturbereich, ein Ressort welches fast völlig von der staatliche Förderung abhängig ist!
Aber auch die Haushaltsperre für die Hochschulen bei uns noch vor der Sommerpause (die 2. in diesem Studienjahr) spricht doch für sich. Wenn man den Bericht der Hochschulkommission mal überflogen hat, bekommt man Lust sich auch so ein Fluzgzeug zu "chartern" :twisted:

mfg
Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Cloud
Wolke 7
All Star
All Star
Thema Autor
Beiträge: 11989
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:34
Wohnort: Ettlingen

Mo, 1. Jul 2002, 18:05

Wie gesagt: dass man bei uns gleich eine Stelle bekommen kann, liegt nicht am Geld, sondern am Personalmangel. Dass Gelder ungleich verteilt werden ist überall so - davon kann ich dir als Badener in Baden-Württemberg ein Lied singen, aber was für eines... Und für die Unis sind ja noch immer die Landesregierungen verantwortlich und nicht der Bund. Wenn eure Uni zu kurz kommt, weisst du ja, bei wem du dich da beschweren kannst :twisted:
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3130
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mo, 1. Jul 2002, 18:08

Abdiel hat geschrieben:
...
Wie Chellie aber schon andeutete stellen diese Firmen nicht gerade viele Studierte ein! Bestes Beispiel ist BMW in Leipzig. 5000 Arbeitsplätze, nur wieviel davon werden Hochschulabsolventen sein und in welchen Abteilungen werden sie eingesetzt? Da bleibt nur noch Qualitätssicherung und Gebäudetechnik (diplomierte Hausmeister :wink:)...

mfg
Abdiel


Aber BMW braucht doch auch viel eher Industriemechaniker und weitere "Fließbandarbeiter" (das ist jetzt nicht abwertend gemeint, ganz im Gegenteil). Ich glaube, in dem neuen Leipziger Werk werden da wirklich nicht viele Studies angestellt. Mein Bruder hat diesen Frühjahr seine Lehre abgeschlossen, und überlegt, sich dahin zu gehen. Dort würde er dann auch ein Gehalt bekommen, von dem ich noch lange Jahre träumen werde. Ein Job dort, den er mit Sicherheit bekommen würde, bedeutet, das er für's Leben ausgesorgt hat.

Abdiel hat geschrieben:
Ich kenn das Ganze noich einen Tick schlimmer im Kulturbereich, ein Ressort welches fast völlig von der staatliche Förderung abhängig ist!
Aber auch die Haushaltsperre für die Hochschulen bei uns noch vor der Sommerpause (die 2. in diesem Studienjahr) spricht doch für sich. Wenn man den Bericht der Hochschulkommission mal überflogen hat, bekommt man Lust sich auch so ein Fluzgzeug zu "chartern"


Ja, da hast du allerdings Recht. Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, hat IBM es abgelehnt, ein Produktionswerk nach Dresden zu setzen, als sie die Zustände unsere Uni gesehen haben. Die Haushaltssperre war für 8000 von uns Studies vor zweieinhalb Wochen auch der Grund zur Demo. Ich glaube, in Chemnitz und Leipzig muss zum gleichen Tag auch einiges los gewesen sein.
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3130
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mo, 1. Jul 2002, 18:13

Cloud hat geschrieben:
Wie gesagt: dass man bei uns gleich eine Stelle bekommen kann, liegt nicht am Geld, sondern am Personalmangel. Dass Gelder ungleich verteilt werden ist überall so - davon kann ich dir als Badener in Baden-Württemberg ein Lied singen, aber was für eines... Und für die Unis sind ja noch immer die Landesregierungen verantwortlich und nicht der Bund. Wenn eure Uni zu kurz kommt, weisst du ja, bei wem du dich da beschweren kannst :twisted:


Wir hier haben eben neben dem Personalmangel auch noch den Geldmangel...
Bei uns muss man aber noch bedenken, das ca. 80% des Haushaltes einfach festgelgt ist. Da kann unsere Landesfinanzminister einfach nichts verschieben. Und in den restlichen 20% liegt hauptsächlich der Kulturbereich und Bildung. und wenn Geld fehlt, dann wird da einfach gekürzt. Das heißt, dass schon die komplette Struktur der Finanzverteilung falsch ist, und Umdisponierungen das Ganze auf Dauer nur noch schlimmer machen...
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 1. Jul 2002, 18:25

Holla!

thwidra hat geschrieben:
Aber BMW braucht doch auch viel eher Industriemechaniker und weitere "Fließbandarbeiter" (das ist jetzt nicht abwertend gemeint, ganz im Gegenteil)...

Genau das meine ich ja. BMW ist nicht das einzige Beispiel, die wenigsten Firmen verlagern Ihre Entwicklungsabteilungen an die neuen Produktionsstandorte, wir sind schlichtweg gezwungen in die alten Bundesländer abzuwandern oder für weniger Geld bei einem der hiesigen mittelständigen Unternehmen zu arbeiten. Diese jedoch brauchen zwar junge Leute aber, wie Chellie schon sagte, am besten mit 5 Jahren Berufserfahrung. Das Problem spitzt sich auch noch dadurch zu, das viele Firmen Führungspersonal von Ihren Stammsitzen bei uns einsetzt und nicht aus der Region rekrutiert. Den "Übersiedlern" kanns egal sein, werden sie doch nach westlichem Tarif entlöhnt und bekommen auch noch Zulagen! Und die ganzen Investitionen der Firmen hier im Osten kommen ja nicht von ungefähr. Klar, wenn man alles in den Ar*** geblasen kriegt und zusätzlich Arbeitskräfte mit günstigeren Tarifen beschäftigen kann, da würde niemand nein sagen. Aber das ist eben die Vorstellung vom Aufschwung Ost :evil:

thwidral hat geschrieben:
Ja, da hast du allerdings Recht. Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, hat IBM es abgelehnt, ein Produktionswerk nach Dresden zu setzen, als sie die Zustände unsere Uni gesehen haben. Die Haushaltssperre war für 8000 von uns Studies vor zweieinhalb Wochen auch der Grund zur Demo. Ich glaube, in Chemnitz und Leipzig muss zum gleichen Tag auch einiges los gewesen sein.

Hat mich schon gewundert, das sie nicht wieder wie letztes Sommersemester bis zu den Semesterferien gewartet haben. Das war damals echt clever :wink:

mfg
Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 1. Jul 2002, 18:34

Holla!

Cloud hat geschrieben:
Und für die Unis sind ja noch immer die Landesregierungen verantwortlich und nicht der Bund. Wenn eure Uni zu kurz kommt, weisst du ja, bei wem du dich da beschweren kannst :twisted:

Tja, bei uns kommt jede Uni zu kurz (ohne Ausnahme). Die Regierung meinte lapidar wir hätten einfach zu viele Hochschulen. Komisch nur, das diese Instituionen fast alle vollends ausgelastet sind. Da kommen ja die Haushaltskürzungen gerade recht, um auch für die Zukunft ein gutes Bild abzugeben! :twisted: Vorbildlich, dass es in Chemnitz kein Klopapier gibt, derweil in Dresden Studenten die Hörsäle reinigen und die Profs Aufsciht über Grünflächen führen müssen und wir bekommen keine Unterrichtsmaterialien mehr kopiert da es am Papier mangelt (so geschehen letztes Jahr). Ja das lässt einen schon mit freudiger Erwartung in die Zukunft blicken

mfg
Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Chellie
Hamsterbacke
Goldjunge
Goldjunge
Beiträge: 6456
Registriert: So, 7. Apr 2002, 14:20
Wohnort: Sachsen (Rossau)
Kontaktdaten:

Mo, 1. Jul 2002, 18:35

Abdiel hat geschrieben:
Da bleibt nur noch Qualitätssicherung und Gebäudetechnik (diplomierte Hausmeister :wink:)...


@abdiel: Ja und falls du es noch nicht weist unserd Edelhausmeister ist jetzt in Siebenlehn endlich im Einsatz. Heute 1. arbeitstag.

cu
Chellie
Wir die Willigen, geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren.
Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, mit nichts alles zu tun.
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3130
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mo, 1. Jul 2002, 18:36

Abdiel hat geschrieben:
Holla!

thwidral hat geschrieben:
Ja, da hast du allerdings Recht. Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, hat IBM es abgelehnt, ein Produktionswerk nach Dresden zu setzen, als sie die Zustände unsere Uni gesehen haben. Die Haushaltssperre war für 8000 von uns Studies vor zweieinhalb Wochen auch der Grund zur Demo. Ich glaube, in Chemnitz und Leipzig muss zum gleichen Tag auch einiges los gewesen sein.

Hat mich schon gewundert, das sie nicht wieder wie letztes Sommersemester bis zu den Semesterferien gewartet haben. Das war damals echt clever :wink:

mfg
Abdiel


Wieso? Weil die Landesregierung dann schon in der Sommerpause ist? Tatsächlich war an dem Tag, die letzte Sitzung im Parlament (die natürlich wegen uns abgebrochen wurde...).
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 1. Jul 2002, 18:44

Holla!

thwidral hat geschrieben:
Wieso? Weil die Landesregierung dann schon in der Sommerpause ist? Tatsächlich war an dem Tag, die letzte Sitzung im Parlament (die natürlich wegen uns abgebrochen wurde...).
Hm, ich glaube wir reden aneinder vorbei oder ich hab da letztes Jahr etwas nicht mitgekriegt...

mfg
Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
Abdiel
Angry Angel
Goldfieber?
Goldfieber?
Beiträge: 8572
Registriert: Mo, 8. Apr 2002, 15:39
Wohnort: Sachsen

Mo, 1. Jul 2002, 18:48

Holla!

Chellie hat geschrieben:
@abdiel: Ja und falls du es noch nicht weist unserd Edelhausmeister ist jetzt in Siebenlehn endlich im Einsatz. Heute 1. arbeitstag.
Siebenlehn? Liegt ja schön an der Autobahn (hat ja eh kein Auto :D)! So viel Möglichkeiten gibts ja nicht in dem Kaff, weisst Du was es genau war?

mfg
Abdiel
People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing. (Florence Foster Jenkins)
 
Benutzeravatar
thwidra
Licht des Forums
Licht des Forums
Beiträge: 3130
Registriert: Do, 27. Jun 2002, 16:26

Mo, 1. Jul 2002, 18:49

Na ja, keine Ahnung, letztes Jahr war ich noch nicht dabei. Ich weiß nicht, wieso man das erst in den Semesterferien gemacht hat. Wobei ich denke, das da eh schon jeder zu Hause sitzt... Diesmal gab es ab 11 Uhr in aller Regel ja auch frei. ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste